Categotry Archives: Allgemein

0

Vereinsgeburtstag – „Festtags-Woche“ im Blog

by

Vor ein paar Tagen, am 17. Juni 2021, war unser 31. Vereinsgeburtstag.
Wir leben, denken und dichten weiter.

Eine Art „Festtags-Woche“ im Blog ist für alle Interessierten bereitet.

Wer jetzt selbst keine Beiträge künstlerischer Art zur Verfügung stellen kann oder möchte, könnte sich trotzdem beteiligen, indem ein Feedback über die Kommentar-Funktion gegeben werden könnte.

Ein wesentlicher Bestandteil unseres Vereinslebens ist der Austausch zu den diversen künstlerischen Ausdrucksformen.
Wer kennt die Freude nicht, wenn erste Reaktionen auf einen Text oder ein Bild gegeben werden?

In diesem Sinne seid bitte großzügig.
„Geben und Nehmen“ eine wunderbare Symbiose, die unser gemeinsames Leben trägt.

Ich wünsche Allen eine gute Zeit und trotz und wegen der derzeitigen besonderen Umstände eine besonders ausgeprägte Lebensfreude. Möge sie uns die Kraft geben, die es braucht, um all den Herausforderungen gewachsen zu sein, denen wir begegnen.

Mit unserem Blog soll auch diese Kraftquelle erweckt unterstützt werden.
Schöne Momente in Haiku oder Tanka festgehalten, können die bewusste Wahrnehmung schärfen und schulen.
Es gibt neben dem Schatten auch immer das Licht. Neben dem Bösen wächst das Gute. Unsere Stärke liegt in der Gemeinschaft.

Mit Herzensgüte wollen wir uns weiterhin begegnen, einander helfen und da sein, wenn wir gebraucht werden.
Verbundenheit zeigt sich auf vielfältige Weise. Als noch unsere monatlichen Treffen auf der Tagesordnung standen, „hockten“ wir zusammen und haben diskutiert, gelacht und in der Sache gestritten. Fast immer kultiviert und ohne das Gegenüber persönlich anzugreifen. Das ist eine sehr wertvolle Tradition, auf die wir ganz zu Recht stolz sein dürfen.

Ich hoffe, dies wird auch hier im Blog weiterhin ihren Niederschlag finden.
Der Blog ist unser Medium
machen wir gemeinsam etwas daraus – machen wir weiter?!

Liane Fehler
Onlineredaktion

0

Haiku, Tanka oder lyrische Texte

by


Ihr Lieben,
Wer von Euch Haiku, Tanka oder lyrische Texte zur Veröffentlichung in unserem Blog zur Verfügung stellen kann und möchte, sollte vornehme Zurückhaltung aufgeben, sich ein Herz fassen (wenn nötig) möglichst zeitnah eine Mail senden. Bei der Gelegenheit bedenkt möglicherweise auch Stephan und Andreas mit Zusendungen von Beiträgen für unser Sommer-GeWa.

Vielen Dank im Voraus.

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Spaß beim Stöbern im Slider und Archiv

by

Liebe “Eitlen Künstler”, liebe Freunde,
eine weitere komfortable Möglichkeit, Beiträge aus dem auf diesem Blog sehr umfangreich dokumentieren Schaffen von unseren Vereinsmitgliedern und lieben Freunden neu oder wieder zu entdecken, befindet sich im Slider.
Der Slider (ganz oben) ist heute von mir komplett neu mit den unterschiedlichsten Inhalten bestückt worden.

Wer Ideen für die zukünftige Gestaltung des Sliders einbringen möchte, ist herzlich willkommen. So könnten bestimmte Beträge vorgeschlagen werden, die unbedingt mal wieder auf der Startseite präsentiert werden sollten. Auch Fundstücke, die es nach eurem Empfinden wert sind, mehr beachtet zu werden, können in die Auswahl kommen.

Wer es noch nicht selbst entdeckt hat, für den sei der nachfolgende Hinweis gedacht.
An der rechten Seite unserer Web-Seite befindet sich seit einigen Wochen ein Archiv mit Beiträgen. Dies ist nach dem Monat der Veröffentlichung sortiert. Es geht bis ins Jahr 2012 zurück.
(Ja, es ist wahr – wir befinden uns bereits im neunten Jahr unseres Blog-Lebens von 2012 – 2021. Magisch. ☺)

Ich wünsche allen viel Spaß beim Stöbern!

Liane Fehler
Onlineredaktion

0

Chronik: Veranstaltung: Online Poesiegipfel am 10. März 2021 ab 17 Uhr per Zoom

by

Liebe “Eitlen Künstler”, – liebe Freunde und Gäste,
ich möchte an die Veranstaltung online Poesiegipfel erinnern.

An alle unsere Poeten, die es noch nicht verinnerlicht haben, es wird morgen wieder ein online Poesiegipfel stattfinden. Alle Details findet ihr in den Mails von Jenny Müller, die uns wieder zuverlässig wie ein Uhrwerk darüber informiert hat. An dieser Stelle mein Dank an Jenny Müller und Susann und alle anderen, die auch zum Gelingen unserer Veranstaltungen mit beitragen.

Wer Lust und Laune hat, könnte auch einen Beitrag über den online Poesiegipfel hier im Blog lancieren. Ich bin gern bereit, dass Projekt auf diese Weise nach Kräften zu unterstützen.
Vielleicht erreichen wir dadurch noch weitere interessierte Poeten?
Ihr seid willkommen.

Liane Fehler Onlineredaktion

PS: Jenny freut sich über eine kurze Teilnahmeinfo.

0

Geburtstagsgruß an Lars am 17. Februar 2021

Lieber Lars, wir sind in Gedanken bei Dir und wünschen Dir das Allerbeste. Die nachfolgenden Links sollen wie ein Kerzenlicht das lyrische Feuer deiner Gedichte zum Leuchten bringen, ein gutes Gefühl transportieren und uns Allen Freude schenken. Liane

by

Lieber Lars,
wir sind in Gedanken bei Dir und wünschen Dir das Allerbeste. Die nachfolgenden Links sollen wie ein Kerzenlicht das lyrische Feuer deiner Gedichte zum Leuchten bringen, ein gutes Gefühl transportieren und uns Allen Freude schenken.
Liane

schwalbenstaffelschrei
kastaniengrün
fallende blätter
am Ende das Bild
die Bauernrose
sonniger Morgen
gegen die grelle des morgens
weit weit aufgeblüht
unterm Blau
Fern – Weh
einsam zu spielen
noch kilometer
entenbalznicken
noch treiben schollen
der fische stille
krumme wege nachts
fast brandbraun verblüht
die nackte erde
stille steht am see
nach dem zweiten glas
still steh’n laternen
plötzlich lebten wir
dieselbe sonne
sternenstill die zeit
asche und feuer
der mond ist im see
am Feuer noch
unterm wolkenbrand
schnee unterm bleigrau
im grauen kleid schön
wenn neben steinen
rosenkranzhände
leer alte nester
noch nach den stürmen
unsere worte
verhangener mond…
die nebel stiegen
mein tal im nebel
Erste Säle – hier draußen ist grelle
mein thüringer tal
aus der nebelwand
Stilleben
Erste Säle – schneelichtspaziergang
Erste Säle – garten das lebensmotiv
Erste Säle – finnisch silberweiß
Erste Säle – der wind im korngold
Erste Säle – venedig im licht
Erste Säle – wirf deine stecken weg
Erste Säle – aueland-einsamkeit
winterhelles grau
letztes laub raschelt
der vierte der affen

0

gemeinsam

Andreas Schrock – Zeichnung: Jacketträger

by

Liebe “Eitlen Künstler”, – liebe Freunde,
das Gedicht „Dialog mit Herz“ von Gerhard Jaeger ist eines von den Textvorschlägen für das zu erstellende E-Book unseres Vereins, das mich nach unserem Seminar in Jahnishausen erreicht hat. Ich freue mich sehr, denn es war nicht nur dieser eine Text, sondern eine ganz stattliche Anzahl von Werken.
Auch über die Mail von Jenny zu “Lesen & Schreiben” habe ich mich gefreut. Bisher hatte Annett immer wieder nachgefragt und erinnert oder ich über den Blog.

Klar für mich erkennbar ziehen ein paar mehr von uns oder andere wieder stärker gemeinsam an dem Karren unseres Vereines „Eitel Kunst e. V. – eine Sammlung unDichter“ in die richtige Richtung. Das ist gut und bestätigt für mich den „Geist“ von Jahnishausen, wenn das nicht zu pathetisch klingt.

Wer alles zu unserem neuen Domizil für unsere Treffen zu Lesen und Schreiben kommen wird, bleibt spannend.
Gerhard und Petra, Susann und ich werden sicher da sein.

Auf jeden Fall wird jeder aus unserer Truppe, der sich noch entschließt zu kommen und auch jeder andere an Literatur interessierte Gast morgen, am 9. September 2020 in der Karl-Marx- Straße Nr. 123 in 15745 Wildau ganz herzlich willkommen sein.

Wie bisher auch treffen wir uns immer am 2. Mittwoch im Monat gegen 16:30 Uhr.

Seid alle ganz herzlich gegrüßt – Ihr Lieben!

Liane Fehler
Onlineredaktion
PS: Warum habe ich das das Bild von Andreas Schrock „Jacketträger“ gewählt?
Ja, ich kann das Glück kaum fassen, mit unserem Vereinsleben geht es weiter. 😉

0

Helden

by

Liebe “Eitlen Künstler”, – liebe Freunde,
Helden“ wurde als Einstiegsthema für unser Seminar in Jahnishausen (bei Riesa) vorgeschlagen.

Vielleicht haben ja schon einige Texte zum Thema das Licht der Welt erblickt? Manuela hat ihren Text zum Thema bei unserem Treffen zu Lesen und Schreiben vor ein paar Tagen vorgestellt.

Gerhard bat mich, Euch noch einmal darauf hinzuweisen. Es wäre schön, wenn jeder dazu einen Beitrag nach Jannishausen mitbringen würde. Seid frei und kreativ.

Wir freuen uns schon sehr auf die Gespräche mit Euch.

Möglicherweise lernen wir uns auch dabei noch besser kennen.

Also am Freitag (morgen) sehen wir uns in Jahnishausen, oder?


Liane Fehler
Onlineredaktion

0

„Lesen und Schreiben“ in der Bibliothek der Stadt Wildau – Wir sagen leise Servus und ganz laut DANKE!

by

Liebe “Eitlen Künstler”, – liebe Freunde,
viele Jahre durften wir Literaturinteressierte in der Bibliothek in Wildau zu Gast sein und möchten uns (ich gehe davon aus, nicht nur im eigenen Namen zu sprechen) für die stets entgegengebrachte Gastfreundschaft und Umsorgung, für die perfekte Organisation und das Managen jeglichen Drum und Drans – bei Annett Goldberg ganz herzlich bedanken.

Sie hat dafür gesorgt, dass für uns dort ideale Voraussetzungen für die kreative Arbeit in der Gemeinschaft gegeben sind und das neben ihren zahlreichen anderen Aufgaben, die sie für unseren Verein auch noch gestemmt hat.

Nun, die Fußstapfen sind groß, in die wir jetzt mit der Neu-Organisation von „Lesen und Schreiben“ treten werden, das ab Mittwoch, dem 9. September 2020 in der Karl-Marx- Strasse Nr. 123 in 15745 Wildau in den Räumen der AWO – welche auch den Seniorentreff beherbergen – stattfinden wird.

Liebe Annett,
vielen, vielen Dank für Deine umfangreiche, bisher geleistete Arbeit in all den Jahren, Deine Energie und Dein Engagement – immer im Sinne unseres Vereins – das könnte mein Thema werden für die von Gerhard angeregte Thematik: Helden.

Wenn ich mir vorstelle, dass jedes Mitglied unseres Vereins einen solchen Einsatz wie Du an den Tag legen würde: Was wäre dann alles möglich?

In Abwandlung eines Sprichwortes möchte ich anregen:
Frage Dich nicht, was der Verein für Dich tun kann,
sondern frage Dich lieber, was Du für den Verein tun kannst.

Liane Fehler
Onlineredaktion

PS: Aufgrund der ihr eigenen Bescheidenheit hat Annett oft still und effektiv die Lösung von Herausforderungen und Problemen unseres Vereins in Angriff genommen. Deshalb vermute ich, dass Einige von uns gar nicht genau wissen, welchen Umfang ihr Engagement umfasste.

Die Organisation von „Lesen und Schreiben“ habe ich bereits angedeutet, dazu kam das Managen der „Vereinspenunze“, das Suchen und Finden von Banken, die möglichst wenig von unseren Mitgliedsbeiträgen als Gebühren einfordern, damit jede „Eurone“ möglichst sachdienlich ausgegeben werden kann.
Das Gedankenwasser – jedes Heft – zur Druckreife bringen durch eine Endkontrolle, Probedruck etc. und die Abstimmungen mit den jeweiligen Redakteuren und anderes, bis es das Gedankenwasser von ihr bei „Lesen und Schreiben“ an die Anwesenden verteilt wurde – auch um teures Porto einzusparen.
Oft – so gut wie immer (korrigiert mich bitte, falls ich falschliegen sollte), hatte Annett einen maßgeblichen Anteil bei der Organisation von Seminaren – Absprachen mit den Vermietern, Absprachen mit den Mitgliedern unseres Vereins – Verpflegung organisieren.

Falls sie mal die Branche wechseln wollte, hätte sie genug Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement, vermute ich mal – auch vielleicht im Umgang mit „schwierigen Kunden“ auf jeden Fall hat sie das Talent, welches es braucht, um einen Sack Flöhe hüten zu können – wo jeder in eine andere Richtung hüpfen will. Die Kunst besteht sicher auch darin, sich selbst immer wieder zu motivieren – nicht vor der Aufgabe zu kapitulieren – eben nicht aufzugeben, sondern noch einmal nach zu fragen. Das ist sicher nicht vergnügungssteuerpflichtig gewesen.

Es ist noch längst nicht auserzählt, aber Andere können dieses Thema gern aufgreifen und ergänzen. Ich erhebe hier nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Entschuldigt bitte, dieser Nachtrag ist etwas länger geworden, aber bei dem Pensum, das ich würdigen wollte, war das auch bei angestrebter Beschränkung auf das Wesentliche nicht kürzer darstellbar. Vielen Dank für Euer Interesse.

0

Einladung zu „Lesen und Schreiben“ in neuen Räumen

by

Liebe “Eitlen Künstler” und Freunde der “UnDichter”,
Ihr seid ganz herzlich eingeladen, Euch wieder nach Lust und Laune einzubringen, an Gesprächen über Texte zu beteiligen und engagiert ein „Für“ oder „Wider“ zu vertreten oder aber ein „Sowohl – als auch“ – ganz nach Temperament und Stimmung.

Unser neuer Treff für die Veranstaltung Lesen und Schreiben wurde bestätigt und wird ab dem 9. September 2020 in der Karl-Marx- Straße Nr. 123 in 15745 Wildau sein. Wie bisher auch treffen wir uns immer am 2. Mittwoch im Monat gegen 16:30 Uhr.

Dort könnt ihr wie – bisher auch – gern eigene Texte vorstellen und ein erstes Feedback erhalten. Das gilt auch für selbst komponierte Lieder, für Bilder, Zeichnungen und Fotos oder andere kreative Ausdrücke, die denkbar sind.

Literaturinteressierte und Neugierige sind zu diesen  Arbeitstreffen herzlich eingeladen.

Liane Fehler
Onlineredaktion

PS: Mein Dank gebührt unserer lieben Vereinskameradin Susann Schulz, die uns bei diesem Wechsel maßgeblich unterstützt hat.

0

Weitere Vorschläge für unser Projekt zum 30-jährigem Bestehens des Eitel Kunst e. V. im Jahr 2020

by

Haiku von Lars Steger: am Ende das Bild September 24, 2019
Haiku von Lars Steger: die Bauernrose
Haiku von Lars Steger: gegen die grelle des morgens Juli 23, 2019
Haiku von Lars Steger: sonniger Morgen
Haiku von Lars Steger: kastaniengrün Januar 10, 2020
Haiku von Lars Steger: unterm Blau Juni 28, 2019
Gerhard Jaeger: Von den Flügeln, dem Fliegen, dem Tanz und dem Mond – Rezension zu Gedichten von Liane Fehler
Gerhard Jaeger: Collage?
Gerhard Jaeger: Vorgewortetes… (aus dem GeWa 115)
Gerhard Jaeger: Habe ich das Rauschen
Gerhard Jaeger: Singende Katzen
Gerhard Jaeger: Wenn man Petra zuhört …
Gerhard Jaeger: „Ein paar Worte zur Erzählzeit“
Marita Hotopp: Auf der Suche
Maria Goldberg: Wie Muschelperlmutt
Maria Goldberg: Waldeinsamkeit
Maria Goldberg: regentropfengleich
sibyll maschler (Lyrik und Foto): Abbitte
sibyll maschler: Herbst
smt: Selig – aus der Anthologie unDichternebel: 2001 – 2015
Andreas Schrock: Brief einer Schwester an ihren großen Bruder



Liane Fehler Onlineredaktion

0

Erste Vorschläge für unser Projekt zum 30-jährigem Bestehens des Eitel Kunst e. V. im Jahr 2020

by

Liebe Freunde,
das sind erste Texte und Bilder zur Auswahl für eine elektronische Darstellung unserer Arbeiten, die als PDF-Dokument oder als E-Book einen Einblick in die Vielfalt der Stimmen unserer Gemeinschaft geben soll.
Diese Auswahl ist eine Arbeitsversion – sie ist nicht repräsentativ – noch nicht vollständig – nur ein Anfang.

Ich hoffe, Ihr habt auch so viel Freude beim (Wieder-)Entdecken.
Je nach Beteiligung werde ich den Fortschritt dieses Projektes hier zeitnah dokumentieren. Wer mag, kann sich über die bekannten Kommunikationswege einbringen oder auch einfach die Kommentarfunktion unseres Blogs nutzen.
Ich bin gespannt auf dass, was kommt.

Seid auch noch einmal mit den besten Wünschen für das neue Jahr bedacht und fühlt Euch umarmt.

Liane Fehler
Onlineredaktion


PS: Magdalene hat heute bei unserem Treffen zu L+S die wichtige Frage nach einem Titel für unser Projekt aufgeworfen. Auch dazu sind Vorschläge herzlich willkommen.

Andreas Schrock: Wie soll ich es sagen
Libella Hoge-Yazar: Bedingungslos
Andreas Schrock: Depression
Andreas Schrock: Ballade des Mannes im Dorfkrug zu Briesen
Andreas Schrock: Haiku: worte wehen leis`
Andreas S.: klassentreffen
Andreas Schrock: satt liegt der abend
Andreas Schrock: frühling in dresden
Andreas Schrock: Wer bin ich, wenn ich schreibe?
Liane Fehler: Herbstlied
Liane Fehler: Wehmut mit Whiskygeschmack
Andreas Schrock: judas, ich, am morgen
Liane Fehler: Metamorphose
Gerhard Jaeger – Bild: Insel
Gerhard Jaeger – Bild: Burg 13
Gerhard Jaeger – Bild: Kirche-Samos
Gerhard Jaeger – Bild: Arche-9

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Texte oder Bilder fürs Gedankenwasser

by

Liebe “Eitlen Künstler”und Freunde der “UnDichter”,

alle Einsendungen von Texten oder Bildern fürs Dezember Gedankenwasser sollten bitte an die aktuelle Gedankenwasser Redaktion – Gerhard und Lars – bis 24. November erfolgt sein. Auch Feedbacks zu anderen Texten, Gelesenem u.ä. sind willkommen.

Liane Fehler – Onlineredaktion

1

Terminplan EKeV / Lesen und Schreiben 2020

by



Mittwoch 08.01. 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 12.02. 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 11.03. 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
neu Fr – So 24.-26.4. Seminar bei Joseph in Lampertswalde
(alt Fr – So 27. – 29.03. 2020)
(Mittwoch 08.04. entf. wg. Seminarnähe)
Mittwoch 13.05. 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 17.06. 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau 30 Jahre EKeV
Mittwoch 08.07. 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 12.08. 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mi / Fr – So 26. / 28.08. – 30.08. Seminar Jahnishausen (bei Riesa)
(Mittwoch 09.09. entf. wg. Seminarnähe)
Mittwoch 14.10. 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 11.11. 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 09.12. 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau

0

sibyll maschler: Steine

by

  

kreideweiß edel bunt

finden sprengen behauen

manche mit Schliff zum Karat

andere aus Lehm in Form gebrannt

zum Bauen von Grund Mauern Wällen Häusern

salzige für´s Tier

vergrabene am Grab

Ecksteine zum Stützen Erinnern Glauben

Denkmale Stolpersteine Findlinge

Monolithen im Gras sonnenwarm

Felsen vom Hang stürzend

bemoost algenglitschig

Uferfelsenplatten

kantig in Gruben Brunnen Halt gebend

dem Wasser Fluss Kanal

flache vom Sand überweht große

Kreise ziehend an der Oberfläche

Kiesel geschliffen gerundet bewegte

grummelnd am Grund im Meer

Steine rollen werfen fangen

zum Spielen Schmücken Senken

und der an meinem Hals

bist du


2018

Foto: sibyll maschler
0

Liebe Anna,

by

fühle Dich gedrückt und umarmt – mögen alle guten Wünsche Dich begleiten und in Erfüllung gehen. Mögen Deine Herzenprojekte gelingen, und wie ein funkelnder Stern am dunklen Himmel Dich geleiten, auch durch dunkle Täler – wieder hinauf auf die Höhn, mit der besseren Aussicht über die Welt, die uns umgibt. Ich wünsche Dir das Allerbeste, Du bist eine gute Freundin, oft Helferin in der Not – für Viele, Du bist Diejenige, die nicht nur redet, sondern tut, eine die handelt, während andere noch grübeln. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, Elan und Spaß, immer wieder Neues zu entdecken – auszuprobieren. Was wäre die Welt ohne Dich? Auf jeden Fall ärmer! Danke, dass Du da bist. Bitte bleib so!

Du erhälst musikalische Geburtstagsgrüße:

Loreena McKennitt. Nights from the Alhambra

Bob Dylan: – Best Songs of Bob Dylan

Gundermann: Krieg

Liane

0

Gerhard Jaeger: Ortswechsel

Gerhard Jaeger: Ortswechsel Wellenschlag Steine wandern nie kehren sie zurück Wassertropfen und Wellenspiel nichts kehrt zurück an diesen Ort Wolkensegel treiben im Wind nie kehren sie zurück Wolkensegel treiben im Wind nie kehren sie zurück Gedankenspiele kreisen um den festen Punkt kehret ihr doch nie zurück

by

Wellenschlag
Steine wandern
nie kehren sie zurück

Wassertropfen
und Wellenspiel
nichts kehrt zurück
an diesen Ort

Wolkensegel
treiben im Wind
nie kehren sie zurück

Gedankenspiele
kreisen um den festen Punkt
kehret ihr doch nie zurück

0

Erwin von der Panke – seiest Du beglückwünschet

by

Lieber Gerhard,
heute ist eine gute Gelegenheit, Dir einmal Danke zu sagen, für all das Gute, dass Du uns Vereinsfreunden angedeihen lässt. Du hast die Gabe Dich oft behutsam, aber dennoch klar auszudrücken, das hilft sicher die konstruktive Kritik umzusetzen. Vor ein paar Tagen bei unserem monatlichen Treffen zu Lesen uns Schreiben hast Du uns wieder zum Lachen gebracht, das ist so schön, dass es Dich gibt. Als Gruß bekommst Du dies: JOHANN WOLFGANG VON GOETHE – Friederike (Rezitation: Eva Mattes) und Östliches Tagelied Lyrik: Rainer Maria Rilke

Wir hoffen, Du kannst Deinen Ehrentag , wie alle folgenden Tage genießen und das Leben feiern.

Viel Spaß und alles Liebe. Liane 🙂

PS: Allen Geburtstagskindern des heutigen Tages ( auch meinem lieben Paul) wird von Herzen viel Glück und alles, alles Gute gewünscht.

0

Lieber Andreas – wir sind froh und dankbar, dass es Dich gibt! ;)

by

Artist: Silas Malack with the painting: „the great wonder“ – Gemälde mit dem Titel „Das große Wunder“

Lieber Andreas ,
wir wünschen Dir zum heutigen Ehrentage von Herzen viel Erfolg und alles Gute – auch eine große Portion Glück, für Deinen weiteren Lebensweg!
An dieser Stelle vielen Dank für Deine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, als Vereinskamerad und guter Freund.
Immer, wenn Du zu uns in die große Runde kommst, zauberst Du den meisten unserer Freunde ein Lächeln ins Gesicht.
Bitte bleib so. Alles Liebe.

Liane:)

0

Wie soll es sein, das neue GeWa?

by

Liebe “Eitle Künstler”und Freunde der “UnDichter”,
wie soll es sein, das neue GeWa?
In Abwandlung eines bekannten Sprichwortes könnte ich sagen:
Schreibt selbst die Texte, die ihr gerne lesen möchtet,
malt Bilder, die Euch selbst berühren würden,
fangt den Augenblick mit einem Foto ein, dass mehr sagt als tausend Worte.
Sendet sie uns – Annett oder mir – gern noch für unser neues Gedankenwasser Heft (GeWa) zu.

Alle Einsendungen, die uns noch bis Montag den 24. Juni 2019 16:00 Uhr erreichen, können noch von uns für das kommende Gedankenwasser Heft berücksichtigt werden. (Es macht nichts, wenn ihr sie schon früher sendet.) Vielleicht braucht es manchmal nur eines solchen Anlasses, um mal wieder kreativ zu werden?

Ich würde mich freuen, wenn wir alle gemeinsam wieder ein gelungenes Gedankenwasser Heft in den Händen halten und durchstöbern dürfen. Das ist unser Gemeinschaftsprojekt.
In diesem Sinne ist jeder von uns Teil des Ganzen und trägt auf ganz eigene Weise zum Gelingen bei.

Seid herzlich gegrüßt.
Liane

0

Lesen und Schreiben am Mittwoch 13. Juni 2018

by

Liebe Freunde,
unser Treffen zu „Lesen und Schreiben“ wird wieder am Mittwoch 13.06. ab 16.30 Uhr in der Stadtbibliothek Wildau stattfinden. Ich freue mich schon auf Euch.

Liane Fehler Onlineredaktion

 

0

„Vereinsjeburtstach“ Samstag 15. Juli 2017 ab 16:00 Uhr

by

Liebe “Eitlen Künstler” und Freunde der “UnDichter”,

Vereinsleben ist das, was wir daraus machen. In diesem Sinne freue ich mich, dass die Organisation der kleinen Feier auf so vielen Schultern ruht. Es gab noch einige An- und Abmeldungen bezüglich der Teilnahme.

Hier ist meine aktuelle Übersicht:

Wer kommt und wer kümmert sich um was (neben den Texten die vorgetragen werden):

Gerhard                            Gastgeber und alkoholfreie Getränke
Liane                                 Koordination und Obst
Lars und Karen                 Grillgut
Annett  und Frank P          Kartoffelsalat
Magdalene                        Käse
Sibyll                                 Wein und Kräuterbutter
Petra K.                             Brot

(Zur Erinnerung: Das Juli-Treffen zu Lesen und Schreiben in der Bibliothek entfällt damit.)

Falls es noch Kommunikationsbedarf geben sollte … ihr wißt ja was zu tuen ist. 🙂

Ich freue mich schon auf Euch und Eure spannenden, berührenden und witzigen Texte.

Bis dahin seid herzlich gegrüßt.

Liane
Onlineredaktion

0

Zwischenstand der Organisation zu unserem „Vereinsjeburtstach“ in diesem Jahr 2017

by

„Vereinsjeburtstach“ und „Lesen und Schreiben“ am Samstag 15. Juli 2017 ab 16:00 Uhr

Liebe “Eitlen Künstler” und Freunde der “UnDichter”,

vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Hier ist für Alle, die es interessiert, ein kleiner Überblick, über den Stand der Dinge. Ich hoffe, die Liste kann noch ergänzt werden. Bisher gibt es nur einen Einzigen, aus unserer Runde, der leider nicht am 15. Juli mit dabei sein kann – Andreas S. Wir werden ganz sicher an Dich denken, lieber Andreas.

Ich habe mit bekommen, dass es verschiedene Auslegungsmöglichkeiten gibt, unsere geistige Nahrung betreffend. Fühlt Euch frei. Was immer Ihr wichtig finden solltet, wird einen Platz und Gehör finden.

Wer sich noch entschließen kann, sich für die „Vereinsjeburtstachsfete“ anzumelden, ist willkommen. Ihr habt die Wahl, ob bei Lars oder hier über den Blog. Je früher, umso besser. Fast alle sind schwer beschäftigt und es ist enorm hilfreich, wenn man weiß, für wie viele Menschen die Festvorbereitungen zu treffen sind. Vielen Dank für Euer Verständnis.

 Liane Fehler Onlineredaktion

Kleine Übersicht über bereits vergebene Organisationsaufgaben

Gerhard                            Gastgeber und alkoholfreie Getränke
Liane                                 Koordination und Obst
Lars und Karen                 Grillgut
Annett  und Frank P          Kartoffelsalat
Magdalene                        Käse
Jennifer                             Tomaten; Mozzarella
sibyll                                  Wein und Kräuterbutter

Petra K.                              Brot

(Zur Erinnerung: Das Juli-Treffen zu Lesen und Schreiben in der Bibliothek entfällt damit.)

0

Vereinsinformation: Unsere Treffen unter dem Motto „Lesen und Schreiben“ alle Termine im Jahr 2017

by

„Lesen und Schreiben“- Terminplan 2017
Inspiration, Gedankenaustausch und Gemeinschaft erleben

*
Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
Annett hat mir diesen Plan erfreulicherweise zukommen lassen. Das ist schön für alle, die weit im Voraus diese Termine planen möchten. (Wer auf die Überschrift hier im Artikel klickt, kann die Tabelle auf den eigenen PC laden.) Ich hoffe, wir sehen uns wieder, bei diesen Gelegenheiten.

Für alle, die jetzt interessiert sind, hier ist noch einmal eine kurze Beschreibung zum Treffpunkt. Die Stadtbibliothek Wildau befindet sich in der Friedrich Engels Straße 78 – auf dem ALDI-Parkplatz in 15745 Wildau.

Liane Fehler Onlineredaktion

Terminplan  EKeV / L&S 2017
Treffpunkt:
Mittwoch 11.01.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 08.02.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 08.03.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Fr – So 10. – 12.03.2017 Seminar MGH KW
Mittwoch 12.04.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 10.05.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 14.06.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 12.07.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 09.08.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Fr – So 01. – 03.09.2017 Seminar Jahnishausen (bei Riesa)
Mittwoch 13.09.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 11.10.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 08.11.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
Mittwoch 13.12.2017 16.30 Uhr Stadtbibliothek Wildau
0

Veranstaltungshinweis – Ausstellung: Ein Lebensweg – Werke von Dorit Brückner

by

Liebe Freunde und Mitglieder der „Eitel Kunst e.V.“,
es gibt wieder eine schöne Gelegenheit, sich gemeinsam zu einem Kunstevent zu versammeln. Am letzten Freitag habe ich gemeinsam mit Dorit die Bilder im Ausstellungsraum gehängt. Nun ist alles vorbereitet und kann inzwischen schon von interessierten Bürgern besichtigt werden. Alles ist durchdacht, der Lebensweg kann quasi bildhaft nachvollzogen werden.

Die Bilder und Werke von Dorit Brückner zum Ausstellungsthema: „Ein Lebensweg“ werden vom 14. 5. 2016 bis zum 12. 8. 2016 im Informationszentrum in Prieros gezeigt. Das Informationszentrum befindet sich in 15754 Prieros, Dorfstraße 18 a.
Telefonische Anfragen sind möglich unter dieser Nummer: 03376 8208930.

Am Sonntag dem 22. Mai 2016 wird es gegen 15:00 Uhr im Informationszentrum in Prieros eine Vernissage mit einer Lesung von Dorit Brückner geben. Der Eintritt ist frei. Alle interessierten Mitbürger sind ganz herzlich dazu eingeladen.

Bei dieser Gelegenheit besteht auch die Möglichkeit, mit der Malerin persönlich zu sprechen. Die Texte, die von Dorit Brückner bei dieser Veranstaltung vorgetragen werden, haben alle einen Bezug zu ihren Bildern. „Ein Lebensweg“ in Wort und Bild, eine jung gebliebene Künstlerin lädt sie ein, teilzuhaben an den Erfahrungen und Gedanken, die in ihre Kunstwerke eingeflossen sind.

Ich wünsche der Ausstellung aufgeschlossene Besucher und hoffe, dass möglichst viele diese Gelegenheit wahrnehmen. Es lohnt sich bestimmt. Wer von Euch dazu hier seine Eindrücke und Empfindungen schildern möchte, möge sich bitte ermutigt fühlen, dies zu tun.

Liane Fehler Onlineredaktion

▶ Einladung zur Ausstellung: Ein Lebensweg – Werke von Dorit Brückner


 

0

Mehr von Martin Walser – hier in einem Interview zu seinem Buch „Ein sterbender Mann“

▶ Martin Walser im Interview ein Service der Onlineredaktion :) ▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau, um diesen Artikel zu öffnen, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken. ▶ Note: This is a preview. Please click in the turquoise-colored heading of the article,

by

0

Liane Fehler: aus dem Gedankenwasser 125

Liebe Freunde, sehr geschätzte Leserschaft, eine Frage stellte sich mir in letzter Zeit. Wie gehen wir um mit diesen Tagen, die uns Geduld und Mut abverlangen? Die Kunst kann Kraft geben, wie der Glaube. Vielleicht speisen sie sich beide aus derselben Quelle? Ich vermute, mit Nutzen und Bedeutung der Kunst für unser Leben ist es wie mit der Sichtbarkeit eines Eisblockes, der im Meer schwimmt. Der geringste Teil ist über der Wasseroberfläche sichtbar, denn der weitaus größere Teil befindet sich darunter. So wirkt vielleicht auch die Beschäftigung mit Kunst und Literatur in uns. Bewusst erkennen wir ihre Wirkungen nur partiell. In unserem Unterbewusstsein oder Unbewusstsein kann sie jedoch wirkmächtig walten und uns positiv aufladen. Sie kann ein Licht in unserem Inneren entzünden, dass wir den Schatten und der Finsternis begegnen können. Leuchtend, weil wir berührt wurden von Liebe und Wahrheit, die als Chiffre zwischen den Zeilen leben. In diesem Sinne holen wir uns immer wieder Literatur in jeden Tag unseres Lebens und verschenken sie. Liane Fehler

by

Jubiläumsanthologie unDichterNebel 2001 – 2015 Buch Titelseite

*

Liebe Freunde, sehr geschätzte Leserschaft,

eine Frage stellte sich mir in letzter Zeit. Wie gehen wir um mit diesen Tagen, die uns Geduld und Mut abverlangen? Die Kunst kann Kraft geben, wie der Glaube. Vielleicht speisen sie sich beide aus derselben Quelle? Ich vermute, mit Nutzen und Bedeutung der Kunst für unser Leben ist es wie mit der Sichtbarkeit eines Eisblockes, der im Meer schwimmt. Der geringste Teil ist über der Wasseroberfläche sichtbar, denn der weitaus größere Teil befindet sich darunter. So wirkt vielleicht auch die Beschäftigung mit Kunst und Literatur in uns. Bewusst erkennen wir ihre Wirkungen nur partiell. In unserem Unterbewusstsein oder Unbewusstsein kann sie jedoch wirkmächtig walten und uns positiv aufladen. Sie kann ein Licht in unserem Inneren entzünden, dass wir den Schatten und der Finsternis begegnen können. Leuchtend, weil wir berührt wurden von Liebe und Wahrheit, die als Chiffre zwischen den Zeilen leben.

In diesem Sinne holen wir uns immer wieder Literatur in jeden Tag unseres Lebens und verschenken sie.

                                                Liane Fehler

(aus dem GeWa 125)

 

Jubiläumsanthologie unDichterNebel 2001 – 2015 Buch Titelseite

Jubiläumsanthologie: unDichterNebel 2001 – 2015 – ISBN  978-3-941394-40-7- Osiris Druck, Leipzig
Tipp: Mit-Autoren bestellen weitere Exemplare bitte zum Autorenpreis bei Anna Berg!

0

Fotografische Impressionen von der Vernissage & Lesung zu der Ausstellung “Experimente” von Dorit Brückner – Fotos von Gerhard Jaeger

Liebe “Eitle Künstler” und Freunde der “UnDichter”, "zwischen den Zeiten" habt Ihr vielleicht Zeit für ein Blick auf die fotografischen Impressionen von der Eröffnungs- veranstaltung zu der Ausstellung “Experimente” von Dorit Brückner. Im Blog gab es bereits den Artikel von Gerhard Jaeger: “Experimente“ Dorit Brückner Vernissage Bilder und Texte dazu. Das Dahmeland-museum ist gerade im Ferien-Modus und hat wieder ab dem 5.1. 2016 geöffnet. Immer von Dienstag bis Samstag von 10 -16 Uhr. Vielleicht verabreden wir uns (alle die es bis jetzt noch nicht ins Museum geschafft haben) ja zu einem gemeinsamen Besuch? Die Fotostrecke im Artikel vermittelt nur einen ersten Eindruck und kann den Besuch der Galerie nicht ersetzen. Liane Fehler Onlineredaktion ▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau, um diesen Artikel zu öffnen, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken. ▶ Note: This is a preview. Please click in the turquoise-colored heading of the article,

by

Ausstellung Dorit 0 - Foto von Gerhard Jaeger

*

Liebe “Eitle Künstler” und Freunde der “UnDichter”,

„zwischen den Zeiten“ habt Ihr vielleicht Zeit für ein Blick auf die fotografischen Impressionen von der Eröffnungsveranstaltung – Vernissage & Lesung zu der Ausstellung “Experimente” von Dorit Brückner. Im Blog gab es bereits den Artikel von  Gerhard Jaeger: “Experimente“ Dorit Brückner Vernissage Bilder und Texte dazu. Das Dahmelandmuseum ist gerade im Ferien-Modus und hat wieder ab dem 5. Januar 2016 geöffnet. Immer von Dienstag bis Samstag von 10 -16 Uhr. Vielleicht verabreden wir uns (alle die es bis jetzt noch nicht ins Museum geschafft haben) ja zu einem gemeinsamen Besuch? Die Fotostrecke im Artikel vermittelt nur einen ersten Eindruck und kann den Besuch der Galerie nicht ersetzen.

Liane Fehler Onlineredaktion

Ausstellung Dorit 4 - Foto von Gerhard Jaeger  Ausstellung Dorit 3 - Foto von Gerhard Jaeger  Ausstellung Dorit 5 - Foto von Gerhard Jaeger

Ausstellung Dorit 2 - Foto von Gerhard Jaeger  Ausstellung Dorit 1 - Foto von Gerhard Jaeger  Ausstellung Dorit 0 - Foto von Gerhard Jaeger

 

0

Einen Weihnachtsgruß an all unsere Besucher mit einem Foto einer Weihnachtskrippe Krakau von Gerhard Jaeger:

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, mit diesem Foto von Gerhard Jaeger wünsche ich all unseren Besuchern friedliche, gesegnete Feiertage. Liane Fehler Onlineredaktion

by

Weihnachtskrippe Krakau Radhorst 1 Foto von Gerhard Jaeger

*

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
mit diesem Foto von Gerhard Jaeger wünsche ich all unseren Besuchern friedliche, gesegnete Feiertage.
Liane Fehler Onlineredaktion

0

Veranstaltungshinweis: Einladung zum Kasperletheater „Der vermaledeite Zapfen“ beim 5. „Fest der Stille“ in Waltersdorf am 6. Dezember 2015

Hier die wichtigen Daten auf einen Blick: ▶ Kasperle-Theaterstück „Der vermaledeite Zapfen“ / Fest der Stille in Waltersdorf ▶ Wann: am Sonntag dem 6. Dezember 2015 dem 2. Advent ▶ Beginn: ca 16:00 Uhr ▶ Veranstaltungsort des Festes der Stille ist der Dorfplatz in Waltersdorf . Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, hiermit möchfe ich auf das "Fest der Stille", welches wieder auf dem Dorfplatz in Waltersdorf am Sonntag dem 6. Dezember 2015, also dem 2. Advent, stattfinden wird, hinweisen. Ein besonderer Höhepunkt für Kinder und alle Junggebliebenen wird vermutlich die Aufführung eines Kasperletheaterstückes „Der vermaledeite Zapfen“ beim 5. "Fest der Stille" in Waltersdorf, inszeniert von unserem Vereinsmitglied Christian Rempel, sein.

by

*

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
hiermit möchfe ich auf das „Fest der Stille“, welches wieder auf dem Dorfplatz in Waltersdorf am Sonntag dem 6. Dezember 2015, also dem 2. Advent, stattfinden wird, hinweisen.

Ein besonderer Höhepunkt für Kinder und alle Junggebliebenen wird vermutlich die Aufführung eines Kasperletheaterstückes „Der vermaledeite Zapfen“ beim 5. „Fest der Stille“ in Waltersdorf, inszeniert von unserem Vereinsmitglied Christian Rempel, sein.

Worum geht es in dem Kasperletheaterstück?
„Der Weihnachtsmann hat verschlafen und Kasper und Gretel sitzen traurig und streitsüchtig daheim am Tisch. Es ist schon der 25. Dezember und kein Weihnachtsmann ist zu sehen, er muss verschlafen haben. Wer hat nur Schuld daran? Kasper und Gretel kommen dem Übeltäter auf die Schliche.“
Quelle: aus dem Programmheft des Festes der Stille

Spieler: Veronika Protz und Christian Rempel, Assistenz: Jonas Wegner,
Bühnenbild: Eberhard Rauchfuß, Puppen: Bastelgruppe des JUSEC

Hier die wichtigen Daten auf einen Blick:

▶ Kasperle-Theaterstück „Der vermaledeite Zapfen“ / Fest der Stille in Waltersdorf

▶ Wann: am Sonntag dem 6. Dezember 2015 dem 2. Advent

▶ Beginn: ca 16:00 Uhr

▶ Wo: Veranstaltungsort des Festes der Stille ist der Dorfplatz in Waltersdorf

Ich wünsche viel Vergnügen!

*

Liane Fehler Onlineredaktion


 

0

Chronik – Veranstaltung: Vernissage & Lesung von Dorit Brückner

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, hiermit darf ich auf die Autorenlesung und Vernissage unserer Vereinsfreundin Dorit Brückner hinweisen. Die Eröffnung der Ausstellung "Experimente" wird am 8.12.2015 um 15 Uhr im Heimatmuseum Königs Wusterhausen in der Galerie unterm Dach sein. Die Werke - "Experimente" mit Pappe, Papier, Leinwand, Aquarell, Kohle - Collagen werden in der Zeit vom 8.12.15 bis zum 6.2.16 gezeigt und wir sind von Dorit dazu herzlich eingeladen. Liane Fehler Onlineredaktion

by

Dorit Brückner - Einladung zur Vernissage

*Lesung* Vernissage* Autorenlesung

 

 Dorit Brückner - Einladung zur Vernissage

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
hiermit darf ich auf  die Autorenlesung und Vernissage unserer Vereinsfreundin Dorit  Brückner hinweisen
Die Eröffnung der Ausstellung „Experimente“ wird am 8.12.2015 um 15 Uhr im Heimatmuseum Königs Wusterhausen in der Galerie unterm Dach sein.
Die Werke – „Experimente“ mit Pappe, Papier, Leinwand, Aquarell, Kohle – Collagen werden in der Zeit vom 8.12.15 bis zum 6.2.16 gezeigt und wir sind von Dorit dazu herzlich eingeladen.

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Veranstaltungshinweis: „Gratwanderung“ – eine Werkausstellung – noch bis zum 8.11.2015

▶ Info zur Vernissage „Gratwanderung“ – eine Werkausstellung ▶ wo: im Bürgerhaus "Hanns Eisler" Eichenallee 12 in 15711 Königs Wusterhausen ▶Termin: noch bis zum 8.11.2015 Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, aufgrund meines kleinen Beitrages im letzten GeWa, bei dem ich auch das Projektes “Art‬ unites us – Kunst vereint uns” erwähnte, erreichte mich die Frage: Gibt es Neuigkeiten? Ja, die gibt es. Es freut mich sehr, dass ich auf die Werkausstellung „Gratwanderung“ hinweisen kann. Wer Interesse für die Arbeiten von Malack Silas hat, der hier im Blog mit zahlreichen Bildern und Fotos vertreten ist oder den Maler während der Kunstausstellung des Malaika Projektes “Art‬ unites us – Kunst vereint uns” im Dezember 2014 im Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen zu schätzen gelernt hat, kann sich bei dieser Werkausstellung auf eine neue Begegnung mit seinen Werken freuen. Liane Fehler Onlineredaktion ▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau. Um diesen Artikel zu öffnen, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken. ▶ Note: This is a preview. Please click in the turquoise-colored heading, to open the article

by

Malack Kelvin Olteo Silas: mit einem Bild von Zebras

*

▶ Info zur Vernissage „Gratwanderung“ – eine Werkausstellung 

▶ wo: im Bürgerhaus „Hanns Eisler“ Eichenallee 12 in 15711 Königs Wusterhausen

▶ Termin: noch bis zum 8.11.2015

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
aufgrund meines kleinen Beitrages im letzten GeWa, bei dem ich auch das Projektes “Art‬ unites us – Kunst vereint uns” erwähnte, erreichte mich die Frage: Gibt es Neuigkeiten? Ja, die gibt es. Es freut mich sehr, dass ich auf  die Werkausstellung „Gratwanderung“ hinweisen kann.

Wer Interesse für die Arbeiten von Malack Silas hat, der hier im Blog mit zahlreichen Bildern und Fotos vertreten ist oder den Maler während der Kunstausstellung des Malaika Projektes “Art‬ unites us – Kunst vereint uns” im Dezember 2014 im Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen zu schätzen gelernt hat, kann sich bei dieser Werkausstellung auf eine neue Begegnung mit seinen Werken freuen.

Liane Fehler Onlineredaktion

 

0

Der Slider ist heute (am 21. 09. 2015) eine Hommage an Oke – Foto von smt

Orginell - kreativ - einzigartig - Oke Einzigartig, ...witzig ....kreativ .....lyrisch ......musikalisch .......- so kennen wir Oke. . Vielen Dank lieber Oke, für die Freude und Überraschungen, die Du, lieber Oke, uns hier im Blog immer wieder bereitest. Viel Erfolg bei all Deinen Projekten, immer wieder neue Ideen und Inspirationen, Lebenslust und Kraft für all das Verrückte und Besondere, das nur Du Dir ausdenken kannst, umzusetzen wünsch ich Dir und uns - Mach bitte weiter so! Alles Gute und herzlichen Glückwunsch! Liane Fehler Onlineredaktion

by

*

*

Originellkreativ – einzigartig – Oke

*

Einzigartig

*

witzig

*

kreativ

*

lyrisch

*

musikalisch

*

so kennen wir Oke.

*

Vielen Dank lieber Oke, für die Freude und Überraschungen, die Du, lieber Oke, uns hier im Blog immer wieder bereitest. Viel Erfolg bei all Deinen Projekten, immer wieder neue Ideen und Inspirationen, Lebenslust und Kraft für all das Verrückte und Besondere, das nur Du Dir ausdenken kannst, umzusetzen wünsch ich Dir und uns – Mach bitte weiter so!

Alles Gute und herzlichen Glückwunsch!

Liane Fehler Onlineredaktion

1 2 6
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: