Categotry Archives: Liane Fehler Onlineredaktion

0

Lieber Andreas – wir sind froh und dankbar, dass es Dich gibt! ;)

by

Artist: Silas Malack with the painting: „the great wonder“ – Gemälde mit dem Titel „Das große Wunder“

Lieber Andreas ,
wir wünschen Dir zum heutigen Ehrentage von Herzen viel Erfolg und alles Gute – auch eine große Portion Glück, für Deinen weiteren Lebensweg!
An dieser Stelle vielen Dank für Deine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, als Vereinskamerad und guter Freund.
Immer, wenn Du zu uns in die große Runde kommst, zauberst Du den meisten unserer Freunde ein Lächeln ins Gesicht.
Bitte bleib so. Alles Liebe.

Liane:)

0

Wie soll es sein, das neue GeWa?

by

Liebe “Eitle Künstler”und Freunde der “UnDichter”,
wie soll es sein, das neue GeWa?
In Abwandlung eines bekannten Sprichwortes könnte ich sagen:
Schreibt selbst die Texte, die ihr gerne lesen möchtet,
malt Bilder, die Euch selbst berühren würden,
fangt den Augenblick mit einem Foto ein, dass mehr sagt als tausend Worte.
Sendet sie uns – Annett oder mir – gern noch für unser neues Gedankenwasser Heft (GeWa) zu.

Alle Einsendungen, die uns noch bis Montag den 24. Juni 2019 16:00 Uhr erreichen, können noch von uns für das kommende Gedankenwasser Heft berücksichtigt werden. (Es macht nichts, wenn ihr sie schon früher sendet.) Vielleicht braucht es manchmal nur eines solchen Anlasses, um mal wieder kreativ zu werden?

Ich würde mich freuen, wenn wir alle gemeinsam wieder ein gelungenes Gedankenwasser Heft in den Händen halten und durchstöbern dürfen. Das ist unser Gemeinschaftsprojekt.
In diesem Sinne ist jeder von uns Teil des Ganzen und trägt auf ganz eigene Weise zum Gelingen bei.

Seid herzlich gegrüßt.
Liane

0

Lesen und Schreiben am Mittwoch 13. Juni 2018

by

Liebe Freunde,
unser Treffen zu „Lesen und Schreiben“ wird wieder am Mittwoch 13.06. ab 16.30 Uhr in der Stadtbibliothek Wildau stattfinden. Ich freue mich schon auf Euch.

Liane Fehler Onlineredaktion

 

0

„Vereinsjeburtstach“ Samstag 15. Juli 2017 ab 16:00 Uhr

by

Liebe “Eitlen Künstler” und Freunde der “UnDichter”,

Vereinsleben ist das, was wir daraus machen. In diesem Sinne freue ich mich, dass die Organisation der kleinen Feier auf so vielen Schultern ruht. Es gab noch einige An- und Abmeldungen bezüglich der Teilnahme.

Hier ist meine aktuelle Übersicht:

Wer kommt und wer kümmert sich um was (neben den Texten die vorgetragen werden):

Gerhard                            Gastgeber und alkoholfreie Getränke
Liane                                 Koordination und Obst
Lars und Karen                 Grillgut
Annett  und Frank P          Kartoffelsalat
Magdalene                        Käse
Sibyll                                 Wein und Kräuterbutter
Petra K.                             Brot

(Zur Erinnerung: Das Juli-Treffen zu Lesen und Schreiben in der Bibliothek entfällt damit.)

Falls es noch Kommunikationsbedarf geben sollte … ihr wißt ja was zu tuen ist. 🙂

Ich freue mich schon auf Euch und Eure spannenden, berührenden und witzigen Texte.

Bis dahin seid herzlich gegrüßt.

Liane
Onlineredaktion

0

Zwischenstand der Organisation zu unserem „Vereinsjeburtstach“ in diesem Jahr 2017

by

„Vereinsjeburtstach“ und „Lesen und Schreiben“ am Samstag 15. Juli 2017 ab 16:00 Uhr

Liebe “Eitlen Künstler” und Freunde der “UnDichter”,

vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Hier ist für Alle, die es interessiert, ein kleiner Überblick, über den Stand der Dinge. Ich hoffe, die Liste kann noch ergänzt werden. Bisher gibt es nur einen Einzigen, aus unserer Runde, der leider nicht am 15. Juli mit dabei sein kann – Andreas S. Wir werden ganz sicher an Dich denken, lieber Andreas.

Ich habe mit bekommen, dass es verschiedene Auslegungsmöglichkeiten gibt, unsere geistige Nahrung betreffend. Fühlt Euch frei. Was immer Ihr wichtig finden solltet, wird einen Platz und Gehör finden.

Wer sich noch entschließen kann, sich für die „Vereinsjeburtstachsfete“ anzumelden, ist willkommen. Ihr habt die Wahl, ob bei Lars oder hier über den Blog. Je früher, umso besser. Fast alle sind schwer beschäftigt und es ist enorm hilfreich, wenn man weiß, für wie viele Menschen die Festvorbereitungen zu treffen sind. Vielen Dank für Euer Verständnis.

 Liane Fehler Onlineredaktion

Kleine Übersicht über bereits vergebene Organisationsaufgaben

Gerhard                            Gastgeber und alkoholfreie Getränke
Liane                                 Koordination und Obst
Lars und Karen                 Grillgut
Annett  und Frank P          Kartoffelsalat
Magdalene                        Käse
Jennifer                             Tomaten; Mozzarella
sibyll                                  Wein und Kräuterbutter

Petra K.                              Brot

(Zur Erinnerung: Das Juli-Treffen zu Lesen und Schreiben in der Bibliothek entfällt damit.)

0

Vereinsinformation: Unsere Treffen unter dem Motto „Lesen und Schreiben“ alle Termine im Jahr 2017

by

„Lesen und Schreiben“- Terminplan 2017
Inspiration, Gedankenaustausch und Gemeinschaft erleben

*
Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
Annett hat mir diesen Plan erfreulicherweise zukommen lassen. Das ist schön für alle, die weit im Voraus diese Termine planen möchten. (Wer auf die Überschrift hier im Artikel klickt, kann die Tabelle auf den eigenen PC laden.) Ich hoffe, wir sehen uns wieder, bei diesen Gelegenheiten.

Für alle, die jetzt interessiert sind, hier ist noch einmal eine kurze Beschreibung zum Treffpunkt. Die Stadtbibliothek Wildau befindet sich in der Friedrich Engels Straße 78 – auf dem ALDI-Parkplatz in 15745 Wildau.

Liane Fehler Onlineredaktion

Terminplan  EKeV / L&S 2017
Treffpunkt:
Mittwoch 11.01.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 08.02.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 08.03.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Fr – So 10. – 12.03.2017 Seminar MGH KW
Mittwoch 12.04.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 10.05.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 14.06.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 12.07.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 09.08.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Fr – So 01. – 03.09.2017 Seminar Jahnishausen (bei Riesa)
Mittwoch 13.09.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 11.10.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 08.11.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 13.12.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
0

Veranstaltungshinweis – Ausstellung: Ein Lebensweg – Werke von Dorit Brückner

by

Liebe Freunde und Mitglieder der „Eitel Kunst e.V.“,
es gibt wieder eine schöne Gelegenheit, sich gemeinsam zu einem Kunstevent zu versammeln. Am letzten Freitag habe ich gemeinsam mit Dorit die Bilder im Ausstellungsraum gehängt. Nun ist alles vorbereitet und kann inzwischen schon von interessierten Bürgern besichtigt werden. Alles ist durchdacht, der Lebensweg kann quasi bildhaft nachvollzogen werden.

Die Bilder und Werke von Dorit Brückner zum Ausstellungsthema: „Ein Lebensweg“ werden vom 14. 5. 2016 bis zum 12. 8. 2016 im Informationszentrum in Prieros gezeigt. Das Informationszentrum befindet sich in 15754 Prieros, Dorfstraße 18 a.
Telefonische Anfragen sind möglich unter dieser Nummer: 03376 8208930.

Am Sonntag dem 22. Mai 2016 wird es gegen 15:00 Uhr im Informationszentrum in Prieros eine Vernissage mit einer Lesung von Dorit Brückner geben. Der Eintritt ist frei. Alle interessierten Mitbürger sind ganz herzlich dazu eingeladen.

Bei dieser Gelegenheit besteht auch die Möglichkeit, mit der Malerin persönlich zu sprechen. Die Texte, die von Dorit Brückner bei dieser Veranstaltung vorgetragen werden, haben alle einen Bezug zu ihren Bildern. „Ein Lebensweg“ in Wort und Bild, eine jung gebliebene Künstlerin lädt sie ein, teilzuhaben an den Erfahrungen und Gedanken, die in ihre Kunstwerke eingeflossen sind.

Ich wünsche der Ausstellung aufgeschlossene Besucher und hoffe, dass möglichst viele diese Gelegenheit wahrnehmen. Es lohnt sich bestimmt. Wer von Euch dazu hier seine Eindrücke und Empfindungen schildern möchte, möge sich bitte ermutigt fühlen, dies zu tun.

Liane Fehler Onlineredaktion

▶ Einladung zur Ausstellung: Ein Lebensweg – Werke von Dorit Brückner


 

0

Mehr von Martin Walser – hier in einem Interview zu seinem Buch „Ein sterbender Mann“

▶ Martin Walser im Interview ein Service der Onlineredaktion :) ▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau, um diesen Artikel zu öffnen, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken. ▶ Note: This is a preview. Please click in the turquoise-colored heading of the article,

by

0

Liane Fehler: aus dem Gedankenwasser 125

Liebe Freunde, sehr geschätzte Leserschaft, eine Frage stellte sich mir in letzter Zeit. Wie gehen wir um mit diesen Tagen, die uns Geduld und Mut abverlangen? Die Kunst kann Kraft geben, wie der Glaube. Vielleicht speisen sie sich beide aus derselben Quelle? Ich vermute, mit Nutzen und Bedeutung der Kunst für unser Leben ist es wie mit der Sichtbarkeit eines Eisblockes, der im Meer schwimmt. Der geringste Teil ist über der Wasseroberfläche sichtbar, denn der weitaus größere Teil befindet sich darunter. So wirkt vielleicht auch die Beschäftigung mit Kunst und Literatur in uns. Bewusst erkennen wir ihre Wirkungen nur partiell. In unserem Unterbewusstsein oder Unbewusstsein kann sie jedoch wirkmächtig walten und uns positiv aufladen. Sie kann ein Licht in unserem Inneren entzünden, dass wir den Schatten und der Finsternis begegnen können. Leuchtend, weil wir berührt wurden von Liebe und Wahrheit, die als Chiffre zwischen den Zeilen leben. In diesem Sinne holen wir uns immer wieder Literatur in jeden Tag unseres Lebens und verschenken sie. Liane Fehler

by

Jubiläumsanthologie unDichterNebel 2001 – 2015 Buch Titelseite

*

Liebe Freunde, sehr geschätzte Leserschaft,

eine Frage stellte sich mir in letzter Zeit. Wie gehen wir um mit diesen Tagen, die uns Geduld und Mut abverlangen? Die Kunst kann Kraft geben, wie der Glaube. Vielleicht speisen sie sich beide aus derselben Quelle? Ich vermute, mit Nutzen und Bedeutung der Kunst für unser Leben ist es wie mit der Sichtbarkeit eines Eisblockes, der im Meer schwimmt. Der geringste Teil ist über der Wasseroberfläche sichtbar, denn der weitaus größere Teil befindet sich darunter. So wirkt vielleicht auch die Beschäftigung mit Kunst und Literatur in uns. Bewusst erkennen wir ihre Wirkungen nur partiell. In unserem Unterbewusstsein oder Unbewusstsein kann sie jedoch wirkmächtig walten und uns positiv aufladen. Sie kann ein Licht in unserem Inneren entzünden, dass wir den Schatten und der Finsternis begegnen können. Leuchtend, weil wir berührt wurden von Liebe und Wahrheit, die als Chiffre zwischen den Zeilen leben.

In diesem Sinne holen wir uns immer wieder Literatur in jeden Tag unseres Lebens und verschenken sie.

                                                Liane Fehler

(aus dem GeWa 125)

 

Jubiläumsanthologie unDichterNebel 2001 – 2015 Buch Titelseite

Jubiläumsanthologie: unDichterNebel 2001 – 2015 – ISBN  978-3-941394-40-7- Osiris Druck, Leipzig
Tipp: Mit-Autoren bestellen weitere Exemplare bitte zum Autorenpreis bei Anna Berg!

0

Einen Weihnachtsgruß an all unsere Besucher mit einem Foto einer Weihnachtskrippe Krakau von Gerhard Jaeger:

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, mit diesem Foto von Gerhard Jaeger wünsche ich all unseren Besuchern friedliche, gesegnete Feiertage. Liane Fehler Onlineredaktion

by

Weihnachtskrippe Krakau Radhorst 1 Foto von Gerhard Jaeger

*

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
mit diesem Foto von Gerhard Jaeger wünsche ich all unseren Besuchern friedliche, gesegnete Feiertage.
Liane Fehler Onlineredaktion

0

Veranstaltungshinweis: Einladung zum Kasperletheater „Der vermaledeite Zapfen“ beim 5. „Fest der Stille“ in Waltersdorf am 6. Dezember 2015

Hier die wichtigen Daten auf einen Blick: ▶ Kasperle-Theaterstück „Der vermaledeite Zapfen“ / Fest der Stille in Waltersdorf ▶ Wann: am Sonntag dem 6. Dezember 2015 dem 2. Advent ▶ Beginn: ca 16:00 Uhr ▶ Veranstaltungsort des Festes der Stille ist der Dorfplatz in Waltersdorf . Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, hiermit möchfe ich auf das "Fest der Stille", welches wieder auf dem Dorfplatz in Waltersdorf am Sonntag dem 6. Dezember 2015, also dem 2. Advent, stattfinden wird, hinweisen. Ein besonderer Höhepunkt für Kinder und alle Junggebliebenen wird vermutlich die Aufführung eines Kasperletheaterstückes „Der vermaledeite Zapfen“ beim 5. "Fest der Stille" in Waltersdorf, inszeniert von unserem Vereinsmitglied Christian Rempel, sein.

by

*

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
hiermit möchfe ich auf das „Fest der Stille“, welches wieder auf dem Dorfplatz in Waltersdorf am Sonntag dem 6. Dezember 2015, also dem 2. Advent, stattfinden wird, hinweisen.

Ein besonderer Höhepunkt für Kinder und alle Junggebliebenen wird vermutlich die Aufführung eines Kasperletheaterstückes „Der vermaledeite Zapfen“ beim 5. „Fest der Stille“ in Waltersdorf, inszeniert von unserem Vereinsmitglied Christian Rempel, sein.

Worum geht es in dem Kasperletheaterstück?
„Der Weihnachtsmann hat verschlafen und Kasper und Gretel sitzen traurig und streitsüchtig daheim am Tisch. Es ist schon der 25. Dezember und kein Weihnachtsmann ist zu sehen, er muss verschlafen haben. Wer hat nur Schuld daran? Kasper und Gretel kommen dem Übeltäter auf die Schliche.“
Quelle: aus dem Programmheft des Festes der Stille

Spieler: Veronika Protz und Christian Rempel, Assistenz: Jonas Wegner,
Bühnenbild: Eberhard Rauchfuß, Puppen: Bastelgruppe des JUSEC

Hier die wichtigen Daten auf einen Blick:

▶ Kasperle-Theaterstück „Der vermaledeite Zapfen“ / Fest der Stille in Waltersdorf

▶ Wann: am Sonntag dem 6. Dezember 2015 dem 2. Advent

▶ Beginn: ca 16:00 Uhr

▶ Wo: Veranstaltungsort des Festes der Stille ist der Dorfplatz in Waltersdorf

Ich wünsche viel Vergnügen!

*

Liane Fehler Onlineredaktion


 

0

Chronik – Veranstaltung: Vernissage & Lesung von Dorit Brückner

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, hiermit darf ich auf die Autorenlesung und Vernissage unserer Vereinsfreundin Dorit Brückner hinweisen. Die Eröffnung der Ausstellung "Experimente" wird am 8.12.2015 um 15 Uhr im Heimatmuseum Königs Wusterhausen in der Galerie unterm Dach sein. Die Werke - "Experimente" mit Pappe, Papier, Leinwand, Aquarell, Kohle - Collagen werden in der Zeit vom 8.12.15 bis zum 6.2.16 gezeigt und wir sind von Dorit dazu herzlich eingeladen. Liane Fehler Onlineredaktion

by

Dorit Brückner - Einladung zur Vernissage

*Lesung* Vernissage* Autorenlesung

 

 Dorit Brückner - Einladung zur Vernissage

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
hiermit darf ich auf  die Autorenlesung und Vernissage unserer Vereinsfreundin Dorit  Brückner hinweisen
Die Eröffnung der Ausstellung „Experimente“ wird am 8.12.2015 um 15 Uhr im Heimatmuseum Königs Wusterhausen in der Galerie unterm Dach sein.
Die Werke – „Experimente“ mit Pappe, Papier, Leinwand, Aquarell, Kohle – Collagen werden in der Zeit vom 8.12.15 bis zum 6.2.16 gezeigt und wir sind von Dorit dazu herzlich eingeladen.

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Veranstaltungshinweis: „Gratwanderung“ – eine Werkausstellung – noch bis zum 8.11.2015

▶ Info zur Vernissage „Gratwanderung“ – eine Werkausstellung ▶ wo: im Bürgerhaus "Hanns Eisler" Eichenallee 12 in 15711 Königs Wusterhausen ▶Termin: noch bis zum 8.11.2015 Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, aufgrund meines kleinen Beitrages im letzten GeWa, bei dem ich auch das Projektes “Art‬ unites us – Kunst vereint uns” erwähnte, erreichte mich die Frage: Gibt es Neuigkeiten? Ja, die gibt es. Es freut mich sehr, dass ich auf die Werkausstellung „Gratwanderung“ hinweisen kann. Wer Interesse für die Arbeiten von Malack Silas hat, der hier im Blog mit zahlreichen Bildern und Fotos vertreten ist oder den Maler während der Kunstausstellung des Malaika Projektes “Art‬ unites us – Kunst vereint uns” im Dezember 2014 im Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen zu schätzen gelernt hat, kann sich bei dieser Werkausstellung auf eine neue Begegnung mit seinen Werken freuen. Liane Fehler Onlineredaktion ▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau. Um diesen Artikel zu öffnen, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken. ▶ Note: This is a preview. Please click in the turquoise-colored heading, to open the article

by

Malack Kelvin Olteo Silas: mit einem Bild von Zebras

*

▶ Info zur Vernissage „Gratwanderung“ – eine Werkausstellung 

▶ wo: im Bürgerhaus „Hanns Eisler“ Eichenallee 12 in 15711 Königs Wusterhausen

▶ Termin: noch bis zum 8.11.2015

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
aufgrund meines kleinen Beitrages im letzten GeWa, bei dem ich auch das Projektes “Art‬ unites us – Kunst vereint uns” erwähnte, erreichte mich die Frage: Gibt es Neuigkeiten? Ja, die gibt es. Es freut mich sehr, dass ich auf  die Werkausstellung „Gratwanderung“ hinweisen kann.

Wer Interesse für die Arbeiten von Malack Silas hat, der hier im Blog mit zahlreichen Bildern und Fotos vertreten ist oder den Maler während der Kunstausstellung des Malaika Projektes “Art‬ unites us – Kunst vereint uns” im Dezember 2014 im Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen zu schätzen gelernt hat, kann sich bei dieser Werkausstellung auf eine neue Begegnung mit seinen Werken freuen.

Liane Fehler Onlineredaktion

 

0

Der Slider ist heute (am 21. 09. 2015) eine Hommage an Oke – Foto von smt

Orginell - kreativ - einzigartig - Oke Einzigartig, ...witzig ....kreativ .....lyrisch ......musikalisch .......- so kennen wir Oke. . Vielen Dank lieber Oke, für die Freude und Überraschungen, die Du, lieber Oke, uns hier im Blog immer wieder bereitest. Viel Erfolg bei all Deinen Projekten, immer wieder neue Ideen und Inspirationen, Lebenslust und Kraft für all das Verrückte und Besondere, das nur Du Dir ausdenken kannst, umzusetzen wünsch ich Dir und uns - Mach bitte weiter so! Alles Gute und herzlichen Glückwunsch! Liane Fehler Onlineredaktion

by

*

*

Originellkreativ – einzigartig – Oke

*

Einzigartig

*

witzig

*

kreativ

*

lyrisch

*

musikalisch

*

so kennen wir Oke.

*

Vielen Dank lieber Oke, für die Freude und Überraschungen, die Du, lieber Oke, uns hier im Blog immer wieder bereitest. Viel Erfolg bei all Deinen Projekten, immer wieder neue Ideen und Inspirationen, Lebenslust und Kraft für all das Verrückte und Besondere, das nur Du Dir ausdenken kannst, umzusetzen wünsch ich Dir und uns – Mach bitte weiter so!

Alles Gute und herzlichen Glückwunsch!

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Veranstaltungshinweis: Doris Bemme Eröffnung der Austellung von Collagen und Quilten am Sonntag 20. September im Mehrgenerationenhaus in Roßlau

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, unsere Freundin Doris hat mit fleißigen Helfern Collagen und Quilte im Mehrgenerationenhaus in Roßlau aufgehängt. Am Sonntag 20. September wird die Austellung eröffnet.Sie würde sich freuen, wenn es dem einen oder anderen gelänge vorbeizuschauen, vielleicht liegt es am Wege am Wochenende oder später. Herzliche Grüße von Doris und mir. Liane Fehler (Onlineredaktion). ▶ Ausstellung-1

by

*

 

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,

unsere Freundin Doris hat mit fleißigen Helfern Collagen und Quilte im Mehrgenerationenhaus in Roßlau aufgehängt. Am Sonntag 20. September wird die Austellung eröffnet.Sie würde sich freuen, wenn es dem einen oder anderen gelänge vorbeizuschauen, vielleicht liegt es am Wege am Wochenende oder später.

Herzliche Grüße von Doris und mir.
Liane Fehler (Onlineredaktion).

▶ Ausstellung-1

0

Liane Fehler: Wie hat Euch unser Septemberseminar gefallen?

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, ich hoffe, Ihr seid inzwischen wohlbehalten zu Hause gelandet. Ein Gruß an unsere Vereinsfreunde, die aus gesundheitlichen oder privaten Gründen nicht mit dabei sein konnten. Wir haben Euch vermisst. An die Freunde und UnDichter, die am Wochenende bei unserem Herbstseminar teilgenommen haben, möchte ich die Frage richten: Wie hat Euch unser Seminar gefallen? Gab es aus Eurer Sicht Höhepunkte? Wie habt Ihr die Atmosphäre und Kultur empfunden? Gibt es Verbesserungsvorschläge oder Hinweise, die bei der Organisation künftiger Veranstaltungen beachtet werden sollten? Über eine Feedbackrunde im Blog würde ich mich freuen.

by

*

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,

ich hoffe, Ihr seid inzwischen wohlbehalten zu Hause gelandet. Ein Gruß an unsere Vereinsfreunde, die aus gesundheitlichen oder privaten Gründen nicht mit dabei sein konnten. Wir haben Euch vermisst.

An die Freunde und UnDichter, die am Wochenende bei unserem Herbstseminar teilgenommen haben, möchte ich die Frage richten: Wie hat Euch unser Seminar gefallen? Gab es aus Eurer Sicht Höhepunkte? Wie habt Ihr die Atmosphäre und Kultur empfunden? Gibt es Verbesserungsvorschläge oder Hinweise, die bei der Organisation künftiger Veranstaltungen beachtet werden sollten? Über eine Feedbackrunde im Blog würde ich mich freuen.

Die Intensivität der Gespräche zu zweit oder in kleinen Gruppen, aber auch die Grundsatzdiskussionen in großer Runde waren, nach meiner Beobachtung, doch relativ hoch im Vergleich zu anderen Treffen, die wir schon in diesem Jahr hatten. Manche Themen sind im Laufe der Jahre immer mal wieder auf der Tagesordnung, scheinen aber wichtig zu sein.

Die musikalische Gestaltung durch Jenny mit Gitarre und Gerhard mit seinem Akordeon, sowie das Einbeziehen von Malerei in unsere Zusammenkünfte empfand ich als Bereicherung  Gerhard,  der großzügig das Equipment Farben, Pinsel und Maluntergründe mitgebracht und Allen zur Verfügung gestellt hatte, uns einlud es selbst zu probieren, lockerte damit die Atmosphäre angenehm auf.

Besonders schön war der Empfang mit Bildern und Texten von Dorit Brückner. Eine Überraschung und ein gelungener Auftakt für ein solches Seminar.

Vielen Dank an Alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Besonders erwähnen möchte ich in diesem Zusammenhang Frank Partusch, der es ziemlich kurzfristig übernommen hat für unsere Verpflegung zu sorgen und wieder einmal den Kochlöffel zu schwingen, um eine Truppe in Mannschaftsstärke kulinarisch zufrieden zu stellen, mitsamt An-und Abtransport von allem Zubehör wie Geschirr etc..
Das Ganze erfolgte fast geräuschlos, wie seit vielen Jahren in bewährter Zusammenarbeit mit Annett. Das ist nicht selbstverständlich und findet meine Anerkennung. Zumal sie sich auch nicht von den erschwerten Bedingungen mit dem langen Weg zum Wasser (über mehrere Stockwerke hinweg) hat abschrecken lassen.

Lyrisch hat mich Frank, wie schon so oft in diesem Jahr beeindruckt. Eine starke poetische Sprache bricht sich Raum. Sinn und Gefühl haben sich in vielen seiner Gedichte auf schönste Weise vereint.
Er braucht keine Wortgirlanden, keine Effekthascherei um mit seinen Worten zu berühren. Mich hat er erreicht mit seinem Gedicht: In Gedanken und unser gewähltes Thema Flucht auf eindrucksvolle Art in Literatur verwandelt. Insgesamt gibt es viele gute Beiträge die neuesten davon findet Ihr im Gedankenwasser-Heft 124 um dessen Fertigstellung zum Seminarbeginn Christian und ich sehr gerungen haben. Ich bin gespannt auf weitere Eindrücke und schicke Grüße in unsere virtuelle Runde und ein Hallo an Olaf und ein Dankeschön für Deinen Kommentar.

Liane Fehler Onlineredaktion

 

2

Tempowechsel im Blog – ich wünsche Euch allen leichte Urlaubs und Sommertage! :) – Foto von smt: alles ok

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, einige von Euch haben sich in den Urlaub "abgemeldet" Euch und auch den zu Hause Gebliebenen wünsche ich beste Erholung und leichte Sommertage! Auch hier im Blog wird es erst mal, soweit es mich betrifft, einen Tempowechsel geben. Nach gut drei Jahren täglicher Arbeit vor und hinter den "Kulissen" des Blogs, ist dieser in dem Maße etabliert, wie ich es mir bei Beginn der Arbeit nur wünschen konnte. An dieser Stelle möchte ich mich bei den Mitstreitern aufrichtig bedanken (obwohl diese eine Allergie gegen Danksagungen zu haben scheinen), die konstruktiv an der Gestaltung des Blogs mitgewirkt haben. Besonders aber...

by

*

  Foto von smt: alles ok

 

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
einige von Euch haben sich in den Urlaub „abgemeldet“ Euch und auch den zu Hause Gebliebenen wünsche ich beste Erholung und leichte Sommertage!

Auch hier im Blog wird es erst mal, soweit es mich betrifft, einen Tempowechsel geben. Nach gut drei Jahren täglicher Arbeit vor und hinter den „Kulissen“ des Blogs, ist dieser in dem Maße etabliert, wie ich es mir bei Beginn der Arbeit nur wünschen konnte.
An dieser Stelle möchte ich mich bei den Mitstreitern aufrichtig bedanken (obwohl diese eine Allergie gegen Danksagungen zu haben scheinen), die konstruktiv an der Gestaltung des Blogs mitgewirkt haben. Besonders aber bei denen, die auch an das Gemeinwohl gedacht haben und neben eigenen künstlerischen Beiträgen auch mit Hinweisen auf interessante Veranstaltungen, andere Künstler, Schriftsteller, Maler oder Musiker, geholfen haben auf Bemerkenswertes aufmerksam zu machen. Wir haben gemeinsam eine ganze Strecke an Entwicklung mit unserem Blog zurückgelegt.
Tempowechsel im Blog bedeutet, dass es nicht täglich einen neuen Beitrag von mir geben wird.
So kann ich mich wieder anderen Herausforderungen stellen. Als nächste Aufgaben stehen für mich die Vorbereitungen zur Herausgabe der nächsten zwei Hefte Gedankenwasser als Co-Redakteurin und Redakteurin. Aus diesem Grund bitte ich Euch, der Redaktion, für die Veröffentlichung geeignete Beiträge zukommen zu lassen.
Auch für unseren Blog sind mir Eure Beiträge aller Art – besonders auch Audio-Beiträge – weiterhin sehr willkommen! Tempowechsel betrifft also nur die Reduzierung meines zeitlichen Aufwandes für Redaktionelles, zugunsten anderer Aufgaben.
Christian Rempel der „Chefredakteur“ des nächsten Gedankenwasser-Heftes bat mich auch um einen Beitrag für das Heft – Thema: Blog. Ich arbeite schon daran, einen kleinen Vorgeschmack wird es in einem der nächsten Artikel von mir geben, sollte das Unterfangen gelingen.

Vielen Dank für all das Gute, Lob und Sympathiebekundungen, für konstruktive, helfende Kritik, für technischen und ideellen Support. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht unser Projekt zu begleiten und wachsen zu sehen.

Liane Fehler Onlineredaktion

 

2

Onlineredaktion: Ein kleiner Hinweis an Kommentatoren im Blog

Ein kleiner Hinweis an Kommentatoren im Blog: Ich habe Kommentare aus dem Spamordner gefischt und manuell online gestellt. Daher schlage ich Folgendes vor, solltet Ihr kommentieren, eure Texte aber nicht innerhalb einer angemessenen Frist erscheinen, könnt ihr mich per Mail informieren. Wir haben natürlich für unseren Blog Spamfilter, die normalerweise ziemlich zuverlässig arbeiten. Warum allerdings ein Teil der letzten Kommentare erst mal im Spam gelandet ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Mit welchen Algorithmen der Spamfilter arbeitet, könnte ­Susann vermutlich erklären. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass diese Texte mit den gefürchteten Blog-Troll Kommentaren verwechselt wurden. Liane Fehler Onlineredaktion ▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau. Um diesen Artikel zu öffnen, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken.

by

*

Ein kleiner Hinweis an Kommentatoren im Blog: Ich habe Kommentare aus dem Spamordner gefischt und manuell online gestellt. Daher schlage ich Folgendes vor, solltet Ihr kommentieren, eure Texte aber nicht innerhalb einer angemessenen Frist erscheinen, könnt ihr mich per Mail informieren.

Wir haben natürlich für unseren Blog Spamfilter, die normalerweise ziemlich zuverlässig arbeiten. Warum allerdings ein Teil der letzten Kommentare erst mal im Spam gelandet ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Mit welchen Algorithmen der Spamfilter arbeitet, könnte ­Susann vermutlich erklären. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass diese Texte mit den gefürchteten Blog-Troll Kommentaren verwechselt wurden.

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Chronik 2015 – Einladung zum Arbeitstreffen: Lesen und Schreiben im August 2015

Liebe “Eitlen Künstler”und Freunde der “UnDichter”, immer am 2. Mittwoch im Monat gibt es ein Treffen unter dem Motto: Lesen und Schreiben in der Bibliothek Wildau. Dabei gibt es wieder die Möglichkeit eigene Texte vorzustellen und ein erstes Feedback zu erhalten. Das gilt auch für selbst komponierte Lieder, für Bilder, Zeichnungen und Fotos. Wir laden Euch und alle anderen Literaturinteressierten ein, zu unserem Arbeitstreffen: Lesen und Schreiben am: Mittwoch 12.08.2015 gegen 16.30 Uhr in die Stadtbibliothek Wildau zu kommen. Die Stadtbibliothek Wildau befindet sich in der Friedrich Engels Straße 78 – auf dem ALDI-Parkplatz in 15745 Wildau. Liane Fehler Onlineredaktion

by

*

Liebe “Eitlen Künstler”und Freunde der “UnDichter”,
immer am 2. Mittwoch im Monat gibt es ein Treffen unter dem Motto: Lesen und Schreiben in der Bibliothek Wildau.

Dabei gibt es wieder die Möglichkeit eigene Texte vorzustellen und ein erstes Feedback zu erhalten.
Das gilt auch für selbst komponierte Lieder, für Bilder, Zeichnungen und Fotos.

Wir laden Euch und alle anderen Literaturinteressierten ein, zu unserem Arbeitstreffen: Lesen und Schreiben am: Mittwoch  12.08.2015 gegen 16.30 Uhr in die Stadtbibliothek Wildau zu kommen. Die Stadtbibliothek Wildau befindet sich in der Friedrich Engels Straße 78 – auf dem ALDI-Parkplatz in 15745 Wildau.

Liane Fehler Onlineredaktion

0

▶ Links – Heinrich Heine: Die Harzreise (Audio) – Literatur Erbe

Heinrich Heine erscheint mir wie ein eigenes Universum. Seinen Hauptwerken und Gedichten werden im Blog eigene, Artikel gewidmet. Heinrich Heines Reisebilder "Die Harzreise" und seine Gedichte gehören zu unserem Literatur Erbe, deshalb haben sie einen Platz in diesem Blog. Wer im Netz Seiten findet, die diesen Artikel gut ergänzen könnten und zu denen verlinkt werden sollte, kann es in einem Kommentar vermerken. Vielen Dank für Eure Unterstützung. Liane Fehler Onlineredaktion ▶ Heinrich Heine: Die Harzreise Meinhard Zanger liest (gekürzte Fassung) (ca.:59:min) ▶ Heinrich Heine: Die Harzreise Ausschnitt von Werner Wilkening (Audio) Werner Wilkening präsentiert einen kleinen Ausschnitt aus Heinrich Heines Reisetagebüchern. Die ironische Geschichte des Dr. Paul Asher, der nie an Gespenster glauben wollte ... ▶ Goethezeitportal historischen Bilddokumente ▶ Literaturillustrationen zu Heinrich Heines Harzreise von Albert Váradi und Hugo Willkens goethezeitportal ▶ Heinrich Heine: Die Harzreise Wikipedia ▶ Heinrich Heine: Reisebilder Die Harzreise (1824) Project Gutenberg (Text online) ▶ Heinrich Heine: Die Harzreise Project Gutenberg (Downloadmöglichkeiten des Textes) ▶ Heinrich Heine - Harzreise - a part of the poem ,,Harzreise" from Heinrich Heine in a english translation

by

*

Heinrich Heine erscheint mir wie ein eigenes Universum. Seinen Hauptwerken und Gedichten werden im Blog eigene, Artikel gewidmet. Heinrich Heines Reisebilder „Die Harzreise“ und seine Gedichte gehören zu unserem Literatur Erbe, deshalb haben sie einen Platz in diesem Blog. Wer im Netz Seiten findet, die diesen Artikel gut ergänzen könnten und zu denen verlinkt werden sollte, kann es in einem Kommentar vermerken. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Liane Fehler Onlineredaktion


▶ Heinrich Heine: Die Harzreise Meinhard Zanger liest  (gekürzte Fassung) (ca.:59:min)

▶ Heinrich Heine: Die Harzreise Ausschnitt  gelesen von Werner Wilkening (Audio)

Werner Wilkening präsentiert einen kleinen Ausschnitt aus Heinrich Heines Reisetagebüchern.
Die ironische Geschichte des Dr. Paul Asher, der nie an Gespenster glauben wollte …

▶ Goethezeitportal  mit historischen Bilddokumenten

▶ Literaturillustrationen zu Heinrich Heines Harzreise von Albert Váradi und Hugo Willkens  goethezeitportal

▶ Heinrich Heine: Die Harzreise wikipedia

▶ Heinrich Heine: Reisebilder Die Harzreise (1824) Project Gutenberg (Text online)

▶ Heinrich Heine: Die Harzreise  Project Gutenberg (Downloadmöglichkeiten des Textes)

▶ Heinrich Heine – eine Kurzbiografie goethezeitportal

▶ Heinrich Heine – Harzreise – a part of the poem  ,,Harzreise“ from Heinrich Heine in a english translation

Auch Dichter aus der heutigen Zeit und unseren Zirkeln haben sich dem Thema Harzreise zugewandt.

▶ Christian Rempel: Eine Reise stürzt mich in Verwirrung

0

▶ Links – Heinrich Heine: Lyrik und Prosa – Würdigung seines Lebens und Rezeption seines Werkes

Lyrik und Prosa von Heinrich Heine Diskussionen und Würdigung von Leben und Werk Heinrich Heines ▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau. Um diesen Artikel zu öffnen, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken. ▶ Note: This is a preview. Please click in the turquoise-colored heading, to open the article.

by

*

Lyrik und Prosa von Heinrich Heine

▶ Heinrich Heine: Ach, die Augen sind es wieder  vorgetragen von Ole Irenäus Wieröd (ca. 0:43:min)

▶ Heinrich Heine: Allnächtlich im Traume … (1822)  (ca. 1:15 min)

▶ Heinrich Heine: Als ich vor einem Jahr … („Fresko-Sonette an Christian S.“, IV) (1821) (ca. 1:30 min)

▶ Heinrich Heine: Die alten, bösen Lieder  vorgetragen von Ole Irenäus Wieröd

▶ Heinrich Heine: Auf meiner Herzliebsten Äugelein librivox (ca. 0:44:min)

▶ Heinrich Heine: Belsazar  librivox (ca. 3:19:min)

▶ Heinrich Heine: Buch der Lieder LibriVox  (ca. 5:06 h)

▶ Heinrich Heine: Deutschland. Ein Wintermärchen. Vorwort Rezitation: Fritz Stavenhagen

▶ Heinrich Heine: Deutschland. Ein Wintermärchen (Hörbuch) (ca. 1:28 h)  librivox

▶ Heinrich Heine: Deutschland – Ein Wintermärchen 1/6
▶ Heinrich Heine: Deutschland – Ein Wintermärchen 2/6
▶ Heinrich Heine: Deutschland – Ein Wintermärchen 3/6
▶ Heinrich Heine: Deutschland – Ein Wintermärchen 4/6
▶ Heinrich Heine: Deutschland – Ein Wintermärchen 5/6
▶ Heinrich Heine: Deutschland – Ein Wintermärchen 6/6

▶ Heinrich Heine: Du bist wie eine Blume

▶ Heinrich Heine: Du schönes Fischermädchen   librivox (ca. 1:min)

▶ Heinrich Heine: Die Eule studierte Pandekten  librivox (ca. 1:02:min)

▶ Heinrich Heine: Ein Fichtenbaum  librivox (ca. 1:min)

▶ Heinrich Heine: Die Harzreise Meinhard Zanger liest  (gekürzte Fassung) (MP3 / 00:59:39)

▶ Heinrich Heine: Die Harzreise Project Gutenberg

▶ Heinrich Heine: Die Harzreise Ausschnitt von Werner Wilkening

Werner Wilkening präsentiert einen kleinen Ausschnitt aus Heinrich Heines Reisetagebüchern.
Die ironische Geschichte des Dr. Paul Asher, der nie an Gespenster glauben wollte …

▶ Heinrich Heine: Hör ich das Liedchen klingen – vorgetragen von Ole Irenäus Wieröd

▶ Heinrich Heine: Ich grolle nicht vorgetragen von Ole Irenäus Wieröd

▶ Heinrich Heine: Ich habe im Traum geweinet  (ca. 1:14 min)

▶ Heinrich Heine: Im wunderschönen Monat Mai … (1822/23)

▶ Heinrich Heine: Lass ab – Rezitation: Iris Berben – Stephan Benson

▶ Heinrich Heine: Lehn deine Wang‘ … (1820) (ca. 0:53:min)

▶ Heinrich Heine: Die Libelle librivox (ca. 3:min)

▶ Heinrich Heine: Das Lied vom blöden Ritter    librivox (ca. 3:min)

▶ Heinrich Heine: Die Loreley (1824)

▶ Heinrich Heine: Mein Herz, mein Herz ist traurig    librivox (ca. 1:44:min)

▶ Heinrich Heine: Mir träumte

▶ Heinrich Heine: Nachtgedanken

▶ Heinrich Heine: Nachtgedanken (Text)

▶ Heinrich Heine: Philister in Sonntagsröcklein  librivox (ca. 1:16:min)

▶ Heinrich Heine: Die Rose, die Lilie vorgetragen von Ole Irenäus Wieröd

▶ Heinrich Heine: Der Schiffbrüchige Rezitation: Claus Maria Brandauer

▶ Heinrich Heine: Sonderbar

▶ Heinrich Heine: Still ist die Nacht

▶ Heinrich Heine: Übermut und Satire

▶ Heinrich Heine: Die Wanderratten   librivox (ca. 3:10:min)

▶ Heinrich Heine: Weberlied Musik von Liederjan mit Zeichnungen von Käthe Kollwitz

▶ Heinrich Heine: Die Welt ist dumm   librivox (ca. 0:43:min)

▶ Heinrich Heine: Zur Beruhigung

*

*Viele Texte von Heinrich Heine gibt es als Audioangebot im Web:

Heinrich Heine LibriVox

*

Heinrich Heine gehört mit zu den bedeutendsten deutschen Dichtern, Schriftstellern und Journalisten des 19. Jahrhunderts.

Diskussionen und Würdigung von Leben und Werk Heinrich Heines

Heinrich Heines Werke  werden zu den „Klassiker der Weltliteratur“ gezählt.

▶ Heinrich Heine Wikipedia

▶ Heinrich Heine: poesiealbum 003

▶ Heinrich Heine – Klassiker der Weltliteratur: Deutschland: Ein Wintermärchen | BR-alpha

▶ Heinrich Heine – Lyrik für Alle Folge 30  1. Teil

▶ Heinrich Heine – Lyrik für Alle Folge 31  2. Teil

▶ Heinrich Heine – Lyrik für Alle Folge 43  3. Teil

▶ Heinrich Heine – Lyrik für Alle Folge 46  4. Teil

▶ Heinrich Heine – Lyrik für Alle Folge 65  5. Teil

Das Literarische Quartett – Thema der Sendung: Heinrich Heine   Spezial 3 – (03.02.2006)

Der unvergessene Marcel Reich-Ranicki, Iris Radisch, Hellmuth Karasek und Monika Maron diskutieren über Leben und Werk Heinrich Heines anläßlich des 150. Todestages des genialen Dichters.

▶ Der Fall  Heinrich Heine: „Literatur im Foyer“ (Ausschnitt 1)
Marcel Reich-Ranicki, Jan Chr. Hauschild, Gert Ueding, Kerstin Decker und Martin Lüdke sprechen über „Den Fall Heine“ eine Aufzeichnung vom 18.01.2006

▶ Ausschnitt aus einer Gesprächsrunde der Sendereihe „Literatur im Foyer“ mit dem Titel „Der Fall Heine – (Ausschnitt  2) mit Marcel Reich-Ranicki, Jan Chr. Hauschild, Gert Ueding, Kerstin Decker und Martin Lüdke (ca. 10 min)

▶ Ausschnitt aus einer Gesprächsrunde der Sendereihe „Literatur im Foyer“ mit dem Titel „Der Fall Heine – (Ausschnitt  3) mit  Marcel Reich-Ranicki, Jan Chr. Hauschild, Gert Ueding, Kerstin Decker und Martin Lüdke (ca. 10 min)

▶ Ausschnitt aus einer Gesprächsrunde der Sendereihe „Literatur im Foyer“ mit dem Titel „Der Fall Heine – (Ausschnitt  4) mit  Marcel Reiench-Ranicki, Jan Chr. Hauschild, Gert Ueding, Kerstin Decker und Martin Lüdke (ca. 10 min)

*

Sendungen und Filmausschnitte über Leben und Werk Heinrich Heines

▶ Heinrich Heine trifft Schlegel eine Filmsequenz (ca 5:38 min)

▶ Heinrich Heine trifft James Rothschild eine Filmsequenz (ca 5:05 min)

▶ Heinrich Heine – Heimgekehrter Sohn   (ca 22:45 min)

▶ HEINRICH HEINE 1791 – 1822 : VERGIFTET SIND MEINE LIEDER

▶ Heinrich Heine – Lange Nacht  Ausschnitt aus einer Gesprächsrunde mit Volker Panzer, Katja Ebstein, Elke Schmitter, Jan Christoph Hauschild aus dem Jahr 1997 (1. Teil)

Heinrich Heine – Lange Nacht  Ausschnitt aus einer Gesprächsrunde mit Volker Panzer, Katja Ebstein, Elke Schmitter, Jan Christoph Hauschild aus dem Jahr 1997 ( (2. Teil)

▶ Heinrich Heine – Lange Nacht  Ausschnitt aus einer Gesprächsrunde mit Volker Panzer, Katja Ebstein, Elke Schmitter, Jan Christoph Hauschild aus dem Jahr 1997 (3. Teil)

▶ Heinrich Heine in Berlin (ca 5 min)

*

Heinrich Heine auf dem Index – der schwarze Liste des Vatikan

▶ Index (2/2) Die schwarze Liste des Vatikan [HD Doku mit Wolf von Lojewski]

An der Vervollständigung dieses Heinrich Heine Artikels wird beständig gearbeitet. Heinrich Heine erscheint mir wie ein eigenes Universum. Seinen Hauptwerken und Gedichten werden im Blog eigene, gesonderte Artikel gewidmet. Wer Links empfehlen kann, die diese Link-Sammlung sinnvoll ergänzen, ist herzlich eingeladen mitzuwirken.

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Liane Fehler: sieben Wünsche für Andreas – geräuschvoll

Der Slider ist heute am 5.Juli unserem Andreas gewidmet - verbunden mit vielen guten Wünschen für den weiteren Lebensweg. Lieber Andreas, Du bereicherst immer unsere Treffen im Verein - vielen Dank dafür, schön, dass es Dich gibt. Die Links sind etwas geräuschvoll, aber Du hast ja dafür ein besonderes Interesse. Ich hoffe, das zaubert ein kleines Lächeln in Dein Gesicht. Alles Gute und viel Spaß beim Hören!

by

Liane Fehler - Foto: Blütenzauber

*

Liane Fehler - Foto: Blütenzauber*

 Das Leben immer wieder in seiner ganzen Vielfalt zu erleben

▶ Hörspielgeräusche ca. 47 min

innere Ruhe zu finden, wann immer nötig, wie sie der Klang des Regens zu erzeugen vermag

▶ The Sound of Rain  ca.10 h

die Kraft der Wellen eines Ozeans für die großen Lebensaufgaben

▶ Ocean Waves  ca.10 h

Spanung und Abenteuer als Würze des Lebens – wie der Regenwald sie bereit hält

▶ Amazon Rainforest 

die Beständigkeit des Wassers

▶ Sound of Water and Birds Singing ca. 1 h

Erfolg und Spaß bei Deiner Arbeit

▶ Ton – Geräusche

Geborgenheit, wie die sozialen Wölfe sie finden und geben

▶ Wolfsheulen

Alles Gute – lieber Andreas, ich wünsche Dir und uns Spaß beim Hören!

Liane Fehler Onlineredaktion

1 2 5
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: