Ich habe hier acht Gedichte von Lyrikern und Lyrikerinnen unseres Vereins, in denen der Mond erwähnt wird zusammen in einem Artikel vereint.

Liane Fehler Onlineredaktion

halbmond-bewoelkt-k http://quarknet.de/mond-fotos.php
Foto: halbmond-bewoelkt-k http://quarknet.de/mond-fotos.php

Lars Steger: verhangener mond
Liane Fehler: ausatmen
Lars Steger: kastaniengrün
Liane Fehler: Mein
Christian Rempel: Trosttanka
sibyll maschler: Kommen und Gehen
Lars Steger: In mondheller nacht
Gerhard Jaeger: Monochrom

Lars Steger: verhangener mond…

verhangener mond
am lichtschmutzigen abend
vorweihnachtsgrellbunt

Liane Fehler: ausatmen

will diese Liebe
rausschreien
ausatmen
dass der Wind sie trägt
der sie mir brachte
und der Mond
sein Komplize
scheinheilig
leuchtet er wieder
und lacht

2012

Das Gedicht wurde veröffentlicht in der Jubiläumsanthologie: “unDichterNebel” 2001 – 2015
(ISBN  978-3-941394-40-7 / Osiris Druck Lpz.)

Haiku von Lars Steger: kastaniengrün

kastaniengrün
nur ein moment im vollmond
fledermausflatternd

Liane Fehler: Mein

Mein Mond, mein Tag wird nicht geboren
meine Welt ist ganz anders
nicht ein Tropfen passt mehr hinein
meine Ozeane sind ganz anders

Ich schluchze wie die Nachtigall
an jeder Rose sind Dornen
meine Liebe ist Regen, meine Liebe ist Wind
meine Überreste sind ganz anders

Ich bin Sarica* verkaufe Worte
bin einverstanden vertreibe die Sorgen
die traurige Nachtigall decke ich zu
mein Wehklagen ist ganz anders


Nachdichtung und Übersetzung aus dem Türkischen
* Sarica ist der Vorname der türkischen Autorin

Christian Rempel: Trosttanka

Ist halb nur der Mond,
leuchtet dem deutschen Michel.
So klein war er nie –
der Mond ist gemeint, nicht Sie.
Ist bewohnt seine Sichel?
Bist so blass wie er,
ein Kreuz zu machen ist schwer,
im September schon.
Lass es Dir leicht sein mein Sohn,
bis dahin ist noch ein Mond.

C.R. 22.8.2013

sibyll maschler: Kommen und Gehen

Im Wind
am Ufer
wartet sie
dass die Liebe kommt
mit der Flut
verlässlich
vom Mond geschickt
Wasser, Licht und Stille brechen
Weib und Kind

Sommer 2011

Lars Steger: In mondheller nacht

In mondheller nacht
Überm ausfahrenden schiff
Segelt die Möwe

Gerhard Jaeger: Monochrom

blauer Schnee
blauer Rauch
blaue Mondnacht
blauer Mond lacht
blauer Schneemann auch
blau sein Bauch
blau sein Gesicht
blau der ganze Wicht
aus blauem Schnee

ach kalte Nacht
durch die ich geh’
mit Blaulicht und Schnee

Ich – ein blauer Mann, einer,
der auch frieren kann

Blauer Schnee
Schnee so blau

schau
alles blau

Foto: halbmond-bewoelkt-k http://quarknet.de/mond-fotos.php