Categotry Archives: Termine

0

Einladung

by

19.2.2024 „Lesen und Schreiben“-Dielen-Gespräche in Potsdam

Kreativität braucht seine Zeit! Und manchmal kommen gebrochene Knochen, geplatzte Wasserleitungen, Abliefertermine u.v.a.m. dazwischen. Und manchmal braucht es dann erst wieder einen Anreiz zur Poesie.

Hiermit lade ich euch nun – etwas kurzfristig – zum „Lesen und Schreiben“ am Montag, den 19.2., ab 17 Uhr nach Potsdam ein.

Bitte meldet Euch spätestens bis Mittwoch, den 14.2., wenn ihr plant zu kommen! Tel.: 0331 / 70492939

Unter gleicher Tel._Nr. gibt es bei Bedarf auch weitere Informationen zum Frühjahrsseminar des Eitel Kunst e.V. vom 19.-21.4.2024 in 01561 Lampertswalde.

Zugleich die Erinnerung: Für das „GedankenWasser 155“ mit dem Arbeitstitel „unterwegs / in stürmischen Zeiten“ erwarten die Redakteure bis zum 8.3.2924 unter buecherasyl-lars@gmx.deeure Text- und Bildeinsendungen.

Es war schon ein wenig poetische „Saure-Gurken-Zeit“ und ich würde mich sehr freue, Euch endlich wieder zu sehen, zu sprechen, etwas von euch zu hören und lesen!

Euer Lars Steger

0

Lesen und Schreiben am 12. Juni

by

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,

ich möchte Euch für das nächste „Lesen und Schreiben“ zum Balkongespräch am Montag, dem 12. Juni 2023 ab 17 Uhr zu mir nach Hause nach Potsdam einladen. Früher kommen nützt gar nichts, da ich nicht viel eher aus der Schule zurück bin. Bitte meldet euch aber möglichst bis zum 9.Juni an!  

Da Lesen und Schreiben (L&S) damit wieder am zweiten Montag im Monat stattfindet, ist der Abstand zum letzten L&S diesmal ein wenig geringer und alles nicht mehr weit hin.

Eine sonnige, kurzweilig poetische Zeit wünscht euch bis dahin,

Euer Lars Steger

(Rückfragen bitte unter buecherasyl-lars(a)gmx.de)

0

Termine für Lesen und Schreiben

by

Lesen und Schreiben findet nun an wechselnden Orten statt. Nach den ersten Erfahrungen sind die Treffen produktiv und machen allen Teilnehmern viel Freude.

Termine 2023:

16. Januar in Schulzendorf

13. Februar in Potsdam

13. März im Prenzlauer Berg

Das für April geplante Seminar in Lampertswalde muss leider ausfallen. Dafür findet L&S am 17.04.2023 bei Gerhard statt.

22. Mai bei S. in Potsdam

12. Juni bei L. in Potsdam

10. Juli

25. bis 27. August Skulpturenpark Hoppenwalde bei Eggesin

Ergänzungen folgen.

Anhand verschiedener Informationen zusammengestellt, Andreas Schrock

0

Einladung zur Filmpremiere

by

GRABEN

Erhard Scherner – Erinnerungen

Donnerstag, 16. März 2023, 19 Uhr, Haus der Natur Potsdam

Lindenstr. 34, 14467 Potsdam (Innenhof der Waisenhausstiftung)

Erhard Scherner

Der Berliner Erhard Scherner, 1929 geboren, sang in den dreißiger Jahren im Chor der Rundfunkspielschar des Deutschlandsenders und wirkte als Kleindarsteller in Heinz Rühmanns legendärer „Feuerzangenbowle“ mit. Am Ende des Zweiten Weltkriegs geriet der Junge als Kindersoldat in amerikanische Kriegsgefangenschaft und lernte unter anderem, was fragebogened ist.Am Beginn der Neuen Zeit in Ostdeutschland studierte er an der Berliner Humboldt-Uni Deutsch und Geschichte und promovierte. In der jungen DDR wurde Scherner Neulehrer, Parteiarbeiter und Funktionär.Mit seiner Frau, der Sinologin Helga Scherner, lebte und arbeitete er mehrere Jahre als Verlagsmitarbeiter in China.Die Verwobenheit seiner Biographie in die Zeitläufte, in die deutsche und in die internationale Geschichte, prägte Scherners Denken und seine Weltsicht. Sie machte ihn zum unerschütterlichen Pazifisten. Erhard Scherner ist Lyriker, Nachdichter und Verfasser von „unerhörten Begebenheiten“, exzellenten Novellen im Goethischen Sinne. Der Autor rettete mitunter heimischen Kröten das Leben und angeblich rettete ein chinesischer Papagei das seinige…

Sven Boeck, Jahrgang 1968, ebenfalls Berliner, Dokumentarfilmer und Produzent, stieß durch einen Zufall auf die Biographie von Erhard Scherner. Was eigentlich nur als „Gespräche mit Ton“ geplant war, wuchs zum respektablen Film. Sven Boeck „gräbt“ gemeinsam mit seinem Protagonisten in Erinnerungen. Er betrachtet dessen Leben mit dem Blick der „Nachgeborenen“, die in einer anderen Zeit andere Hoffnungen und Erwartungen bewegen.

Anschließend Filmgespräch mit Erhard Scherner und Sven Boeck, Moderation: Jutta Schlott

Eintritt frei – Spenden erwünscht

0

Lesen und Schreiben in Schulzendorf

by

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,

nach dem sehr entspannten Seminar in Jahnishausen mit Musik, Malerei und neuen bzw. lange nicht gehörten Text-Stimmen geht der eitle Alltag weiter: das nächste „Lesen und Schreiben“ steht an.

Hiermit möchte ich Euch dazu auch im Namen der Gastgeberin ganz herzlich für Montag, den 10.Oktober, 17 Uhr nach 15732 Schulzendorf einladen. (Genaueres s. u.). Dort wird uns Anna, die wir in Jahnishausen für einen Tag in sehr anregenden Diskussionen kennenlernen durften, begrüßen. Damit kommen wir auch wieder deutlich näher an unseren Ursprung heran und ich hoffe, dass der Eine oder die Andere aus der Gegend es so leichter hat dazuzustoßen.

Fahrtechnisch gibt es neben den verschiedenen Mitfahrgelegenheiten (die 3 Brandenburger Vorstandsmitglieder haben schon mal zugesagt) ganz in der Nähe die Bushaltestelle „Münchner Straße / Schulzendorf“, so dass man aus KW, Wildau, und vom Bhf. Zeuthen gut rankommt.

Es soll auch wieder einen kleinen Input-Vortrag geben. Anna hat sich für „Goethes ‚Torquato Tasso‘ – der Künstler und die Mächtigen“ entschieden, weil einige von uns im Park Jahnishausen erlebten, wie die Tradition des sächsischen Königtums dort hochgehalten wurde.

Aber vergesst darüber die eigenen Texte nicht!

Wie immer zum Abschluss:  Bitte meldet euch vorher an, damit Anna weiß, mit wie vielen zu rechnen ist. (Am besten bis Samstag, den 8. Oktober!)

In der Hoffnung, möglichst viele von Euch wiederzusehen –

Euer Lars Steger
buecherasyl-lars@gmx.de
Tel.: 0331 24348293

0

Lesen und Schreiben

by

 
Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,

im Juni macht „Lesen & Schreiben“ eine Sommerpause. Für die folgenden Termine lade ich Euch in Absprache mit den anderen Organisatoren ein für:
 
- Montag, 11. Juli 2022, ab 17 Uhr zum L&S–Balkon-Gespräch in Potsdam bei mir
- Montag, 8. August 2022, ab 17 Uhr zum L&S-Garten-Gespräch in Potsdam bei sibyll,
- 2. bis 4. September 2022 (Fr - So) zu den Schloss-Gesprächen in Jahnishausen/Sachsen, mit Mitgliederversammlung
 
Interessenten melden sich bitte bei mir für weitere Informationen und damit wir planen können unter buecherasyl-lars@gmx.de.Soweit technisch möglich werden wir auch versuchen, wieder eine Video-Konferenz für Teilnehmer von außerhalb einzurichten.  
 
Bitte gebt rechtzeitig Bescheid, wenn Ihr plant zu kommen, und auch, wenn ihr sicher zu bestimmten Terminen nicht könnt!  

 
Auf ein baldiges Wieder-Sehen, -Lesen, -Hören! Bis dahin viele poetische Ideen wünscht Euch –
 
Lars Steger

0

Seminar im Mai 2022

by

Nach Rücksprache mit unserem Gastgeber, möchte ich hiermit zu unserem Frühjahrsseminar nach Lampertswalde einladen. Ab dem 04. Mai 2022 sind Malerinnen und Maler, Erholungssuchende und auch MusikerInnen willkommen. Es stehen mehrere Harfen, ein E-Piano, Tamburin, eine kleine Gitarre u.a. Instrumente zur Nutzung bereit. Zwei Tage später werden wir mit der literarischen Arbeit beginnen. Gegenwärtig haben sich dafür 8 Vereinsmitglieder angemeldet. Außerdem werden zwei interessierte Tagesgäste aus der nahen Umgebung erwartet, welche unsere Vorträge und Diskussionen gern kennenlernen möchten. Die Verpflegung wird freundlicherweise der Gastgeber organisieren. Am Sonntag, d. 8. Mai 2022, sollte im Gegenzug ein Sparschwein sein Futter bekommen. Zudecken und Kopfkissen sind ausreichend vorhanden, eigene Bettbezüge wären aber wünschenswert.

Bis dahin und darüber hinaus -> bleibt alle schön gesund!

Es grüßt Euch sibyll

Foto: sibyll j. maschler „Gärten der Welt – Berlin“





    	
0

Vereinsinformation

by

Liebe Vereinsmitglieder,
in Absprache mit unserem Vorstand, habe ich mit der langfristigen Planung unseres Sommerseminars begonnen. Demzufolge werden unsere diesjährigen Seminare ausnahmsweise beide in Sachsen stattfinden. Wie Ihr wisst, hatten wir den Zeitraum 2. bis 4. September 2022 verabredet. Inzwischen konnte ich neun Zimmer plus die Remise in Jahnishausen reservieren. Je nach Bedarf, werden wir die Zimmer einzeln oder mehrfach belegen. Vielleicht können wir ja auch mal wieder ein neues Gesicht in unserer Runde begrüßen. Wir sind jedenfalls offen dafür.

Weitere Einzelheiten zu gegebener Zeit.
Gruß von sibyll

1 2