Categotry Archives: Zitate

Links: Rezept zu Neujahr von Catharina Elisabeth Goethe

▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau, um diesen Artikel zu öffnen, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken. ▶ Note: This is a preview. Please click in the turquoise-colored heading of the article, and you can see the artikel.

by

1

Zitat von Juli Zeh: „Nimm eine Folge von Wörtern und schenke ihnen eine eigene Zeile“

"Nimm eine Folge von Wörtern und schenke ihnen eine eigene Zeile - sie werden aphoristisch erstrahlen, geheimnisvoll orakeln, vor versteckter Botschaft sprühen. Ein ganzes Gedicht erschaffst Du, indem Du einen Satz nimmst, die Interpunktion weglässt und die Zeilenbrüche kontraintuitiv setzt. Falls Dich jemand fragt, antwortest Du, dass Du auf diese Weise versteckte Bedeutungsschichten freilegst." Juli Zeh "Treideln - Frankfurter Poetikvorlesungen"

by

*

„Nimm eine Folge von Wörtern und schenke ihnen eine eigene Zeile – sie werden aphoristisch erstrahlen, geheimnisvoll orakeln, vor versteckter Botschaft sprühen. Ein ganzes Gedicht erschaffst Du, indem Du einen Satz nimmst, die Interpunktion weglässt und die Zeilenbrüche kontraintuitiv setzt. Falls Dich jemand fragt, antwortest Du, dass Du auf diese Weise versteckte Bedeutungsschichten freilegst.“ Juli Zeh „Treideln – Frankfurter Poetikvorlesungen“
Dieses Zitat verdanken wir einem Hinweis von Christian Rempel.

0

Schreibhandwerk – Hinweis zur Verwendung von Zitaten – Urheberrecht

Nur Zitate von Personen und Übersetzern, die länger als 70 Jahre tot sind, sind gemeinfrei und dürfen ohne Bedenken genutzt werden. Ebenso dürfen Zitate, die nicht die nötige Schöpfungshöhe aufweisen, genutzt werden. Um sicherzustellen, dass urheberrechtliche Vorschriften nicht umgangen werden, dürfen bei Schriftstellern und Buchautoren nicht mehr als 10 (kurze) Zitate aufgenommen werden. Bei Übersetzungen ist zu beachten, dass an die Stelle des Urhebers der Übersetzer tritt.Übersetzer sind namentlich,möglichst mit Lebensdaten, zu nennen. Quelle: https://de.wikiquote.org/wiki/Wikiquote:Urheberrecht

by


Auch bei der Verwendung von Zitaten sind Urheberrechte zu beachten

„Nur Zitate von Personen und Übersetzern, die länger als 70 Jahre tot sind, sind gemeinfrei und dürfen ohne Bedenken genutzt werden. Ebenso dürfen Zitate, die nicht die nötige Schöpfungshöhe aufweisen, genutzt werden.

 

Um sicherzustellen, dass urheberrechtliche Vorschriften nicht umgangen werden, dürfen bei Schriftstellern und Buchautoren nicht mehr als 10 (kurze) Zitate aufgenommen werden. Bei Übersetzungen ist zu beachten, dass an die Stelle des Urhebers der Übersetzer tritt. Übersetzer sind namentlich,möglichst mit Lebensdaten, zu nennen.“ Quelle: wikiquote.Urheberrecht

                                                                                                              Onlineredaktion: Liane Fehler

0

Zitat von Khalil Gibran: „Bäume sind Gedichte …“

"Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt. Wir fällen sie nieder und verwandeln sie in Papier, um unsere Leere zu dokumentieren." Khalil Gibran, in "Sand und Schaum", / Sand and Foam, 1926

by

*
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.“ *(Khalil Gibran – Poet)
1 2 4
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: