Tag Archives: * 1 Slider minimal L – Arabeske – Tattoo – Kismet II – Schattenengel – Von den Flügeln

0

Der Maler Malack Silas bei der Arbeit an einem Porträt – the painter Silas Malack at the work on a portrait

Liebe Eitle Künstler und Freunde des Eitel Kunst e.V., zur Zeit wird an der Vorbereitung einer Ausstellung der Bilder von Silas Malack gearbeitet, die im Mehrgenerationenhaus in Königs Wusterhausen mit einer Lesung von Freunden und Mitgliedern des Vereines Eitel Kunst e. V. eröffnet werden wird. . Der Termin unserer Veranstaltung wird voraussichtlich im November sein. Sobald wir mit Heike Kötter ein konkretes Datum festgelegt haben werden, werden die Informationen hier in den Veranstaltungshinweisen veröffentlicht. ▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau, um dieses Bild in voller Größe sehen zu können, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken und den Artikel öffnen. ▶ Note: This is a preview. Please click in the heading of the article, and you can see this picture in full size.

by

Der Maler Silas Malack bei der Arbeit an einem Porträt

*

Der Maler Silas Malack bei der Arbeit an einem Porträt

Der Maler Malack Silas bei der Arbeit an einem Porträt – The painter Silas Malack at the work on a portrait

 

Liebe Eitle Künstler und Freunde des Eitel Kunst e.V.,

zur Zeit wird an der Vorbereitung einer Ausstellung der Bilder von Malack Silas gearbeitet, die im Mehrgenerationenhaus in Königs Wusterhausen mit einer Lesung von Freunden und Mitgliedern des Vereines Eitel Kunst e. V. eröffnet werden wird.
.

Der Termin unserer Veranstaltung wird voraussichtlich im November sein. Sobald wir mit Heike Kötter ein konkretes Datum festgelegt haben werden, werden die Informationen hier in den Veranstaltungshinweisen veröffentlicht.

Auch zum Fest der Stille in Waltersdorf, welches von Christian Rempel gerade wieder vorbereitet wird, soll es eine Möglichkeit geben, einen Eindruck von den Bildern des Künstlers zu gewinnen. An dieser Stelle ein Gruß und ein Dank an Christian und an Lars, der sich spontan bereit erklärt hat an der Lesung mit zu wirken.

Es sind zu dieser Veranstaltung noch weitere musikalische und lukullische Überraschungen geplant.
Jeder von Euch, der uns bei diesem Projekt mit kreativem Input oder auf andere Weise tatkräftig unterstützen möchte, ist herzlich willkommen.
Vielleicht inspirieren Euch die Bilder, die ich hier im Blog in loser Folge vorstellen werde, zu neuen Texten oder Liedern? Es würde mich freuen. Alle, die Ideen oder Fragen haben, können sich an mich wenden.

  Liane Fehler Onlineredaktion

0

Malack Silas: Der Maler bei der Arbeit am Bild der Elefanten. – The painter Silas Malack at the work on the picture with elephants.

Der Maler Silas Malack bei der Arbeit am Bild mit Elefanten. The painter Silas Malack at the work on the picture with elephants ▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau, um dieses Bild in voller Größe sehen zu können, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken und den Artikel öffnen. ▶ Note: This is a preview. Please click in the turquoise-colored heading of the article, and you can see this picture in full size.

by

0

Links: Faszination Sprache 1 – Lyrik, Literatur, Lieder

Faszination Sprache Sprache begegnet mir auf vielfältige Weise: in der Lyrik, im Film, im Lied oder in einer Satire. Sie vermag im Besten aller Fälle mich zu berühren, aufzuregen oder zum Handeln zu bewegen. Wir arbeiten, wir spielen mit Sprache, und obwohl sprachlich schon viel von Menschengeschlechtern hervorgebracht wurde, scheinen die Ausdrucksmöglichkeiten mit zu wachsen. Sprache ist lebendig. Sie wandelt und erneuert sich mit uns. Das ist eine Einladung die Faszination der Sprache zu erleben. Zum Auftakt der Artikel-Reihe "Links" gibt es Gedichte, die in letzter Zeit auf ganz unterschiedliche Weise in unserer Gesellschaft für Aufmerksamkeit und Diskussionen gesorgt haben. Wer möchte da noch an der Kraft zweifeln, die Lyrik entfalten kann? Poetry Slam ▶ Julia Engelmann - 5. Bielefelder Hörsaal-Slam - Campus TV 2013 ▶ Poetry-Slammerin Julia Engelmann spricht über den Hype... | NDR Talk Show | NDR ▶ Neues von Julia Engelmann -- Poetry Slam "Stille Wasser" Rede im Film ▶ Charlie Chaplin Schlussrede im Film "Der große Diktator" ...

by

*

Faszination Sprache

Sprache begegnet mir auf vielfältige Weise: in der Lyrik, im Film, im Lied oder in einer Satire. Sie vermag im Besten aller Fälle mich zu berühren, aufzuregen oder zum Handeln zu bewegen.
Wir arbeiten, wir spielen mit Sprache, und obwohl sprachlich schon viel von Menschengeschlechtern hervorgebracht wurde, scheinen die Ausdrucksmöglichkeiten mit zu wachsen. Sprache ist lebendig. Sie wandelt und erneuert sich mit uns. Das ist eine Einladung die Faszination der Sprache zu erleben.

Zum Auftakt der Artikel-Reihe “Links” gibt es Gedichte, die in letzter Zeit auf ganz unterschiedliche Weise in unserer Gesellschaft für Aufmerksamkeit und Diskussionen gesorgt haben. Wer möchte da noch an der Kraft zweifeln, die Lyrik entfalten kann?

Poetry Slam

▶ Julia Engelmann -  5. Bielefelder Hörsaal-Slam – Campus TV 2013

▶ Poetry-Slammerin Julia Engelmann spricht über den Hype… | NDR Talk Show | NDR

▶ Neues von Julia Engelmann — Poetry Slam “Stille Wasser”

Rede im Film

▶ Charlie Chaplin Schlussrede im Film “Der große Diktator”

Lyrik

▶ Gedichte von Eva Strittmatter

Eine interessante Idee die Welt zu erklären:

▶ Wäre die Welt ein 100-Einwohner Dorf…

Aus der Bibel – Korinther 13:

▶ Das Hohelied der Liebe – Korinther 13 DIE BIBEL

Liedtexte:

▶ Dirk Michaelis – Als ich fortging (2007)

▶ Ute Freudenberg: Wie weit ist es bis ans Ende dieser Welt

▶ Gerhard Gundermann: DIE ZUKUNFT ist ne abgeschossene Kugel

Satire:

▶ Georg Schramm: Lebenserwartung und Kosten von Arbeitslosen

Wer kennt ihn nicht?
Wolf Schneider – Stillehrer und Sprachkritiker

▶ Wolf Schneider

▶ Speak Schneider!

Klassiker der Weltliteratur:

▶ Klassiker der Weltliteratur: Hermann Hesse | BR-alpha

Rezitationen:

▶ Lyrik für Alle Folge 20 – Friedrich Schiller 2. Teil

Diese Links wurden von mir ausgewählt. Wer möchte, kann Vorschläge für den nächsten Artikel senden.

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Faszination Sprache – Links: Lyrik, Literatur, Lieder und mehr

▶ Hinweis: Dies ist eine Vorschau. Um den Links folgen zu können, bitte in die Artikelüberschrift oder das Wort “Weiterlesen” klicken. In der Vorschau auf der Startseite dieses Blogs erscheint der Text immer ohne Links. Liebe Eitle Künstler und Freunde des Eitel Kunst e.V., bei unserem Herbstseminar 2013 hatten wir uns auch mit Lieblingstexten beschäftigt. Das Thema war erkennbar auf große Resonanz gestoßen und die Zeit war (natürlich) zu knapp, die wir dafür nutzen konnten. Desdemona schrieb dazu ein paar Zeilen. Auch bei “Lesen und Schreiben” wird von Büchern erzählt, von Erlebnissen, wie Konzerten, Theaterstücken oder anderen Entdeckungen, die uns berührt und fasziniert haben, oder nachdenklich werden ließen. Manche Buchtitel werden weiter empfohlen, wie zum Beispiel: “Léon und Louise” von Gerhard. Christian der prompt das Buch daraufhin las und uns mit einer Rezension zum Roman versorgte. Er hielt damit den Ball im Spiel, wen ich einmal dieses Bild benutzen darf. Diesen Austausch der UnDichter untereinander, der über unsere eigentliche Textarbeit hinausgeht, möchte ich im Blog weiter fördern, mit der Artikelreihe: "Faszination Sprache". Diese soll das Thema durch ausgewählte Links aus Bereichen der Kunst und Kultur veranschaulichen. Welche Wirkung und Macht kann Sprache haben? Es gibt aus literarischer Sicht viel Interessantes und Geniales im Internet zu entdecken. Gelegentlich begegnet mir Vertrautes wieder und es überrascht mich, wie sich die Wirkung eines Textes verändern kann. Die sogenannten "Klassiker der Literatur" haben aus diesem Grund auch einen Platz in dieser Reihe. Ich verstehe sie heute anders, als vor vielen Jahren. Mich faszinieren Menschen, die mit Sprache umgehen können und etwas zu sagen haben. Ich hoffe, bei den Links ist etwas dabei, das Euch interessiert. Sollte sich daran ein Gespräch entzünden, eine Inspiration entwickeln oder ein paar Minuten eures Tages wären dadurch bereichert, dann würde es mich sehr freuen. Liane Fehler Onlineredaktion

by

*

Liebe Eitle Künstler und Freunde des Eitel Kunst e.V.,

bei unserem Herbstseminar 2013 hatten wir uns auch mit Lieblingstexten beschäftigt. Das Thema war erkennbar auf große Resonanz gestoßen und die Zeit war (natürlich) zu knapp, die wir dafür nutzen konnten. Desdemona schrieb dazu ein paar Zeilen.

Auch bei unseren Arbeitstreffen unter dem Motto: “Lesen und Schreiben” wird von Büchern erzählt, von Erlebnissen, wie Konzerten, Theaterstücken oder anderen Entdeckungen, die uns berührt und fasziniert haben, oder nachdenklich  werden ließen. Manche Buchtitel werden weiter empfohlen, wie zum Beispiel:  “Léon und Louise” von Gerhard. Christian der prompt das Buch daraufhin las und uns mit einer  Rezension zum Roman versorgte. Er hielt damit den Ball im Spiel, wen ich einmal dieses Bild benutzen darf. Diesen Austausch der UnDichter untereinander, der über unsere eigentliche Textarbeit hinausgeht, möchte ich im Blog weiter fördern, mit der Artikelreihe: “Faszination Sprache”. Diese soll das Thema durch ausgewählte Links aus Bereichen der Kunst und Kultur veranschaulichen. Welche Wirkung und Macht kann Sprache haben?

Es gibt aus literarischer Sicht viel Interessantes und Geniales im Internet zu entdecken. Gelegentlich begegnet mir Vertrautes wieder und es überrascht mich, wie sich die Wirkung eines Textes verändern kann. Die sogenannten “Klassiker der Literatur” haben aus diesem Grund auch einen Platz in dieser Reihe. Ich verstehe sie heute anders, als vor vielen Jahren.

Mich faszinieren Menschen, die mit Sprache umgehen können und etwas zu sagen haben.
Ich hoffe, bei den Links ist etwas dabei, das Euch interessiert. Sollte sich daran ein Gespräch entzünden, eine Inspiration entwickeln oder ein paar Minuten eures Tages wären dadurch bereichert, dann würde es mich sehr freuen.

Liane Fehler Onlineredaktion

Faszination Sprache

Sprache begegnet mir auf vielfältige Weise: in der Lyrik, im Film, im Lied oder in einer Satire. Sie vermag im Besten aller Fälle mich zu berühren, aufzuregen oder zum Handeln zu bewegen.
Wir arbeiten, wir spielen mit Sprache, und obwohl sprachlich schon viel von Menschengeschlechtern hervorgebracht wurde, scheinen die Ausdrucksmöglichkeiten mit zu wachsen. Sprache ist lebendig. Sie wandelt und erneuert sich mit uns. Das ist eine Einladung die Faszination der Sprache zu erleben.

Zum Auftakt der Artikel-Reihe “Links” gibt es Gedichte, die in letzter Zeit auf ganz unterschiedliche Weise in unserer Gesellschaft für Aufmerksamkeit und Diskussionen gesorgt haben. Wer möchte da noch an der Kraft zweifeln, die Lyrik entfalten kann?

Poetry Slam

▶ Julia Engelmann -  5. Bielefelder Hörsaal-Slam – Campus TV 2013

▶ Poetry-Slammerin Julia Engelmann spricht über den Hype… | NDR Talk Show | NDR

▶ Neues von Julia Engelmann — Poetry Slam “Stille Wasser”

Rede im Film

▶ Charlie Chaplin Schlussrede im Film “Der große Diktator”

Lyrik

▶ Gedichte von Eva Strittmatter

Eine interessante Idee die Welt zu erklären:

▶ Wäre die Welt ein 100-Einwohner Dorf…

Aus der Bibel – Korinther 13:

▶ Das Hohelied der Liebe – Korinther 13 DIE BIBEL

Liedtexte:

▶ Dirk Michaelis – Als ich fortging (2007)

▶ Ute Freudenberg: Wie weit ist es bis ans Ende dieser Welt

▶ Gerhard Gundermann: DIE ZUKUNFT ist ne abgeschossene Kugel

Satire:

▶ Georg Schramm: Lebenserwartung und Kosten von Arbeitslosen

Wer kennt ihn nicht?
Wolf Schneider – Stillehrer und Sprachkritiker

▶ Wolf Schneider

▶ Speak Schneider!

Klassiker der Weltliteratur:

▶ Klassiker der Weltliteratur: Hermann Hesse | BR-alpha

Rezitationen:

▶ Lyrik für Alle Folge 20 – Friedrich Schiller 2. Teil

Diese Links wurden von mir ausgewählt. Wer möchte, kann Vorschläge für den nächsten Artikel senden.

Liane Fehler Onlineredaktion

0

Chronik 2011 – Eitel Kunst e.V – Eine Lesung im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche 2011

Im Rahmen der Zusammenarbeit des Eitel Kunst e.V mit dem Mehrgenerationenhaus in Königs Wusterhausen gab es wieder eine Veranstaltung, die berührte und nachdenklich machte. Susann Schönherr und Liane Fehler beteiligten sich am 17. März 2011 an einer Lesung im Rahmen der "Brandenburgischen Frauenwoche" im Mehrgenerationenhaus in Königs Wusterhausen. Es wurden Texte gelesen, die von obdachlosen Frauen geschrieben worden waren und die nunmehr in einem Buch mit dem Titel " Arme habt ihr allezeit - Vom Leben obdachloser Menschen in einem wohlhabenden Land" in der edition chrismon veröffentlicht worden sind. Liane Fehler Onlineredaktion

by

*

Im Rahmen der Zusammenarbeit des Eitel Kunst e.V mit dem Mehrgenerationenhaus in Königs Wusterhausen gab es wieder eine Veranstaltung, die berührte und nachdenklich machte.

Susann Schönherr und Liane Fehler beteiligten sich am 17. März 2011 an einer Lesung im Rahmen der “Brandenburgischen Frauenwoche” im Mehrgenerationenhaus in Königs Wusterhausen.  Es wurden Texte gelesen, die von obdachlosen Frauen geschrieben worden waren und die nunmehr in einem  Buch mit dem Titel ” Arme habt ihr allezeit – Vom Leben obdachloser Menschen in einem wohlhabenden Land”  in der edition chrismon veröffentlicht worden sind.

  Liane Fehler  Onlineredaktion

2

Auszug aus der Vereinssatzung des „Eitel Kunst e.V. – eine Sammlung unDichter“.

2. Ziele und Aufgaben 1. Der Eitel Kunst e.V. ist ein Zusammenschluss von Autoren und Autorinnen sowie anderer Literaturinteressierter. 2. Der Verein wird durch die Organisation von Werkstätten, Lesungen und anderen literaturbezogenen Veranstaltungen sowie durch die Herausgabe von Publikationen vor allem junge Literatur öffentlich wirksamer machen. Zur Unterstützung gemeinnütziger Anliegen will er ebenfalls solche Veranstaltungen initiieren. 3. Der Verein stellt sich die Aufgabe, in regelmäßigen Abständen eine Vereinszeitschrift herauszugeben und diese an die Mitglieder zu verteilen und weiteren Interessenten zugänglich zu machen. 4. Das Zusammenwirken mit anderen künstlerischen Genres soll durch gemeinsame Projekte gefördert werden. 5. Der Verein bemüht sich um Kontakte und den Austausch mit ähnlichen Gruppen und Vereinigungen im nationalen und internationalen Maßstab. Er strebt weiterhin eine Zusammenarbeit mit Einzelpersonen und Vereinigungen, die auf einzelnen Gebieten gleiche Interessen verfolgen, an. Der Kinder- und Jugendarbeit gilt darüber hinaus besondere Aufmerksamkeit.

by

*

2.      Ziele und Aufgaben

*

1. Der Eitel Kunst e.V. ist ein Zusammenschluss von Autoren und Autorinnen sowie anderer Literaturinteressierter.

2. Der Verein wird durch die Organisation von Werkstätten, Lesungen und anderen literaturbezogenen Veranstaltungen sowie durch die Herausgabe von Publikationen vor allem junge Literatur öffentlich wirksamer machen. Zur Unterstützung gemeinnütziger Anliegen will er ebenfalls solche Veranstaltungen initiieren.

3. Der Verein stellt sich die Aufgabe, in regelmäßigen Abständen eine Vereinszeitschrift  herauszugeben und diese an die Mitglieder zu verteilen und weiteren Interessenten zugänglich zu machen.

4. Das Zusammenwirken mit anderen künstlerischen Genres soll durch gemeinsame Projekte gefördert werden.

5. Der Verein bemüht sich um Kontakte und den Austausch mit ähnlichen Gruppen und Vereinigungen im nationalen und internationalen Maßstab. Er strebt weiterhin eine Zusammenarbeit mit Einzelpersonen und Vereinigungen, die auf einzelnen Gebieten gleiche Interessen verfolgen, an. Der Kinder- und Jugendarbeit gilt darüber hinaus besondere Aufmerksamkeit.

▶ zur Satzung unseres Vereins

0

Lieder von Gerhard Jaeger aus dem Sommer und Herbst 2013 – eine Auswahl

▶ Hinweis: Um die Audiodateien öffnen und anhören zu können, bitte in die Artikelüberschrift oder das Wort “Weiterlesen” klicken. ▶ Note: This is a preview. Please click in the turquoise-colored heading of the article or in the word “ Weiterlesen (it means Continuing to read”). After that you are able to open and listen the audio file.

by

Gerhard Jaeger Porträtfoto g.j. bild

*

*


▶ Babajagalied

musikalische Umsetzung eines Textes von Christian Rempel*

▶ Ballade des Mannes

musikalische Umsetzung eines Textes von Andreas Schrock*

▶ Minuten rieseln

musikalische Umsetzung eines Textes von Liane Fehler  Audio*

▶ Schaffner Mond

Text, Musik, Komposition und Gesang: Gerhard Jaeger*

▶ Schattenengel

musikalische Umsetzung eines Textes von Liane Fehler Audio*

Das Gedicht wurden veröffentlicht in der Anthologie unDichternebel: 2001 – 2015.


▶ Teller auf den Tisch

Text, Musik, Komposition und Gesang: Gerhard Jaeger*

▶ vielleicht

musikalische Umsetzung eines Textes von Annett Goldberg*

▶ viva la vida

musikalische Umsetzung eines Textes von Liane Fehler Audio

▶ Feierabend

musikalische Umsetzung eines Textes von Annett Goldberg

0

Liane Fehler: Arabeske – ein Audio-Lyrikbeitrag

▶ Hinweis: Um die Audiodatei öffnen und anhören zu können, bitte in die Artikelüberschrift oder das Wort “Weiterlesen” klicken. ▶ Note: Please click in the turquoise-colored heading of the article or in the word “ Weiterlesen (it means Continuing to read”). After that you are able to open and listen the audio file.

by

2

Andreas und Liane – Grüße vom Sommerseminar 2014 – eine Audiobotschaft

Audiobotschaft von Andreas und Liane mit Grüßen vom Sommerseminar 2014 Für die abschließende technische Bearbeitung und die sphärische Begleitmusik danken wir Gerhard. Hinweis: Um die Audiodatei öffnen und anhören zu können, bitte in die Artikelüberschrift oder das Wort "Weiterlesen" klicken.

by

3

Liane Fehler: Zärtlichkeit in manchen Zeilen

Wenn von Engels-Chören die Rede ist, die "auf Reihenhausdächern proben", wirst Du von Eingeweihten die Antwort bekommen: "Das war mein zweitbester Sommer!". Mich haben heute die Lieder von Gerhard Gundermann durch den Tag getragen und träumen lassen. Ich finde, sie sind unvergleichlich. Dieser Beitrag ist ein Gruß an Anna und für alle, die sich auch an diesen Poeten und Musiker gern erinnern möchten. Es sind Lieder, mit der Wirkung einer Medizin. - In diesem Sinne hoffe ich. Die Sprache ist frisch und klar und die Bilder, wie bei den Liedern "Fliegender Fisch" oder "Sehnsucht nach dem Rattenfänger", die Gerhard Gundermann gewählt hat, sind unverwechselbar und können für mich und viele andere noch heute Inspiration sein. Die Texte sprechen für sich. Die Zeit hat ihnen nichts anhaben können. Sie sind manchmal wie Antworten auf die Fragen, die wir heute stellen könnten. Ein Beispiel ist das Lied: "Krieg". Hinweis: Dies ist eine Vorschau, um diesen Artikel ganz lesen zu können, oder den Links zu folgen, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken und den Artikel öffnen. In der Vorschau erscheint der Text immer ohne Links

by

 

Wenn von Engels-Chören die Rede ist, die “auf Reihenhausdächern proben”, wirst Du von Eingeweihten die Antwort bekommen: “Das war mein zweitbester Sommer!”.  

Mich haben heute die Lieder von Gerhard Gundermann durch den Tag getragen und träumen lassen. Ich finde, sie sind unvergleichlich.
Dieser Beitrag ist ein Gruß an Anna und für alle, die sich auch an diesen Poeten und Musiker gern erinnern möchten. Es sind Lieder, mit der Wirkung einer Medizin. – In diesem Sinne hoffe ich.

Die Sprache ist frisch und klar und die Bilder, wie bei den Liedern “Fliegender Fisch” oder  “Sehnsucht nach dem Rattenfänger“, die Gerhard Gundermann gewählt hat, sind unverwechselbar und können für mich und viele andere noch heute Inspiration sein. Die Texte sprechen für sich. Die Zeit hat ihnen nichts anhaben können. Sie sind manchmal wie Antworten auf die Fragen, die wir heute stellen könnten. Ein Beispiel ist das Lied: “Krieg“.

Die Sehnsucht nach einer besseren Gesellschaft und dem Willen, sich als Künstler ganz dieser Idee hinzugeben, hat mich, wie viele andere Menschen auch, berührt.

Es schwingt eine Zärtlichkeit in Zeilen, des Liedes “Nach Hause

 (Schlaf kleine Frau   … er bringt uns sicher nach Haus).

Auch im Titel Linda  schwingt viel Zärtlichkeit mit. Im Liedtext zu Linda wird das Wunder Liebe so erklärt:

“Du bist in mein Herz gefall`n,
wie in ein verlassenes Haus,”

“Ich hatte doch schon meinen Frieden,
aber du bist so`ne laute Braut,
du hast mich wieder ausgeschnitten,
aus meiner dicken Haut.”


Eine Weisheit ist auch in dem Lied “Alle oder Keiner”, das mich an Nachrichten erinnert hat, die in den letzten Monaten und Wochen so bedrückend wirkten, wenn man die Hoffnung darauf, dass das Gute und der gesunde Verstand über den Wahn,Gier und Hass siegen werden, noch nicht verloren hat.
Im Lied “Gras” heißt es:

“Immer wieder wächst das Gras,
wild und hoch und grün,
bis die Sensen ohne Haß ihre Kreise ziehn,
immer wieder wächst das Gras,
klammert all die Wunden zu,
manchmal stark und manchmal blaß,
so wie ich und du.”

Diese Weitsicht in den Zeilen … das Lied endet mit folgenden Worten:

“Und nachts macht diese Stadt ´über uns die Luken dicht,
und wer den Kopp zu weit oben hat,
der find` seine Ruhe nicht.

Immer wieder wächst das Gras … “

Könnte heißen: Mut und Zuversicht jeden Tag aufs neue zu Fassen und für die Träume leben. Durchhalten! (Ihr wisst schon – die Sache mit dem langen Atem)

Besonders beim Lied “DIE ZUKUNFT ist ne abgeschossene Kugel” wird die poetische Kraft und Kreativität von Gerhard Gundermann für mich sichtbar.

Märchenhaft weise und poetisch ist auch das Lied “Soll sein“. Wünsche wie: ein Teppich, der endlich wieder fliegen können soll.

Die verschiedenen Bedeutungsebenen lassen ernste Themen leicht wirken wie diese:

“Die Flaschengeister könn` mich nicht mehr kriegen,
weil ich wieder Freunde hab.”

Es gibt großartige Musiker, die das Erbe von Gerhard Gundermann lebendig halten.
Ein Beispiel: Rakatak mit dem Titel “heya heya” bei einem Tribut Konzert für Gerhard Gundermann im Jahr 2008.

Jahr für Jahr entdecken auch viele junge Menschen die Lieder Gerhard Gundermanns  neu  für sich und vergrößern die Fangemeinde.

 

Gerhard Gundermann, von seinen Fans Gundi gerufen, wurde als der singende Baggerfahrer bekannt.

Gundermann arbeitete 1988 und 1989 als Texter mit Tamara Danz an der Lyrik für das Album „Februar“ Rock-Band Silly.

Er stand mit Rock-Poeten wie Springsteen bei einem geheimem Konzert auf der Bühne. Er spielte 1994 im Vorprogramm eines Konzertes von Bob Dylan und Joan Baez.

Das letzte Konzert von Gerhard Gundermann & Seilschaft gab es am 8. Mai 1998 in Berlin-Pankow.

Gerhard Gundermanns Lieder,  das sind warmherzige, kluge und poetische Werke – unbedingt mal anhören!

Hinweis: Die Links zu den Lyrics/Liedtexten befinden sich unter den Angaben in dieser blauen Schrift; damit sie besser von den Links zu den Titeln und Dokumenten unterschieden werden können. Diese Links sind wie üblich in Türkis.

„Gras“Komposition: Gerhard Gundermann Text: Gerhard Gundermann

„Linda“ Komposition und Text: Gerhard Gundermann

▶ so wird es Tag        

▶ So wird es Tag (Sólo le pido a dios – León Gieco, 1978) Komposition. Leon Gieco
Text: León Gieco / deutsch: Gerhard Gundermann

▶ und mußt du weinen

▶„Und musst du weinen“  Komposition und Text: Gerhard Gundermann

▶ Brunhilde 

▶”Brunhilde” Komposition und Text: Gerhard Gundermann

▶ Keine Zeit mehr 

▶„Keine Zeit mehr“ Komposition Gerhard Gundermann / Michael Naß Text: Gerhard Gundermann

▶ wer hat ein helles Licht bei der Nacht

„Wer hat ein helles Licht bei der Nacht“ Komp. Gerhard Gundermann / Michael Nass
   Text: nach „Glück auf, der Steiger kommt“/ Gerhard Gundermann

▶ Der 7. Samurai 

▶ Der Narr  

▶ Vögelchen  

▶ Blau und Blau 

▶ Kommen und Gehen  

▶ helpless

▶ spricht der Teufel  

▶ Die schwarze Galeere 

▶ „Schwarze Galeere“ Komposition und Text: Gerhard Gundermann

▶ Kämpfen wie Männer 

▶ Heimat / dem deutschen Volke

▶ Wo bleiben wir

▶ wenn ich wär

▶ Old dixi down

▶ streunende Hunde  

▶ Kann mich nicht erinnern

▶ Wo bleiben wir 

▶ Einsame Spitze  

▶ ich mache meinen Frieden 

„Ich mache meinen Frieden “Komposition: Gerhard Gundermann / Michael Nass
   Text: Gerhard Gundermann

▶ Ruhetag

▶ Hey Bruder sag mir

▶ Hier bin ich geboren

▶ Grüne Armee  

▶ war dein Freund

▶ “War dein Freund” (Downbound train – Bruce Springsteen, 1984)
Komposition Bruce Springsteen Text: Bruce Springsteen / deutsch von Gerhard Gundermann

▶ Atlantic City 

▶ Torero Alle gegen Einen

▶ Engel über dem Revier

▶ Strasse nach Norden

„Straße nach Norden“ Komposition und Text: Gerhard Gundermann

▶ Dickes Ende 

▶ Niemandsland

▶ Oweh Oweh

▶„O weh o weh“ Komposition: Gerhard Gundermann / Michael Naß Text: Gerhard Gundermann

▶ streunende Hunde

„Streunende Hunde“ Komp.  Gerhard Gundermann / Mario Ferraro Text: Gerhard Gundermann

▶ Leine los

(Ich werde diesen Artikel noch weiter bearbeiten. Es gibt noch so viel zu ergänzen. Damit es heute nicht so still ist auf unserem Blog – also hier (zwar noch ein Fragment) der erste Entwurf.

PS: Wenn noch jemand von unseren “Eitlen Künstlern” mit an diesem Artikel schreiben möchte… ich freue mich über Verstärkung, ) Liane

0

Chronik März 2014 – “Eitel Kunst” gratuliert der Gruppe “Nostalgie” zum Jubiläum

Die Veranstaltung am Sonnabend dem 22. März 2014 in Königs Wusterhausen war erfreulicherweise sehr gut besucht. Ein voller Saal. Lieder und Lyrik bereiteten den Gästen offensichtlich Freude. So, dass es in einem stimmungsvollen Miteinander zwischen den Akteuren und dem Publikum gipfelte. Es wurde zum Schluss mitgesungen und mitgeklatscht. Ein besonderes Erlebnis. Die Gruppe “Nostalgi” konnte gestern ihr fünfjähriges Bestehen feiern. Die künstlerische Entwicklung der Gruppe “Nostalgi” wurde von Vielen, die sich zu Wort meldeten, gewürdigt. Ein Gast, der emotional ganz ergriffen spontan eine kleine Rede hielt und seine Freude über die Darbietung zum Ausdruck brachte, berührte mit seiner ganz persönlichen Geschichte die Anwesenden. Als Onlineredakteurin von “Eitel Kunst” schließe ich mich allen guten Wünschen für die Zukunft an und gratuliere der Gruppe "Nostalgi" zu diesem Jubiläum. "Nostalgi meets Eitel Kunst" wird ganz sicher eine Fortsetzung erleben. Die gute Zusammenarbeit mit Lars Steger wurde von der Gruppe "Nostalgi" besonders betont. Die Zusammenarbeit soll auf jeden Fall weiter gehen und intensiver noch als bisher gestaltet werden. Durch die Proben im Vorfeld der Veranstaltung und auch durch gemeinsame Auftritte ist ein vertrauensvolles, kreatives Verhältnis entstanden. Ich bin auf jeden Fall dabei. Liane Fehler Onlineredaktion

by

*

Die Veranstaltung am Sonnabend dem 22. März 2014 in Königs Wusterhausen war erfreulicherweise sehr gut besucht. Ein voller Saal. Lieder und Lyrik bereiteten den Gästen offensichtlich Freude. So, dass es in einem stimmungsvollen Miteinander zwischen den Akteuren und dem Publikum gipfelte. Es wurde zum Schluss mitgesungen und mitgeklatscht. Ein besonderes Erlebnis.

Die Gruppe “Nostalgie” konnte gestern ihr fünfjähriges Bestehen feiern. Die künstlerische Entwicklung der Gruppe “Nostalgie” wurde von Vielen, die sich zu Wort meldeten, gewürdigt.
Ein Gast, der emotional ganz ergriffen spontan eine kleine Rede hielt und seine Freude über die Darbietung zum Ausdruck brachte, berührte mit seiner ganz persönlichen Geschichte die Anwesenden.

Als Onlineredakteurin von “Eitel Kunst” schließe ich mich allen guten Wünschen für die Zukunft an und gratuliere der Gruppe “Nostalgie” zu diesem Jubiläum.

“Nostalgie meets Eitel Kunst” wird ganz sicher eine Fortsetzung erleben. Die gute Zusammenarbeit mit Lars Steger wurde von der Gruppe “Nostalgie” besonders betont.

Die Zusammenarbeit soll auf jeden Fall weiter gehen und intensiver noch als bisher gestaltet werden. Durch die Proben im Vorfeld der Veranstaltung und auch durch gemeinsame Auftritte ist ein vertrauensvolles, kreatives Verhältnis entstanden. Ich bin auf jeden Fall dabei.

  *

 Liane Fehler Onlineredaktion

0

Liane Fehler: Licht – Light

Meine Speise ist Licht während ich die Namen auf eure Steine schreibe Häng Gebete an die Bäume schicke Wünsche mit dem Wind erste Ahnung Endlichkeit lächelnde Erinnerung aufgerissen Gedankenweit nur Liebe lässt mich Angst vergessen

by

 

Meine Speise ist Licht
während ich die Namen
auf eure Steine schreibe

Häng Gebete an die Bäume
schicke Wünsche mit dem Wind

erste Ahnung Endlichkeit
lächelnde Erinnerung
aufgerissen Gedankenweit

nur Liebe lässt mich
Angst vergessen

 

 Mai 2012

0

Liane Fehler: Mein

Mein Mein Mond, mein Tag wird nicht geboren meine Welt ist ganz anders nicht ein Tropfen passt mehr hinein meine Ozeane sind ganz anders Ich schluchze wie die Nachtigall an jeder Rose sind Dornen meine Liebe ist Regen, meine Liebe ist Wind

by

rose-sonnenuntergang-k   http://quarknet.de/foto-rosen.php

*

*

*Foto: quarknet.rose-sonnenuntergang 

*

Mein Mond, mein Tag wird nicht geboren
meine Welt ist ganz anders
nicht ein Tropfen passt mehr hinein
meine Ozeane sind ganz anders
*
Ich schluchze wie die Nachtigall
an jeder Rose sind Dornen
meine Liebe ist Regen, meine Liebe ist Wind
meine Überreste sind ganz anders
*
Ich bin Sarica* verkaufe Worte
bin einverstanden vertreibe die Sorgen
die traurige Nachtigall decke ich zu
mein Wehklagen ist ganz andersdichtung und Übersetzung aus dem Türkischen
* Sarica ist der Vorname der türkischen Autorin

1 2
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: