Tag Archives: * Jahreszeitenprogramm ✔

0

Liane Fehler: Metamorphose

entdecke Stille in mir meine Luftwurzeln entern die Wolken schmecke das Blau mit dem ich mich vereine werde Melodie und lege mich als Lied über das Land in Erinnerung an einen schönen Nachmittag Dorit, Lars, Gerhard, Ellen Heinz und Magdalene gewidmet

by

*

*

entdecke Stille in mir
meine Luftwurzeln
entern die Wolken
schmecke das Blau
mit dem ich mich vereine
werde Melodie und
lege mich als Lied
über das Land

10.06.2015

in Erinnerung an einen schönen Nachmittag
Dorit, Lars, Gerhard, Ellen Heinz und Magdalene gewidmet

0

Liane Fehler: Wintermorgen (Audio) – winter’s morning – Bild: Winter von Gerhard Jaeger

▶ Hinweis: Um die Audiodatei öffnen und anhören zu können, bitte in die Artikelüberschrift oder das Wort “Weiterlesen” klicken.

by

0

Liane Fehler: Herbstlied

Herbstlied Frank Partusch gewidmet Die Erde atmet nach dem Sommer aus. Der See spiegelt ein kühles Blau er ruft nicht mehr: „Komm doch herein!“ und doch besuch ich ihn noch gern und alle Last von mir fällt wieder in sein Blau hinein Mit goldenem Sonnenlicht schreibt Herbst auf Ahorn, Eiche, Erle ein Gedicht Die gelben, roten, braunen Blätter raunen sieh uns nur an und ...

by

*

Frank Partusch gewidmet

Die Erde atmet nach dem Sommer aus.
Der See spiegelt ein kühles Blau
er ruft nicht mehr: „Komm doch herein!“
und doch besuch ich ihn noch gern
und alle Last von mir
fällt wieder in sein Blau hinein

Mit goldenem Sonnenlicht
schreibt Herbst
auf Ahorn, Eiche, Erle ein Gedicht
Die gelben, roten, braunen Blätter raunen
sieh uns nur an und
füll Dein Herz mit frohem Staunen

Mein Freund der Wind regiert –
die Blätter fallen sacht
oder sie fliegen –
Sie tanzen, wie ich tanzen möcht –
der Himmel ist so weit und schön
wär ich ein Blatt, dann würd ich voller
Übermut ganz leicht über die Lande wehn

Das Leben feiert sich – die Früchte sind gereift
die jungen Schwäne, Reiher sind nun groß
Sie spürn, wie ich, hier schließt sich der Kreis
und fliegen kräftig Flügel schlagend los.

Oktober 2014

0

Liane Fehler: Arabeske – ein Audio-Lyrikbeitrag

▶ Hinweis: Um die Audiodatei öffnen und anhören zu können, bitte in die Artikelüberschrift oder das Wort “Weiterlesen” klicken. ▶ Note: Please click in the turquoise-colored heading of the article or in the word “ Weiterlesen (it means Continuing to read”). After that you are able to open and listen the audio file.

by

0

Gerhard Jaeger: Maikätzchen mit weichem Fell

ich komme schnell werfe alles hin Wortgestammel, Papiergerammel Tabakgegammel. Komme dir meine Hand zu bringen. Komme deine Wärme zu holen. Komme, um zu kommen um zu streicheln um zu schauen, weil so viel Licht ist in deinen Augen, weil so viel Mond hinein paßt, weil alles darum herum sein muß, damit du stiller atmest unter meiner Hand

by

*
*


ich komme schnell
werfe alles hin

Wortgestammel,
Papiergerammel
Tabakgegammel.

Komme dir meine Hand zu bringen.
Komme deine Wärme zu holen.
Komme, um zu kommen

um zu streicheln
um zu schauen,

weil
so viel Licht ist
in deinen Augen,

weil
so viel Mond hinein paßt,

weil
alles darum herum sein muß,

damit du stiller atmest
unter meiner Hand

0

Lars Steger: mein tal im nebel

mein tal im nebel erinnerung unterm schnee rückkehr ohne dich

by

*
*
*
*
mein tal im nebel
erinnerung unterm schnee
rückkehr ohne dich

1

Libella Hoge-Yazar: Oktobergolden

Oktobergolden lachen leuchtende Bäume Herzrotgefunkel Herzrotgefunkel leuchten lachende Bäume Oktobergolden

by

*
*
*
*
Oktobergolden
lachen leuchtende Bäume
Herzrotgefunkel

Herzrotgefunkel
leuchten lachende Bäume
Oktobergolden

1

Liane Fehler: Wintermorgen – Winter morning – aus der Anthologie unDichternebel: 2001 – 2015

. . . . . . . . . Wintermorgen Eisblau das Land von Dächern und Wipfeln schwebt weiß auf grauen Straßen glitzerndes Eis Backsteinrot verspricht Wärme im Haus auf dem Schnee sind Fährten ein Rätsel Bekomm es heraus Frühjahr.2010

by

0

Lars Steger: mein thüringer tal

mein thüringer tal weiße welt so eng und weit schneehauch überm harsch

by

*
*
*
*
mein thüringer tal
weiße welt so eng und weit
schneehauch überm harsch

0

Lars Steger: aus der nebelwand

aus der nebelwand kufen über harschem schnee so klingt die kindheit

by

*
*
*
*
aus der nebelwand
kufen über harschem schnee
so klingt die kindheit

0

Liane Fehler: Weiße Unschuld – White innocence

.und wieder breitet sich die weiße Unschuld übers Land und deckt die nackten Büsche zu Bezieht die Kornfeldbetten mit frischen weißen Laken und nichts mehr ist zu ahnen. . . . . . . . . . Und wieder breitet sich die weiße Unschuld übers Land und deckt die nackten Büsche zu Bezieht die Kornfeldbetten mit frischen weißen Laken und nichts mehr ist zu ahnen.

by

*

*

Foto: Winter-Märchen – quarknet.

*

und wieder breitet
sich die weiße Unschuld
übers Land
und deckt die nackten Büsche zu
Bezieht die Kornfeldbetten
mit frischen weißen Laken
und nichts mehr
ist zu ahnen.

*
*

0

Lars Steger: Gedichte auf Eintrittskarten National Gallery / Erste Säle – der wind im korngold

der wind im korngold wirbel aus wolken grellweiß zypressensommer

by

*
*
*
*
der wind im korngold
wirbel aus wolken grellweiß
zypressensommer

0

Liane Fehler: In Deinem Blick Frühling

bedecke meine Lider mit Schnee erwarte Kühle im Kopf doch Lebensatem blies warm ins Genick schönes Schaudern

by

*

Foto: regenbogen-k  quarknet
*

Bedecke meine Lider
mit Schnee
erwarte Kühle im Kopf
doch Lebensatem
blies warm ins Genick
schönes Schaudern

*
*
*
*

0

Gerhard Jaeger: Wenn die Igel sich anschicken – Aus der Anthologie unDichternebel: 2001 – 2015

Wenn die Igel sich anschicken das Laub zu häufen vor dem Schnee kommen kühl aus dem September Abende fremd und doch vertraut an meine Stirn und fragen: Sag wohin nun wollen wir mit unserem Traum Der Abendtau sinkt lautlos unter meine Hand am kalten Tisch ein schwarzer Samt umhüllt die Schulter. Der Lärm das laute Nein der Sommerstimme ist mit diesen Vögeln auf der Flucht vor mir

by

*

Wenn die Igel sich anschicken

das Laub zu häufen
vor dem Schnee

kommen
kühl aus dem September

Abende
fremd und doch vertraut
an meine Stirn
und fragen: Sag wohin nun
wollen wir
mit unserem Traum

Der Abendtau sinkt lautlos
unter meine Hand
am kalten Tisch
ein schwarzer Samt umhüllt
die Schulter. Der Lärm
das laute Nein
der Sommerstimme ist
mit diesen Vögeln
auf der Flucht*

vor mir

Das Gedicht wurde veröffentlicht in der Jubiläumsanthologie: “unDichterNebel” 2001 – 2015
(ISBN  978-3-941394-40-7 / Osiris Druck Lpz.)
                               

0

Liane Fehler: Viva la vida – Erlebe das Leben – Experience the life

. . . . . . . . . Im Brennnesselkleid sah ich die Sonne unter gehen Nachtschwarze Seide kühlt meine Haut und ich beginn zu träumen Im Siebenblauen Leinen begegne ich dem Tag Ich tanze wild und zieh den Regenbogen an ich schwebe für Momente in der Luft Nehm ich die Flügel die Du mir verliehen strahl ich in weißen Federn weißem Flaum Ich hebe ab im Federkleid und landen werde ich bei Dir in ferner Zeit im tief, tief roten Kleid Foto: maedchen-sonnenuntergang-k http://quarknet.de/personen-menschen.php

by

*
*

Foto: quarknet.de


Im Brennnesselkleid
sah ich die
Sonne unter gehen

Nachtschwarze Seide
kühlt meine Haut und
ich beginn zu träumen

Im Siebenblauen Leinen
begegne ich dem Tag

Ich tanze wild und zieh
den Regenbogen an
ich schwebe für Momente
in der Luft

Nehm ich die Flügel
die Du mir verliehen
strahl ich in weißen Federn
weißem Flaum

Ich hebe ab im Federkleid
und landen werde ich
bei Dir in ferner Zeit
im tief, tief roten Kleid

Aus diesem Text hat Gerhard Jaeger das Lied „viva la vida“ gemacht.

▶ Liane Fehler liest: „Viva la vida“… Audio Lyrikbeitrag

Das Gedicht wurde veröffentlicht in der Jubiläumsanthologie: “unDichterNebel” 2001 – 2015
(ISBN  978-3-941394-40-7 / Osiris Druck Lpz.)

*
*


1

Lars Steger: Fallada, da du tanztest

im Elsterjahr, tränenverhangen lächelnder Bovist in sonnenumspülten dunklen Zimmern durch die Läden kriechen die Bäume Gerüche und Gerüchte während die Wolkendecken lautlos aneinander vorbei dröhnen, wabern die Wichtigkeiten übers platte Land UnterhaltungsMarschMeldungenKlassik der immer zu frühe Abend das verkrallte Alleinsein im Arm ein brennender Hall euer sich halten wollendes Niederreißen ohne Aussicht, ohne Blick über Wiesen der Atem der Gräser käferversponnen Kinderlachen, Bienenstille zerweht im Rauschen des Grammophons kratz die Geschichte vom kleinen Mut aufs Papier vergißt nicht (beim Wiedersehen von Roland Gräfs "Fallada - letztes Kapitel") (aus: “Zwischen den Zeiten 1990-2000″ (Anth.); hrsg. von Eitel Kunst e.V., Peter-Segler-Verlag, 2003, 2. Aufl., ISBN 978-3-931445-07-2)

by


im Elsterjahr, tränenverhangen
lächelnder Bovist
in sonnenumspülten dunklen Zimmern
durch die Läden
kriechen die Bäume
Gerüche und Gerüchte
während die Wolkendecken lautlos
aneinander vorbei dröhnen, wabern
die Wichtigkeiten übers platte Land
UnterhaltungsMarschMeldungenKlassik
der immer zu frühe Abend
das verkrallte Alleinsein
im Arm ein brennender Hall
euer sich halten wollendes Niederreißen
ohne Aussicht, ohne Blick
über Wiesen der Atem der Gräser
käferversponnen
Kinderlachen, Bienenstille
zerweht
im Rauschen des Grammophons
kratz die Geschichte vom kleinen Mut
aufs Papier
vergißt nicht

*
(beim Wiedersehen von Roland Gräfs „Fallada – letztes Kapitel“)
*
(aus: “Zwischen den Zeiten 1990-2000″ (Anth.); hrsg. von Eitel Kunst e.V.,
Peter-Segler-Verlag, 2003, 2. Aufl., ISBN 978-3-931445-07-2)

0

Liane Fehler: Novemberherz – Novemberheart

Novemberherz erzählst von Liebe Wortgemälde alle Gedanken fliegen auf Deine verstummten Schreie fallen mir vor die Füße Zeit hängt überm Zaun

by

 *

   Foto: sonnenstrahlen-k
   http://quarknet.de/himmels-fotos.php

*
erzählst von Liebe
Wortgemälde
alle Gedanken
fliegen auf

Deine verstummten
Schreie
fallen mir vor die Füße
Zeit hängt überm Zaun

tanze um den Stein
in dem Du bist
noch hör ich das Lächeln
in Deiner Stimme

suche Wahres
in Tagträumen
schlaflosen Nächten
Sehnsucht mit Dir
den Wind zu überholen

singe an
gegen die Stille
die meinen Mut frisst

entschwunden
in die Novemberfarben
Dein Schatten
mit meiner Hoffnung

11.Mai 2012

Das Gedicht wurde veröffentlicht in der Jubiläumsanthologie: “unDichterNebel” 2001 – 2015
(ISBN  978-3-941394-40-7 / Osiris Druck Lpz.)

0

Lars Steger: mein haus wirft schatten

mein haus wirft schatten ins rötliche morgenlicht im frühfrost gesang

by


*


mein haus wirft schatten
ins rötliche morgenlicht
im frühfrost gesang

0

Lars Steger: Im Aufprall der Stille. Erster Spaziergang

weit hinter den dünen und dem deichring meines wunschortes in der wacholderheide hört das meer sich sehr leis noch weit an. nah

by


*

 

weit hinter den dünen
und dem deichring      
meines wunschortes

in der wacholderheide
hört das  meer sich sehr leis
noch weit an. nah

säuselt der wind durchs schilf
unsichtbar das plätschern
und schlagen von gefieder

den neugebauten weg
entdecken folgen verlassen
ein pfad zum bodden hin

morsch liegt der pfahl
eines seezeichens am ufer

vom gegenüberliegenden
winkt eine kirche

ein federbalg zerweht
dem dorf zu

1

Gerhard Jaeger: Regenschleier

trägst sie her vor dir trägst ein Gewölk aus Frische ein Grau überm Grün das Blüten durchschweben diese weißen der Kirschen deren Saft später mir blutet vom Puls, wenn junihaftes Blau vom Abschied kündet

by


*
*
trägst sie her vor dir
*
trägst ein Gewölk aus Frische
*
ein Grau überm Grün
*
das Blüten durchschweben
*
diese weißen der Kirschen
*
deren Saft später mir
*
blutet vom Puls,
*
wenn junihaftes Blau
*
vom Abschied kündet
*
und barmherzig
*
Sonne brennt
*
darüber hinweg

 

0

Liane Fehler (Text und Foto): Fliederduft verspricht – smell of lilac promises

Fliederduft verspricht... Erfüllung der Frühlingsnacht Wachtraum – Traumnacht – ach… Text: Liane Fehler Foto "Flieder": Sebastian Schulz

by

*

**

  Fliederduft verspricht…
..Erfüllung der Frühlingsnacht
,,Wachtraum – Traumnacht – ach…

0

Aus der Anthologie unDichternebel: 2001 – 2015 – Liane Fehler: Arabeske

Arabeske heißt mein wildes Pferd es trug mich im Teufelsritt durch den Frühling in den Sommer bis zu dieser Nacht gelange durch die Gärten „de Aranjuez“* auf die Mondsichel weiches Licht fließt auch auf die allein Träumenden über die traurigen, großen Kinder die erwachsen tun

by

*


Arabeske

heißt mein wildes Pferd
es trug mich im Teufelsritt
durch den Frühling
in den Sommer
bis zu dieser Nacht
gelange durch die Gärten
„de Aranjuez“*
auf die Mondsichel
weiches Licht fließt
auch auf die
allein Träumenden
über die traurigen, großen Kinder
die erwachsen tun

Mein Blick findet
in der Ferne – Dich
Kommst Du?
Wartest Du?

Meinem Rappen
flüstere ich Deinen Namen ins Ohr
Fasse in seine Mähne
reite über die schwarzen Himmel
die Blauen – die Weißen

Sommer 2012*

*
*Arabeske: orientalische Musikrichtung arabischen Ursprungs, die Texte handeln oft von unerfüllter Liebe und dem Leiden an der Welt.
* Concerto de Aranjuez von Joaquín Rodrigo zählt zu den populärsten Musikstücken des 20. Jahrhunderts.
 
Das Gedicht wurde veröffentlicht in der Jubiläumsanthologie: “unDichterNebel” 2001 – 2015
(ISBN  978-3-941394-40-7 / Osiris Druck Lpz.)
*
0

Liane Fehler: Ellipse – aus der Anthologie unDichternebel: 2001 – 2015

ineinander verschmelzen eins sein auf brennenden Laken für Sekunden sich wieder erkennen danach als Gestirne die eigene Bahn ziehen

by

*

Foto: Mond
von quarknet.himmel-wolken

*

 ineinander verschmelzen
eins sein
auf brennenden Laken
für Sekunden
sich wieder erkennen
danach
als Gestirne
die eigene Bahn ziehen
im Kosmos der Zeit
und doch
wissen
wo der andere ist

 wo der andere ist
wissen
und doch
im Kosmos der Zeit
die eigene Bahn ziehen
als Gestirne
danach
sich wieder erkennen

für Sekunden
auf brennenden Laken
eins sein
ineinander verschmelzen


Das Gedicht wurde veröffentlicht in der Jubiläumsanthologie: “unDichterNebel” 2001 – 2015
(ISBN  978-3-941394-40-7 / Osiris Druck Lpz.)

1 2
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: