Categotry Archives: * Onlineredaktion – Zitat des Tages

0

Zitat von Khalil Gibran: „Bäume sind Gedichte …“

"Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt. Wir fällen sie nieder und verwandeln sie in Papier, um unsere Leere zu dokumentieren." Khalil Gibran, in "Sand und Schaum", / Sand and Foam, 1926

by

*
Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.“ *(Khalil Gibran – Poet)
0

Zitat von Khalil Gibran: „Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus …“

„Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus, sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.“

by

*

Zärtlichkeit und Güte drücken nicht Schwäche und Verzweiflung aus, sondern sie sind Zeichen der Stärke und Entschlossenheit.(Khalil Gibran – Poet)
0

Zitat von Khalil Gibran: „Als ich meine Seele fragte, was die Ewigkeit mit den Wünschen macht …“

„Als ich meine Seele fragte, was die Ewigkeit mit den Wünschen macht, die wir sammelten, da erwiderte sie: Ich bin die Ewigkeit!“ (Khalil Gibran - Poet)

by

*

„Als ich meine Seele fragte, was die Ewigkeit mit den Wünschen macht,* die wir sammelten, da erwiderte sie: Ich bin die Ewigkeit!“ (Khalil Gibran – Poet)

0

Auszüge aus dem „Hohelied der Liebe“

"Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach. Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit. Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf, ..." * ... "Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; * doch am größten unter ihnen ist die Liebe."

by

„Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach. Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit. Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf, …“ *
*
… „Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; *
doch am größten unter ihnen ist die Liebe.“

Das sind Auszüge aus dem „Hohelied der Liebe“ aus dem 13. Kapitel des 1. Korintherbriefes (1 Kor 13,1–13 EU) des Paulus von Tarsus – ein Hymnus an die Liebe.“ – „Die Liebe ist langmütig …

*
(Es gibt verschiedene Übersetzungen dieses Textes. Dies ist eine Einheitsübersetzung. Den vollständigen Text und weitere Infomationen dazu unter:

wikipedia.Hohelied der Liebe

1 2 3
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: