Categotry Archives: Texte und Feedback von sibyll maschler

0

sibyll maschler: Steine

by

  

kreideweiß edel bunt

finden sprengen behauen

manche mit Schliff zum Karat

andere aus Lehm in Form gebrannt

zum Bauen von Grund Mauern Wällen Häusern

salzige für´s Tier

vergrabene am Grab

Ecksteine zum Stützen Erinnern Glauben

Denkmale Stolpersteine Findlinge

Monolithen im Gras sonnenwarm

Felsen vom Hang stürzend

bemoost algenglitschig

Uferfelsenplatten

kantig in Gruben Brunnen Halt gebend

dem Wasser Fluss Kanal

flache vom Sand überweht große

Kreise ziehend an der Oberfläche

Kiesel geschliffen gerundet bewegte

grummelnd am Grund im Meer

Steine rollen werfen fangen

zum Spielen Schmücken Senken

und der an meinem Hals

bist du


2018

Foto: sibyll maschler
0

sibyll maschler: Schnittig

by

sybill maschler IMG_7676

Die Zeit schneiden
mit der Schere
hörbar
wie ein Metronom
im Gleichschritt
Stiefel der Soldaten
auf dem Asphalt
scharf und kantig
der Widerhall
des Spechtschnabels am Baum

Mit der Zeit schneiden
die Kinder Löcher
in Zeitungen und Hosen
steigen Seifenblasen fallen
schimmern zwei Atemzüge lang
wie durchgeschnitten halb
in der Pfütze noch

Die Zeit schneidet
messerscharf
Falten in Haut Hirn und Hut
und Hoffnung wie
die Zeit schneiden

April 2017

sibyll maschler

Text und Foto:  sibyll maschler

0

sibyl maschler (Foto und Text): Zwischen den Lichtern

. . . . . . . . . Zwischen den Lichtern Wanderer in den Wäldern und Fluren sag, hast du es wiedergefunden das Glühwürmchen vom Sommeranfang in all den Nächten gelang dir das Greifen nach deiner Dunkelheit und diese zum Tier zu tragen zu dem kleinen um es zu bestärken in seinem Leuchten gegen die Übermacht der Sterne am Firmament lehrte es dich als Dank die Morsezeichen welche es hinauf sendet in der Hoffnung auf Antwort ohne zu ahnen dass jenes ferne Funkeln eine Supernova sibyl maschler August 2015

by

*

*

Zwischen den Lichtern

Wanderer
in den Wäldern und Fluren
sag, hast du es wiedergefunden
das Glühwürmchen
vom Sommeranfang
in all den Nächten

gelang dir
das Greifen nach deiner Dunkelheit
und diese zum Tier zu tragen
zu dem kleinen
um es zu bestärken in seinem Leuchten
gegen die Übermacht
der Sterne am Firmament

lehrte es dich
als Dank
die Morsezeichen
welche es hinauf sendet
in der Hoffnung auf Antwort
ohne zu ahnen
dass jenes ferne Funkeln
eine Supernova

sibyl maschler
August 2015

0

sibyl maschler: Von Wasser zu Wasser

. . . . . . . . . Von Wasser zu Wasser Nass getränkt werden wir an Land gespült gestillt und dennoch ... ▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau. Um diesen Artikel zu öffnen, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken. ▶ Note: This is a preview. Please click in the turquoise-colored heading, to open the article

by

*

Von Wasser zu Wasser

Nass
..getränkt
……werden wir
………..an Land gespült
……..gestillt
…..und dennoch
dürsten wir
was
..willst
du
…..mich
…….lehren
………..erbarmungslos
……..glaubst du
…….dich erheben zu können
……über mich
...stürzt
sang- und klanglos
..sollst du perlen
……aus Poren
……..rinnen auf meiner Haut
……und fließen
endlich zurück
ins Meer

1 2 7
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: