Tag Archives: Allgemein

0

Weitere Exponate in der Online-Galerie des „Eitel Kunst e.V. – eine Sammlung unDichter“

by

Ihr Lieben,
es gibt weitere Exponate in unserer Online-Galerie,
mehr Fotos und Bilder, – Erinnerungsstücke.


Aufgrund Eines Hinweises von Christian Rempel gibt es eine Ergänzung:


Wo findet man die Online-Galerie?
Antwort: Im schwarzen Bereich auf dieser Startseite ganz unten.

Wer mehr dazu erfahren möchte, dem empfehle ich den Artikel: Überraschungen gefällig?

Auch auf der Sidebar (der schmalere Bereich auf dieser Seite) sind Texte und Bilder aus den vergangenen neun Jahren, seitdem ich begonnen habe, den Blog aufzubauen, dazu gekommen.

Ich wünsche Euch schöne Sommertage und Freude beim Entdecken von alten und neuen Texten, Bildern, Fotos und Liedern.

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Redaktionsschluss für das nächste Gedankenwasser (Gewa) ist Sonnabend, der 31.Juli 2021

by

Stephan und Andreas lassen uns wissen :

„Ihr Lieben,
wir haben den Redaktionsschluss für das nächste Gewa verschoben. Statt diesen Sonntag, 18. Juli wäre es nun Sonnabend, 31.Juli.“

Wer möchte, kann jetzt noch länger die Chance nutzen und mit zum Gelingen des Gedankenwassers beitragen. Eine gute Nachricht.

Liane Fehler Onlineredaktion

1

Überraschungen gefällig?

by

Ihr Lieben,
wer schafft es, sich bis in den schwarzen Bereich der Startseite ganz unten durch zu arbeiten? Zugegeben, der schwarze Bereich – das war lange irgendwie unspektakulär, doch nun gibt dieser schwarze Hintergrund einen schönen Platz für eine Galerie her.
Da hatte ich eine Idee und Freude daran, diesen Platz kreativ zu nutzen. Die Fotos und Bilder scheinen zu leuchten durch diesen starken Kontrast.

Die Online-Galerie bietet die Möglichkeit, viele „Schätzezu präsentieren.
Sie ähnelt damit vom Prinzip dem Slider (Schieberegler) ganz oben auf der Startseite. Wo ich regelmäßig die Beiträge wechsle, damit mehr entdeckt werden kann. Auch zur Erinnerung kann es dienen.

Die Online-Galerie – wie funktioniert sie?
Hier spielt der Zufall eine Rolle, ob Erinnerungen an Titelbilder eines GeWa, künstlerisch Fotos, gemalte Bilder oder Zeichnungen ausgewählt werden und in welcher Konstellation.
Es ist immer wieder anders und auch die Mischung spielt eine Rolle. Welche Objekte nebeneinander oder nacheinander zu sehen sind, entfalten je nach Positionierung ganz unterschiedliche Wirkungen.
Wer will, klickt auf das ausgewählte Objekt zum Beispiel ein Bild und gelangt an den entsprechenden Beitrag im Blog und kann es dann beispielsweise in voller Größe sehen oder gemeinsam mit einem Gedicht oder einem Liedtext betrachten.

Ich hoffe, die Online-Galerie beinhaltet für Euch einen zusätzlichen Nutzen und führt zu interessanten Entdeckungen oder schönen Erinnerungen. So ging er mir als ich mich an die Zusammenarbeit mit Nottekunst erinnerte Eitel Kunst meets Nottekunst. (Liebe Grüße an dieser Stelle an alle, denen es auch so geht.☺) Oder beim Anblick eines anderen Fotos erinnerte ich mich an ein Seminar an dem Ch.Hohberg mit im Mehr-Generationen-Haus beteiligt war.

Beim Erstellen dieser Galerie ist mir bewusst geworden, wie witzig und – oder kreativ unsere Künstler sind – wie gute Beobachter unter den fotografierenden Dichtern oder den texenden Fotografen sind. Manche sind Multitalente, da gibt es gute Texte und Fotos etc.
Vielleicht vermittelt sich auch darüber eine Inspiration, wer weiß?

Am besten Ihr macht Euch selbst ein Bild von der neuen Online-Galerie.
Dabei wünsche ich Euch eine gute Zeit.

Ich habe noch eine Bitte.
Wer von den Gedankenwasser-Machern noch ein Titelbild eines Gedankenwassers in elektronischer Form zur Verfügung stellen kann, fühle sich gebeten, dies an mich zu senden.
Meiner Meinung nach gehört auch das zur Geschichte unseres Vereins und illustriert unseren Weg.
Sehr oft steckt auch darin Sehens- und Bewahrenswertes.
Vielen Dank.

Liane Fehler Onlineredaktion

2

Textarbeit Arbeitsgruppe von und für Autoren unseres Vereins

Ihr Lieben, die Treffen, wie früher, als wir uns gegenseitig die neuen Texte vorstellen konnten sind für mich schon zur Erinnerung an eine Zeit geworden, die vorüber zu sein scheint. Wer von uns jedoch weiter schreibt, möchte vielleicht auf den bewährten Austausch mit vertrauten Menschen, Dichtern nicht verzichten. Deshalb könnten wir eine Textarbeit Arbeitsgruppe von Autoren unseres Vereins bilden und ...

by

Ihr Lieben,
die Treffen, wie früher, als wir uns gegenseitig die neuen Texte vorstellen konnten sind für mich schon zur Erinnerung an eine Zeit geworden, die vorüber zu sein scheint. Wer von uns jedoch weiter schreibt, möchte vielleicht auf den bewährten Austausch mit vertrauten Menschen, Dichtern nicht verzichten. Deshalb könnten wir eine Textarbeit Arbeitsgruppe von Autoren unseres Vereins bilden und in einem geschützten Bereich (Der Zugang würde über ein Passwort erfolgen.) an den Texten arbeiten – feilen. Wer Interesse an der Beteiligung hat, macht sich bitte bemerkbar.

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Daten sichern – Empfehlung Eurer Onlineredaktion

by

Ihr Lieben,
Daten sichern ist derzeit ein Thema. Wer von unseren Autoren hier Texte im Blog veröffentlicht sieht, sie aber zu Hause nicht mehr hat, könnte sicherheitshalber von den eigenen Texten Sicherheitskopien anfertigen. Nicht selten geht der heimische PC kaputt und damit verschwinden auch Gedichte und Bilder.

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Zum 31. Vereinsgeburtstag des „Eitel Kunst e.V.“ im Jahr 2021 gibt es eine „Festtags-Woche“ im Blog

by

Vor ein paar Tagen, am 17. Juni 2021, war unser 31. Vereinsgeburtstag.
Wir leben, denken und dichten weiter.

Eine Art „Festtags-Woche“ im Blog ist für alle Interessierten bereitet.

Wer jetzt selbst keine Beiträge künstlerischer Art zur Verfügung stellen kann oder möchte, könnte sich trotzdem beteiligen, indem ein Feedback über die Kommentar-Funktion gegeben werden könnte.

Ein wesentlicher Bestandteil unseres Vereinslebens ist der Austausch zu den diversen künstlerischen Ausdrucksformen.
Wer kennt die Freude nicht, wenn erste Reaktionen auf einen Text oder ein Bild gegeben werden?

In diesem Sinne seid bitte großzügig.
„Geben und Nehmen“ eine wunderbare Symbiose, die unser gemeinsames Leben trägt.

Ich wünsche Allen eine gute Zeit und trotz und wegen der derzeitigen besonderen Umstände eine besonders ausgeprägte Lebensfreude. Möge sie uns die Kraft geben, die es braucht, um all den Herausforderungen gewachsen zu sein, denen wir begegnen.

Mit unserem Blog soll auch diese Kraftquelle erweckt unterstützt werden.
Schöne Momente in Haiku oder Tanka festgehalten, können die bewusste Wahrnehmung schärfen und schulen.
Es gibt neben dem Schatten auch immer das Licht. Neben dem Bösen wächst das Gute. Unsere Stärke liegt in der Gemeinschaft.

Mit Herzensgüte wollen wir uns weiterhin begegnen, einander helfen und da sein, wenn wir gebraucht werden.
Verbundenheit zeigt sich auf vielfältige Weise. Als noch unsere monatlichen Treffen auf der Tagesordnung standen, „hockten“ wir zusammen und haben diskutiert, gelacht und in der Sache gestritten. Fast immer kultiviert und ohne das Gegenüber persönlich anzugreifen. Das ist eine sehr wertvolle Tradition, auf die wir ganz zu Recht stolz sein dürfen.

Ich hoffe, dies wird auch hier im Blog weiterhin ihren Niederschlag finden.
Der Blog ist unser Medium
machen wir gemeinsam etwas daraus – machen wir weiter?!

Liane Fehler
Onlineredaktion

0

Spaß beim Stöbern im Slider und Archiv

by

Liebe “Eitlen Künstler”, liebe Freunde,
eine weitere komfortable Möglichkeit, Beiträge aus dem auf diesem Blog sehr umfangreich dokumentieren Schaffen von unseren Vereinsmitgliedern und lieben Freunden neu oder wieder zu entdecken, befindet sich im Slider.
Der Slider (ganz oben) ist heute von mir komplett neu mit den unterschiedlichsten Inhalten bestückt worden.

Wer Ideen für die zukünftige Gestaltung des Sliders einbringen möchte, ist herzlich willkommen. So könnten bestimmte Beträge vorgeschlagen werden, die unbedingt mal wieder auf der Startseite präsentiert werden sollten. Auch Fundstücke, die es nach eurem Empfinden wert sind, mehr beachtet zu werden, können in die Auswahl kommen.

Wer es noch nicht selbst entdeckt hat, für den sei der nachfolgende Hinweis gedacht.
An der rechten Seite unserer Web-Seite befindet sich seit einigen Wochen ein Archiv mit Beiträgen. Dies ist nach dem Monat der Veröffentlichung sortiert. Es geht bis ins Jahr 2012 zurück.
(Ja, es ist wahr – wir befinden uns bereits im neunten Jahr unseres Blog-Lebens von 2012 – 2021. Magisch. ☺)

Ich wünsche allen viel Spaß beim Stöbern!

Liane Fehler
Onlineredaktion

0

gemeinsam

Andreas Schrock – Zeichnung: Jacketträger

by

Andreas Schrock: Zeichnung 2017-03-00 Jacketträger

Liebe “Eitlen Künstler”, – liebe Freunde,
das Gedicht „Dialog mit Herz“ von Gerhard Jaeger ist eines von den Textvorschlägen für das zu erstellende E-Book unseres Vereins, das mich nach unserem Seminar in Jahnishausen erreicht hat. Ich freue mich sehr, denn es war nicht nur dieser eine Text, sondern eine ganz stattliche Anzahl von Werken.
Auch über die Mail von Jenny zu “Lesen & Schreiben” habe ich mich gefreut. Bisher hatte Annett immer wieder nachgefragt und erinnert oder ich über den Blog.

Klar für mich erkennbar ziehen ein paar mehr von uns oder andere wieder stärker gemeinsam an dem Karren unseres Vereines „Eitel Kunst e. V. – eine Sammlung unDichter“ in die richtige Richtung. Das ist gut und bestätigt für mich den „Geist“ von Jahnishausen, wenn das nicht zu pathetisch klingt.

Wer alles zu unserem neuen Domizil für unsere Treffen zu Lesen und Schreiben kommen wird, bleibt spannend.
Gerhard und Petra, Susann und ich werden sicher da sein.

Auf jeden Fall wird jeder aus unserer Truppe, der sich noch entschließt zu kommen und auch jeder andere an Literatur interessierte Gast morgen, am 9. September 2020 in der Karl-Marx- Straße Nr. 123 in 15745 Wildau ganz herzlich willkommen sein.

Wie bisher auch treffen wir uns immer am 2. Mittwoch im Monat gegen 16:30 Uhr.

Seid alle ganz herzlich gegrüßt – Ihr Lieben!

Liane Fehler
Onlineredaktion
PS: Warum habe ich das das Bild von Andreas Schrock „Jacketträger“ gewählt?
Ja, ich kann das Glück kaum fassen, mit unserem Vereinsleben geht es weiter. 😉

0

Liane Fehler: Wie hat Euch unser Septemberseminar gefallen?

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, ich hoffe, Ihr seid inzwischen wohlbehalten zu Hause gelandet. Ein Gruß an unsere Vereinsfreunde, die aus gesundheitlichen oder privaten Gründen nicht mit dabei sein konnten. Wir haben Euch vermisst. An die Freunde und UnDichter, die am Wochenende bei unserem Herbstseminar teilgenommen haben, möchte ich die Frage richten: Wie hat Euch unser Seminar gefallen? Gab es aus Eurer Sicht Höhepunkte? Wie habt Ihr die Atmosphäre und Kultur empfunden? Gibt es Verbesserungsvorschläge oder Hinweise, die bei der Organisation künftiger Veranstaltungen beachtet werden sollten? Über eine Feedbackrunde im Blog würde ich mich freuen.

by

*

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,

ich hoffe, Ihr seid inzwischen wohlbehalten zu Hause gelandet. Ein Gruß an unsere Vereinsfreunde, die aus gesundheitlichen oder privaten Gründen nicht mit dabei sein konnten. Wir haben Euch vermisst.

An die Freunde und UnDichter, die am Wochenende bei unserem Herbstseminar teilgenommen haben, möchte ich die Frage richten: Wie hat Euch unser Seminar gefallen? Gab es aus Eurer Sicht Höhepunkte? Wie habt Ihr die Atmosphäre und Kultur empfunden? Gibt es Verbesserungsvorschläge oder Hinweise, die bei der Organisation künftiger Veranstaltungen beachtet werden sollten? Über eine Feedbackrunde im Blog würde ich mich freuen.

Die Intensivität der Gespräche zu zweit oder in kleinen Gruppen, aber auch die Grundsatzdiskussionen in großer Runde waren, nach meiner Beobachtung, doch relativ hoch im Vergleich zu anderen Treffen, die wir schon in diesem Jahr hatten. Manche Themen sind im Laufe der Jahre immer mal wieder auf der Tagesordnung, scheinen aber wichtig zu sein.

Die musikalische Gestaltung durch Jenny mit Gitarre und Gerhard mit seinem Akordeon, sowie das Einbeziehen von Malerei in unsere Zusammenkünfte empfand ich als Bereicherung  Gerhard,  der großzügig das Equipment Farben, Pinsel und Maluntergründe mitgebracht und Allen zur Verfügung gestellt hatte, uns einlud es selbst zu probieren, lockerte damit die Atmosphäre angenehm auf.

Besonders schön war der Empfang mit Bildern und Texten von Dorit Brückner. Eine Überraschung und ein gelungener Auftakt für ein solches Seminar.

Vielen Dank an Alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Besonders erwähnen möchte ich in diesem Zusammenhang Frank Partusch, der es ziemlich kurzfristig übernommen hat für unsere Verpflegung zu sorgen und wieder einmal den Kochlöffel zu schwingen, um eine Truppe in Mannschaftsstärke kulinarisch zufrieden zu stellen, mitsamt An-und Abtransport von allem Zubehör wie Geschirr etc..
Das Ganze erfolgte fast geräuschlos, wie seit vielen Jahren in bewährter Zusammenarbeit mit Annett. Das ist nicht selbstverständlich und findet meine Anerkennung. Zumal sie sich auch nicht von den erschwerten Bedingungen mit dem langen Weg zum Wasser (über mehrere Stockwerke hinweg) hat abschrecken lassen.

Lyrisch hat mich Frank, wie schon so oft in diesem Jahr beeindruckt. Eine starke poetische Sprache bricht sich Raum. Sinn und Gefühl haben sich in vielen seiner Gedichte auf schönste Weise vereint.
Er braucht keine Wortgirlanden, keine Effekthascherei um mit seinen Worten zu berühren. Mich hat er erreicht mit seinem Gedicht: In Gedanken und unser gewähltes Thema Flucht auf eindrucksvolle Art in Literatur verwandelt. Insgesamt gibt es viele gute Beiträge die neuesten davon findet Ihr im Gedankenwasser-Heft 124 um dessen Fertigstellung zum Seminarbeginn Christian und ich sehr gerungen haben. Ich bin gespannt auf weitere Eindrücke und schicke Grüße in unsere virtuelle Runde und ein Hallo an Olaf und ein Dankeschön für Deinen Kommentar.

Liane Fehler Onlineredaktion

 

0

Vereinsinformation: FLUCHT ist der Themenvorschlag für das Herbstseminars des Eitel Kunst e.V. im Jahr 2015

Liebe “Eitle Künstler” und Freunde der “UnDichter”, für unser Herbstseminar ist geplant,.sich neben der üblichen Textarbeit inhaltlich dem Thema FLUCHT zuwenden. Ein Thema, das offen ist, für viele Aspekte: - innere Flucht, - weltweite Flüchtlinge - Heimatverlust - Wirtschaftspolitik - Hunger-Flüchtlinge - Gewalt auf dieser Welt - Zukunftsängste - Klima-Flüchtlinge - Wetter-Flüchtlinge (also Deutsche nach Gran Kanaria…) - Steuer-Flüchtlinge und so weiter. Ich bin mir sicher, Euch fallen noch weitere Perspektiven ein, unter denen dieses Thema betrachtet werden kann. Wer jetzt schon Texte, Bilder, Fotos oder Lieder zu diesem Thema hat, kann sie hier gern im Blog vorstellen und zur Diskussion stellen. Ein aktuelles Thema, dem man kaum entkommen kann. Ich freue mich auf Eure Beiträge. Liane Fehler Onlineredaktion

by

*

Liebe “Eitle Künstler” und Freunde der “UnDichter”,

für unser Herbstseminar ist geplant,.sich neben der üblichen Textarbeit inhaltlich dem Thema FLUCHT zuwenden. Ein Thema, das offen ist, für viele Aspekte:

– innere Flucht,

– weltweite Flüchtlinge

– Heimatverlust

– Wirtschaftspolitik

– Hunger-Flüchtlinge

– Gewalt auf dieser Welt

– Zukunftsängste

– Klima-Flüchtlinge

– Wetter-Flüchtlinge (also Deutsche nach Gran Kanaria…)

– Steuer-Flüchtlinge

und so weiter.

Ich bin mir sicher, Euch fallen noch weitere Perspektiven ein, unter denen dieses Thema betrachtet werden kann. Wer jetzt schon Texte, Bilder, Fotos oder Lieder zu diesem Thema hat, kann sie hier gern im Blog vorstellen und zur Diskussion stellen. Ein aktuelles Thema, dem man kaum entkommen kann. Ich freue mich auf Eure Beiträge.

Liane Fehler Onlineredaktion

1 2 3