Tag Archives: Veranstaltungen

0

Chronik 2014: Einladung zu den Terminen für die Veranstaltungsreihe „Lesen und Schreiben“ und zu den Seminaren im Frühjahr und Sommer 2014

Liebe ­Eitle Künstler, Freunde und Gäste des Eitel Kunst e. V., hiermit möchte ich auf die geplanten Veranstaltungen hinweisen. Die Mitgliederversammlung des Eitel Kunst e.V. – eine Sammlung UnDichter hat während unseres Herbstseminares stattgefunden. Dabei wurden die nachfolgend genannten Termine vereinbart. Verbunden mit diesen Informationen ist eine herzliche Einladung an alle Interessierten. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen. "Lesen und Schreiben" Die voraussichtliche Termine für die Veranstaltung "Lesen und Schreiben": 13. November 2013 ab 16:30 Uhr in der Bibliothek Wildau 11. Dezember 2013 ab 16:30 Uhr im MGH 08. Januar 2014 ab 16:30 Uhr in der Bibliothek Wildau 12. Februar 2014 ab 16:30 Uhr in der Bibliothek Wildau 12. März 2014 ab 16:30 Uhr in der Bibliothek Wildau 09. April 2014 ab 16:30 Uhr in der Bibliothek Wildau 14. Mai 2014 ab 16:30 Uhr in der Bibliothek Wildau 11. Juni 2014 ab 16:30 Uhr in der Bibliothek Wildau 09. Juli 2014 ab 16:30 Uhr in der Bibliothek Wildau Seminare im Jahr 2014: Für die Seminare im Jahr 2014 sind folgende Termine und Veranstaltungsorte vereinbart worden: Ein Frühjahrsseminar vom 28. bis 30. März 2014 im MGH in Königs Wusterhausen. Ein Sommereminar vom 29. bis 31. August 2014 wieder in Bad Sonnenland. Für Fragen, Vorschläge oder Hinweise stehe ich gern zur Verfügung. Sollte ich Ihnen behilflich sein können, schreiben Sie mir bitte. (Im Menü unter Kontakt erreichen Sie mich auf dem schnellsten Weg.) Liane Fehler Onlineredaktion

by


*

Liebe ­Eitle Künstler, Freunde und Gäste des Eitel Kunst e. V.,
hiermit möchte ich auf die geplanten Veranstaltungen hinweisen.
Die Mitgliederversammlung des Eitel Kunst e.V. – eine Sammlung UnDichter hat während unseres Herbstseminares stattgefunden. Dabei wurden die nachfolgend genannten Termine vereinbart. Verbunden mit diesen Informationen ist eine herzliche Einladung an alle Interessierten. Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.

 

„Lesen und Schreiben“

Die voraussichtliche Termine für die Veranstaltung „Lesen und Schreiben“:

13. November 2013 ab 16:30  Uhr in der Bibliothek Wildau

11. Dezember 2013 ab 16:30  Uhr im MGH

08. Januar 2014       ab 16:30  Uhr in der Bibliothek Wildau

12. Februar 2014     ab 16:30  Uhr in der Bibliothek Wildau

12. März 2014           ab 16:30  Uhr in der Bibliothek Wildau

09. April 2014           ab 16:30  Uhr in der Bibliothek Wildau

14. Mai 2014             ab 16:30  Uhr in der Bibliothek Wildau

11. Juni 2014            ab 16:30  Uhr in der Bibliothek Wildau

09. Juli 2014             ab 16:30  Uhr in der Bibliothek Wildau

*
*
Seminare im Jahr 2014:
Für die Seminare im Jahr 2014 sind folgende Termine und Veranstaltungsorte vereinbart worden:

Ein Frühjahrsseminar vom 28. bis 30. März 2014 im MGH in Königs Wusterhausen.

Ein Sommereminar vom 29. bis 31. August 2014 wieder in Bad Sonnenland.

*
*
Für Fragen, Vorschläge oder Hinweise stehe ich gern zur Verfügung. Sollte ich Ihnen behilflich sein können, schreiben Sie mir bitte. (Im Menü unter Kontakt erreichen Sie mich auf dem schnellsten Weg.)
*
Liane Fehler Onlineredaktion

 

0

Lesen und Schreiben am 13. November 2013 wieder in Wildau

Liebe ­Eitle Künstler, Freunde und Gäste des Eitel Kunst e. V., wir treffen uns zu Lesen und Schreiben unserem Jour fixe für Gedankenaustausch und Textarbeit wieder am Mittwoch dem 13.November 2013 in Wildau ab 16.30 Uhr in der Gemeindebibliothek Wildau. Das Gerbäude befindet sich in 15745 Wildau,in der Friedrich-Engels-Straße 78. Liane Fehler Onlineredaktion

by


*
Liebe ­Eitle Künstler,
Freunde und Gäste des Eitel Kunst e. V.,

wir treffen uns zu Lesen und Schreiben unserem Jour fixe für
Gedankenaustausch und Textarbeit wieder
am Mittwoch dem 13.November 2013 in Wildau
ab 16.30 Uhr in der Gemeindebibliothek Wildau.
Das Gerbäude befindet sich in 15745 Wildau,in der Friedrich-Engels-Straße 78.

                                                                              Liane Fehler Onlineredaktion

0

Chronik 2013 – Herbstseminar – Programmplanung

Programmplanung Freitag: 17 – 18 Uhr Ankunft 18 Uhr Vorstellungsrunde & Absprachen 19 Uhr Lesung: einige (interessierte) Teilnehmer stellen sich & ihre Texte vor anschließend Textarbeit, open end Samstag: 10 Uhr Treffen 10.30 Erhard Scherner liest aus „Der chinesische Papagei“ neue Prosa und Lyrik und wird anschließend an der Textarbeit teilnehmen. 12 Uhr Mittag 13 Uhr Textarbeit 15 Uhr Kaffee 15.30 Mitgliederversammlung 16.30 Gerhard Jaeger stellt Gedanken zum Lied und Beispiele dazu vor, anschließend Textarbeit 18.30 Uhr Abendbrot 19 Uhr Textarbeit, open end Sonntag: Beginn ca. 10.30 Uhr Textarbeit bis ca. 14 Uhr

by

*
Programmplanung*
**
*
Freitag:                17 – 18 Uhr Ankunft
                              18 Uhr Vorstellungsrunde & Absprachen
                              19 Uhr Lesung: einige (interessierte) Teilnehmer stellen sich & ihre Texte vor
***anschließend Textarbeit, open end
*
*
Samstag:             10 Uhr Treffen
                10.30 Erhard Scherner liest aus „Der chinesische Papagei“
neue Prosa und Lyrik und  wird anschließend an der Textarbeit teilnehmen.
                              12 Uhr Mittag
                              13 Uhr Textarbeit
                              15 Uhr Kaffee
                              15.30 Mitgliederversammlung
                              16.30 Gerhard Jaeger stellt Gedanken zum Lied und
Beispiele dazu vor,
anschließend Textarbeit
                              18.30 Uhr Abendbrot
                              19 Uhr Textarbeit, open end
*
Sonntag:             Beginn ca. 10.30 Uhr     Textarbeit
                             bis ca. 14 Uhr
0

Chronik 2013 – Einladung zum Herbstseminar im Oktober 2013

Liebe Freunde und Gäste! Vom Freitag dem 11. Oktober bis zum Sonntag dem 13. Oktober 2013 führt der "Eitel Kunst e. V. eine Sammlung unDichter" ein Seminar in Königs Wusterhausen durch. Veranstaltungsort ist das Mehrgenerationenhaus; "Am Fontaneplatz". Bei dieser Gelegenheit können eigene Texte vorstellt und diskutiert werden. Zu den Höhepunkten des Programmes werden gehören: Auftaktlesung mit Erhard Scherner praktische Übungen zum Thema: Lied Textarbeit mit Lust und Laune! Liane Fehler, Onlineredaktion

by

*
Liebe Freunde und Gäste!
*
Vom Freitag dem 11. Oktober bis zum Sonntag dem 13. Oktober 2013*
führt der „Eitel Kunst e. V. eine Sammlung unDichter*
e
in Herbstseminar in Königs Wusterhausen durch.**
Veranstaltungsort ist das Mehrgenerationenhaus; „Am Fontaneplatz“.
*
Bei dieser Veranstaltung können eigene Texte vorstellt und diskutiert werden.
*
**
Zu den Höhepunkten des Programmes werden gehören:**

Auftaktlesung mit Erhard Scherner*
*
praktische Übungen zum Thema: Lied
*
*
Textarbeit mit Lust und Laune
**
*
Wer eigene Texte einer interessierten Runde vortragen möchte,*
wer gern mit anderen über Literatur diskutieren möchte,*
wer gerne zuhören möchte, ist uns dazu herzlich willkommen.*
*
Liane Fehler, Onlineredaktion

1

Chronik 2013 – Erhard Scherner liest aus „Der chinesische Papagei“ – Prosa und Lyrik zum Auftakt unseres Herbstseminares am Sonnabend dem 12.10.2013 um 10.30 Uhr in Königs Wusterhausen

Liebe Eitle Künstler und Freunde der Undichter ... möchte ich euch unbedingt nocheinmal die Lesung am Samstag, den 12.10.d.J., 10.30 Uhr im Mehrgenerationehaus Königs Wusterhausen am Fontaneplatz ans Herz legen. Erhard Scherner liest aus „Der chinesische Papagei" neue Prosa und Lyrik und wird anschließend an der Textarbeit des "Eitel Kunst e.V." teilnehmen. Manchmal antwortet er auf Fragen, wie es ihm und seiner Frau gehe, zwischen Ministerin, Staatssekretären, Umweltaktivisten und Autoren beim Sektempfang zur Preisverleihung, mit einem Gedicht auf einer Serviette, am Stehtisch geschrieben, während die Gespräche ihm umplättschern. (s. z.B. GedankenWasser 115) Ich habe Erhard zuersteinmal als einen sehr klugen freundlichen Literaturkenner und -kritiker kennengelernt. Von Hause aus Germanist und durch seine Frau, die Sinologin ist, seit langem China sehr verbunden, hat er wohl auch dessen Kommunikationsformen für sich entdeckt. Ob in Diskussionen über Texte oder Umweltprobleme - seine Stellungnahmen, mit einem Schmunzeln in kleine, scheinbar alltägliche Geschichten verpackt, sind oft gerade durch ihre Hintergründigkeit scharf wie asiatische Schwerter, doch um analytisch Tieferliegedes frei zu legen wie ein Skalpel, nicht um zu verletzen. Selten habe ich einen Menschen soviel Freundlichkeit und Lebensbejahung ausstrahlen sehen. Seine Texte - Lyrik, Prosa und Übersetzungen - habe ich erst sehr viel später wahrgenommen. Doch ich bin mir sicher, sie wirken genau so auf den Leser wie der Autor als Person, ob man ihn erlebt hat oder nur in seinen Texten erspürt. (z.B. Erhard Scherner: Geschichten vom Lao Wai: "im Himmerl der Hunde von Peking" und andere Innenansichten aus China, Berlin: Eisbär Verl., 1997; ISBN 3-930057-12-3) Einen goldenen Herbst wünscht euch - Lars Steger

by

*
Liebe Eitle Künstler und Freunde der Undichter,

… möchte ich euch unbedingt nocheinmal die Lesung am Samstag, den 12.10.d.J., 10.30 Uhr im Mehrgenerationehaus Königs Wusterhausen am Fontaneplatz ans Herz legen. Erhard Scherner liest aus „Der chinesische Papagei“ neue Prosa und Lyrik und wird anschließend an der Textarbeit des „Eitel Kunst e.V.“ teilnehmen.

Manchmal antwortet er auf Fragen, wie es ihm und seiner Frau gehe, zwischen Ministerin, Staatssekretären, Umweltaktivisten und Autoren beim Sektempfang zur Preisverleihung, mit einem Gedicht auf einer Serviette, am Stehtisch geschrieben, während die Gespräche ihm umplättschern. (s. z.B. GedankenWasser 115)

Ich habe Erhard zuersteinmal als einen sehr klugen freundlichen Literaturkenner und -kritiker kennengelernt. Von Hause aus Germanist und durch seine Frau, die Sinologin ist, seit langem China sehr verbunden, hat er wohl auch dessen Kommunikationsformen für sich entdeckt. Ob in Diskussionen über Texte oder Umweltprobleme – seine Stellungnahmen, mit einem Schmunzeln in kleine, scheinbar alltägliche Geschichten verpackt, sind oft gerade durch ihre Hintergründigkeit scharf wie asiatische Schwerter, doch um analytisch Tieferliegedes frei zu legen wie ein Skalpel, nicht um zu verletzen. Selten habe ich einen Menschen soviel Freundlichkeit und Lebensbejahung ausstrahlen sehen. Seine Texte – Lyrik, Prosa und Übersetzungen – habe ich erst sehr viel später wahrgenommen. Doch ich bin mir sicher, sie wirken genau so auf den Leser wie der Autor als Person, ob man ihn erlebt hat oder nur in seinen Texten erspürt. (z.B. Erhard Scherner: Geschichten vom Lao Wai: „im Himmerl der Hunde von Peking“ und andere Innenansichten aus China, Berlin: Eisbär Verl., 1997; ISBN 3-930057-12-3)

Einen goldenen Herbst wünscht euch –

Lars Steger

Der Text der Empfehlung von Lars wurde leicht gekürzt.  Online-Redaktion Liane Fehler

0

Vereinsinformation: Lesen & Schreiben: am 11. September und 13.November 2013 – im Oktober 2013 ein mehrtägiges Herbstseminar

Liebe ­Eitle Künstler und Freunde des Eitel Kunst e. V., die nächsten Termine für unsere Treffen zu Lesen & Schreiben stehen fest. Wir treffen uns am 11. 09. 2013 und 13. 11. 2013, wie immer, ab 16.30 Uhr in der Gemeindebibliothek Wildau. Im Oktober gibt es einen Termin für Gedankenaustausch und Textarbeit - das Herbstseminar: vom 11. bis zum 13. Oktober 2013 in Königs Wusterhausen, im Mehrgenerationenhaus; "Am Fontaneplatz". Liane Fehler, Online-Redaktion

by

Tassen Kaffee

Liebe ­Eitle Künstler und Freunde des Eitel Kunst e. V.,
*
die nächsten Termine für unsere Treffen zu Lesen & Schreiben  stehen  fest. Wir wollen uns am 11. 09. 2013 und 13. 11. 2013, wie immer, ab 16.30 Uhr in der Gemeindebibliothek Wildau treffen.  *
Im Oktober gibt es einen Termin für Gedankenaustausch und Textarbeit –  das Herbstseminar:
vom 11. bis zum 13. Oktober 2013 in Königs Wusterhausen, im Mehrgenerationenhaus; „Am Fontaneplatz“.

Liane Fehler, Online-Redaktion

0

Chronik 2013 – Einladung zum Seminar im August 2013

Liebe Freunde und Gäste! Vom Freitag, 2. August bis Sonntag 4. August 2013 führt der “Eitel Kunst e.V. – eine Sammlung unDichter” ein Seminar auf dem Campingplatz Bad Sonnenland bei Moritzburg durch. Dabei wird es Gelegenheit zur Vorstellung und Diskussion eigener Texte geben. Wer also eigene Texte verfasst und/oder selbstverfassten Texten gerne zuhört, ist herzlich willkommen.

by

Tassen Kaffee


Liebe Freunde und Gäste!  Vom Freitag, 2. August bis Sonntag 4. August 2013 führt der “Eitel Kunst e.V. – eine Sammlung unDichter” ein Seminar auf dem Campingplatz Bad Sonnenland bei Moritzburg durch. Dabei wird es Gelegenheit zur Vorstellung und Diskussion eigener Texte geben. Wer also eigene Texte verfasst und/oder selbstverfassten Texten gerne zuhört, ist herzlich willkommen.

0

* Liebe „Eitle Künstler“ und Freunde der „UnDichter“: Wer sich von Euch jetzt schon auf das Sommerseminar vorbereiten möchte, könnte schon einmal 10 bis zwölf eigene Texte auswählen, die sich zum Vortragen beziehungsweise Vorlesen eignen. Das ist der nächstliegende Schritt, um der Realisierung unseres Audioprojektes ein ganzes Stück näher zu kommen. Ich darf Euch viel […]

Aside

by

0

  Info – Telegramm Was: Feierlichkeiten zum Vereinsjubiläum von Eitel Kunst Wann: Freitag dem 21. 6. 2013 gegen 17 Uhr Wo: In Königs Wusterhausen Einladungen dazu mit detailierter Beschreibung der Örtlichkeit und der Anreisemöglichkeiten gab und gibt es von Lars per Mail. Weitere Fragen oder Anregungen nimmt auch gern die Onlineredaktion entgegen. Sehr gern gesehen […]

Aside

by

0

Chronik 2013 – Lesung am Sonntag dem 16. Juni – Eitel Kunst meets Nottekunst

by

*
*
*
Info – Telegramm

Sonntag – Lesung am 16.Juni – Eitel Kunst meets Nottekunst
Was:
eine Bergfest-Lesung von Eitel Kunst zur Collagen-Ausstellung von Nottekunst

Wann: am 16. Juni 2013 um 15 Uhr
Wo: in den Räumen von „Nottekunst“, Gutenbergstr.3a, 15806 Zossen / Waldstadt.

0

Sonntag 16. Juni – Eitel Kunst meets Nottekunst

by

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,

hiermit seid Ihr, auch im Namen von „Nottekunst“, ganz herzlich zur Bergfest-Lesung anlässlich ihrer Collagen-Ausstellung für den 16. Juni, 15 Uhr, in die Räume von „Nottekunst“, Gutenbergstr.3a, 15806 Zossen / Waldstadt, eingeladen.

0

Chronik 2013 – Feierlichkeiten zum Vereinsjubiläum und Jour fixe zu Lesen & Schreiben

by

Der nächste Termin zu unserem Jour fixe Lesen & Schreiben ist ausnahmsweise, aufgrund der Feierlichkeiten zu unserem Vereinsgeburtstag, nicht an einem zweiten Mittwoch im Monat, sondern findet voraussichtlich am Freitag dem 21. 6. 2013 in feierlich, fröhlicher Runde, wie bereits im letzten Jahr, an bewährter Stelle in freier Natur statt. Einladungen dazu wurden per Mail versandt.

Die darauf folgenden Treffen zu Lesen & Schreiben sind regulär – jeweils ab 16.30 Uhr am 10. Juli 2013, dann am 14. August 2013 und am 11. September 2013 wieder in der Bibliothek in Wildau geplant.

Liane Fehler

1

Chronik 2013 – Einladung zum Frühjahrseminar vom 19. April bis 21. April 2013

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, ich möchte euch - auch im Namen unserer Gastgeber Sylvia Wooodhouse und Hagen Ludwig - ganz herzlich zum Frühjahrseminar vom 19. April bis 21. April in die Ausstellungs- und Arbeitsräume von „Nottekunst“, Gutenbergstraße 3a, 15806 Zossen Waldstadt einladen. Das Seminar soll traditionell mit einer Auftaktlesung am Freitag, den 19. April, um 19.30 Uhr eingeleitet werden, zu der ihr ebenfalls & auch unabhängig davon ganz herzlich eingeladen seit. Außerdem haben wir damit die Gelegenheit, sozusagen die „Vor-Vernissage“ zur neuen Ausstellung „Collagen – Farben und Brüche“ zu bestreiten. Wir werden die Ersten sein, die die Ausstellung, deren Arbeiten während einer Werkstatt im März entstanden sind, zusehen bekommen und werden in ihr unsere Textarbeit machen. Insofern bietet es sich an, das Thema Collagen im Seminar aufzugreifen. Sei es, dass ihr mal kramt, was es an Texten bei euch gibt, von denen ihr glaubt, das sie collagenartig sind, dass ihr vielleicht eines der Bilder zum Anlass für einen Text nehmt oder dass natürlich auch unsere Texte in der Gesamtsicht sehr oft eine Art Collage ergeben. (Insofern lasst euch von dem Thema auch nicht einzwängen!) Als Ziel ist dann Ende Mai eine Collagen-Bergfest-Veranstaltung geplant, zu der eure entstandenen (oder mitgebrachten) Texte noch mal öffentlich gelesen werden können. Kurzablaufplan: Freitag: ab 17.30 Anreise, 18.30 Beginn, s.o., ab 20.30 Textarbeit Samstag: ab 10.30 Textarbeit, 13.30 –15.30 Ortserkundung, TA Sonntag : 10.30 – 13.30 Textarbeit (14 Uhr Bunkerführung mgl.) Wie immer bitte ich euch Bescheid zu geben: - von wann bis wann ihr kommt, - ob ihr eine Übernachtung o.ä. oder - eine Mitfahrgelegenheit (von wo nach wo) braucht, - ob ihr am Freitag mitlesen möchtet, - ob ihr ggf. jemanden mitnehmen bzw. unterbringen könntet! (Alles bitte ggf. auch mit einem Vielleicht-Vermerk!) Dazu: buecherasyl-lars@gmx.de oder 03375 / 52 88 99 In der Hoffnung, bald viele von euch zu sehen, lesen, hören, wünsch ich euch viele kreative Ideen – Lars Steger

by


*
Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,
ich möchte euch – auch im Namen unserer Gastgeber Sylvia Wooodhouse und Hagen Ludwig – ganz herzlich zum Frühjahrseminar vom 19. April bis 21. April in die Ausstellungs- und Arbeitsräume von „Nottekunst“, Gutenbergstraße 3a, 15806 Zossen Waldstadt einladen.

Das Seminar soll traditionell mit einer Auftaktlesung am Freitag, den 19. April, um 19.30 Uhr eingeleitet werden, zu der ihr ebenfalls & auch unabhängig davon ganz herzlich eingeladen seit. Außerdem haben wir damit die Gelegenheit, sozusagen die „Vor-Vernissage“ zur neuen Ausstellung „Collagen – Farben und Brüche“ zu bestreiten. Wir werden die Ersten sein, die die Ausstellung, deren Arbeiten während einer Werkstatt im März entstanden sind, zusehen bekommen und werden in ihr unsere Textarbeit machen. Insofern bietet es sich an, das Thema Collagen im Seminar aufzugreifen. Sei es, dass ihr mal kramt, was es an Texten bei euch gibt, von denen ihr glaubt, das sie collagenartig sind, dass ihr vielleicht eines der Bilder zum Anlass für einen Text nehmt oder dass natürlich auch unsere Texte in der Gesamtsicht sehr oft eine Art Collage ergeben. (Insofern lasst euch von dem Thema auch nicht einzwängen!)
Als Ziel ist dann Ende Mai eine Collagen-Bergfest-Veranstaltung geplant, zu der eure entstandenen (oder mitgebrachten) Texte noch mal öffentlich gelesen werden können.

Kurzablaufplan:
Freitag: ab 17.30 Anreise, 18.30 Beginn, s.o., ab 20.30 Textarbeit
Samstag: ab 10.30 Textarbeit, 13.30 –15.30 Ortserkundung, TA
Sonntag : 10.30 – 13.30 Textarbeit (14 Uhr Bunkerführung mgl.)

Wie immer bitte ich euch Bescheid zu geben:
– von wann bis wann ihr kommt,
– ob ihr eine Übernachtung o.ä. oder
– eine Mitfahrgelegenheit (von wo nach wo) braucht,
– ob ihr am Freitag mitlesen möchtet,
– ob ihr ggf. jemanden mitnehmen bzw. unterbringen könntet!
(Alles bitte ggf. auch mit einem Vielleicht-Vermerk!)
Dazu: buecherasyl-lars@gmx.de oder 03375 / 52 88 99

In der Hoffnung, bald viele von euch zu sehen, lesen, hören,
wünsch ich euch viele kreative Ideen – Lars Steger

1 4 5
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: