Categotry Archives: * Auswahl 8 Texte von Liane Fehler Chronik

0

Chronik 2015 – Einladung zum Arbeitstreffen: Lesen & Schreiben am Mittwoch dem 13. Mai 2015 – Informationen über die Themen der Vorstandssitzung des Eitel Kunst e.V.

Liebe “Eitlen Künstler” und Freunde der “UnDichter”, liebe Lesende und Schreibende, das nächste Arbeitstreffen: Lesen & Schreiben findet planmäßig am Mittwoch dem 13. Mai 2015 ab 16.30 Uhr in der Stadtbibliothek Wildau bis 18:00 Uhr statt. Im Anschluss findet, wie von Lars via Mail angekündigt, eine erweiterte Vorstandssitzung (gewählter Vorstand und Onlineredaktion) statt, um die zahlreichen, kommenden ...

by

*

Liebe “Eitlen Künstler” und Freunde der “UnDichter”, liebe Lesende und Schreibende,

das nächste Arbeitstreffen: Lesen & Schreiben findet planmäßig am Mittwoch dem 13. Mai 2015 ab 16.30 Uhr in der Stadtbibliothek Wildau bis 18:00 Uhr statt.
Im Anschluss
findet, wie von Lars via Mail angekündigt, eine erweiterte Vorstandssitzung des Eitel Kunst e.V. (gewählter Vorstand und Onlineredaktion) statt, um die zahlreichen, kommenden Aktionen unseres Vereins auf eine fundierte breite Ideenbasis stellen zu können.

Dabei wird es um die Anthologie-Lesung aus der eben erschienenen Jubiläumsanthologie: “unDichterNebel” gehen, die bereits im Programm bei dem viertägigem “Schmöcker-Event” „StadtLesen“ am 22. Mai 2015. in Wildau ausgewiesen ist.

Auch die Vorbereitung des Seminares vom 29. bis 31.5. 2015 im Mehrgenerationenhaus (MGH) in Königs Wusterhausen (KW) und die Frage des zu organisierenden Oktober-Seminares mit Ort- und Zeit-Bestimmung werden erörtert werden, unter anderem ist zu klären, ob die Vorbereitung einer Lesung während des Seminares mehrheitlich gewünscht wird.

Die Abstimmung der Vorstellungen zum Ablauf der Seminar-Veranstaltungen und die Erfassung von Ideen zu einer thematischen Gestaltung derselben sind ebenfalls zu beraten.

Eine bereits jetzt geäußerte Idee als Frage lautet: „Kann man das Ganze nicht zur Abwechslung mal unter ein inhaltliches Thema stellen, Beispiel: FLUCHT

Begründung: Das Thema wäre offen für alles: innere Flucht, weltweite Flüchtlinge, Heimatverlust, Wirtschaftspolitik, Hunger-Flüchtlinge, Gewalt auf dieser Welt, Zukunftsängste, Wetter-Flüchtlinge (also Deutsche nach Gran Kanaria…) … und so weiter eben. “Das wär doch ein brandaktuelles Thema.”

Auch für Aktivitäten, die das Vereinsleben abwechslungsreich gestalten können, gibt es bereits Vorschläge. So wurde eine Schön-Wetter-Variante für den Samstag ins Spiel gebracht. Dabei würde uns eine Wanderung ins Sutschke-Tal erwarten, mit Lesungen im Freien und Grillen zum Abschluss in Zeesen.

Für einen neuen Seminarstandort kam bereits eine Anregung über Andreas von Sibyll. Sie empfahl die „Lebenstraum Gemeinschaft Jahnishausen“ bei Riesa, an der sächsisch-brandenburgischen Grenze. Im Netz unter http://ltgj.de/willkommen.

Für all diese Anregungen an dieser Stelle ein Dankeschön von mir, an alle, die sich immer wieder aktiv beteiligen, unser Vereinsleben attraktiv zu gestalten. (So gibt es auch für mich immer wieder hier in unserem Blog etwas zu berichten.) :)

Ich bin sicher, die diversen Ideen werden in die Überlegungen und Planungen unseres Vereinsvorstandes mit einbezogen werden, sodass wir uns auch wieder auf unser Vereinsleben, das nun in diesem Jahr ein Vierteljahrhundert Bestand hat, freuen können.

Ich hoffe, ihr bereichert unser heutiges Arbeitstreffen: Lesen & Schreiben wieder mit poetischen Ideen!
Bis dahin seid herzlich gegrüßt!

Liane Fehler Onlineredaktion

PS: Sollte es noch DInge geben, die unbedingt heute besprochen werden sollten, meldet Euch gern auch hier im Blog mit Kommentar oder unter Kontakt.

0

Chronik März 2014 – “Eitel Kunst” gratuliert der Gruppe “Nostalgie” zum Jubiläum

Die Veranstaltung am Sonnabend dem 22. März 2014 in Königs Wusterhausen war erfreulicherweise sehr gut besucht. Ein voller Saal. Lieder und Lyrik bereiteten den Gästen offensichtlich Freude. So, dass es in einem stimmungsvollen Miteinander zwischen den Akteuren und dem Publikum gipfelte. Es wurde zum Schluss mitgesungen und mitgeklatscht. Ein besonderes Erlebnis. Die Gruppe “Nostalgi” konnte gestern ihr fünfjähriges Bestehen feiern. Die künstlerische Entwicklung der Gruppe “Nostalgi” wurde von Vielen, die sich zu Wort meldeten, gewürdigt. Ein Gast, der emotional ganz ergriffen spontan eine kleine Rede hielt und seine Freude über die Darbietung zum Ausdruck brachte, berührte mit seiner ganz persönlichen Geschichte die Anwesenden. Als Onlineredakteurin von “Eitel Kunst” schließe ich mich allen guten Wünschen für die Zukunft an und gratuliere der Gruppe "Nostalgi" zu diesem Jubiläum. "Nostalgi meets Eitel Kunst" wird ganz sicher eine Fortsetzung erleben. Die gute Zusammenarbeit mit Lars Steger wurde von der Gruppe "Nostalgi" besonders betont. Die Zusammenarbeit soll auf jeden Fall weiter gehen und intensiver noch als bisher gestaltet werden. Durch die Proben im Vorfeld der Veranstaltung und auch durch gemeinsame Auftritte ist ein vertrauensvolles, kreatives Verhältnis entstanden. Ich bin auf jeden Fall dabei. Liane Fehler Onlineredaktion

by

*

Die Veranstaltung am Sonnabend dem 22. März 2014 in Königs Wusterhausen war erfreulicherweise sehr gut besucht. Ein voller Saal. Lieder und Lyrik bereiteten den Gästen offensichtlich Freude. So, dass es in einem stimmungsvollen Miteinander zwischen den Akteuren und dem Publikum gipfelte. Es wurde zum Schluss mitgesungen und mitgeklatscht. Ein besonderes Erlebnis.

Die Gruppe “Nostalgie” konnte gestern ihr fünfjähriges Bestehen feiern. Die künstlerische Entwicklung der Gruppe “Nostalgie” wurde von Vielen, die sich zu Wort meldeten, gewürdigt.
Ein Gast, der emotional ganz ergriffen spontan eine kleine Rede hielt und seine Freude über die Darbietung zum Ausdruck brachte, berührte mit seiner ganz persönlichen Geschichte die Anwesenden.

Als Onlineredakteurin von “Eitel Kunst” schließe ich mich allen guten Wünschen für die Zukunft an und gratuliere der Gruppe “Nostalgie” zu diesem Jubiläum.

“Nostalgie meets Eitel Kunst” wird ganz sicher eine Fortsetzung erleben. Die gute Zusammenarbeit mit Lars Steger wurde von der Gruppe “Nostalgie” besonders betont.

Die Zusammenarbeit soll auf jeden Fall weiter gehen und intensiver noch als bisher gestaltet werden. Durch die Proben im Vorfeld der Veranstaltung und auch durch gemeinsame Auftritte ist ein vertrauensvolles, kreatives Verhältnis entstanden. Ich bin auf jeden Fall dabei.

  *

 Liane Fehler Onlineredaktion

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: