Categotry Archives: Information

0

Chronik 2015 – Einladung zum Arbeitstreffen: Lesen und Schreiben im August 2015

Liebe “Eitlen Künstler”und Freunde der “UnDichter”, immer am 2. Mittwoch im Monat gibt es ein Treffen unter dem Motto: Lesen und Schreiben in der Bibliothek Wildau. Dabei gibt es wieder die Möglichkeit eigene Texte vorzustellen und ein erstes Feedback zu erhalten. Das gilt auch für selbst komponierte Lieder, für Bilder, Zeichnungen und Fotos. Wir laden Euch und alle anderen Literaturinteressierten ein, zu unserem Arbeitstreffen: Lesen und Schreiben am: Mittwoch 12.08.2015 gegen 16.30 Uhr in die Stadtbibliothek Wildau zu kommen. Die Stadtbibliothek Wildau befindet sich in der Friedrich Engels Straße 78 – auf dem ALDI-Parkplatz in 15745 Wildau. Liane Fehler Onlineredaktion

by

*

Liebe “Eitlen Künstler”und Freunde der “UnDichter”,
immer am 2. Mittwoch im Monat gibt es ein Treffen unter dem Motto: Lesen und Schreiben in der Bibliothek Wildau.

Dabei gibt es wieder die Möglichkeit eigene Texte vorzustellen und ein erstes Feedback zu erhalten.
Das gilt auch für selbst komponierte Lieder, für Bilder, Zeichnungen und Fotos.

Wir laden Euch und alle anderen Literaturinteressierten ein, zu unserem Arbeitstreffen: Lesen und Schreiben am: Mittwoch  12.08.2015 gegen 16.30 Uhr in die Stadtbibliothek Wildau zu kommen. Die Stadtbibliothek Wildau befindet sich in der Friedrich Engels Straße 78 – auf dem ALDI-Parkplatz in 15745 Wildau.

Liane Fehler Onlineredaktion

Anthologie von Eitlen Künstlern und Freunden der UnDichter zum Jubiläum des Vereines „Eitel Kunst e.V. im Jahr 2015

“Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, . im Jahr 2015 wird der Verein „Eitel Kunst e.V. – eine Sammlung ­unDichter“ voraussichtlich sein 25. Jahr erleben. Dieses Jubiläum wird unter anderem auch mit der Herausgabe einer weiteren Anthologie verbunden sein. Die Vorbereitungen dazu sind schon fast abgeschlossen. Wer unsere ehrenamtlich an der Anthologie arbeitenden Vereinsfreunde ­Annett und Gerhard unterstützen möchte, hilft sehr mit der zeitnahen Beantwortung aller diesbezüglichen Schreiben. Vielen Dank für Eure Unterstützung. Liane Fehler Onlineredaktion

by

*

“Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,

im Jahr 2015 wird der Verein „Eitel Kunst e.V. – eine Sammlung ­unDichter“ voraussichtlich sein 25. Jahr erleben.

Dieses Jubiläum wird unter anderem auch mit der Herausgabe einer weiteren Anthologie verbunden sein.
Die Vorbereitungen dazu sind schon fast abgeschlossen.

Wer unsere ehrenamtlich an der Anthologie arbeitenden Vereinsfreunde ­Annett und Gerhard unterstützen möchte, hilft sehr mit der zeitnahen Beantwortung aller diesbezüglichen Schreiben. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Liane Fehler Onlineredaktion

4

Chronik 2014 – Informationen zu unseren Treffen “Lesen und Schreiben”

Liebe Eitle Künstler, Freunde und Gäste des Eitel Kunst e. V., eben habe ich von einigen Änderungen, die unsere Veranstaltungsorte von "Lesen und Schreiben" betreffen, erfahren. Lars hat diesbezüglich unsere Runde schon per Mail informiert. Für Alle, die nicht im Verteiler sind und trotzdem teilnehmen möchten, deshalb auch hier im Blog die Änderungen in Form eines Infotelegrammes. Ihr seid bei unseren Treffen “Lesen und Schreiben” herzlich willkommen. Dies ist eine Vorschau. Um diesen Artikel ganz lesen zu können, bitte in die türkisfarbene Überschrift oder auf das Wort “Weiterlesen” klicken und den Artikel öffnen.

by

*
*
Liebe Eitle Künstler, Freunde und Gäste des Eitel Kunst e. V.,

eben habe ich von einigen Änderungen, die unsere Veranstaltungsorte von “Lesen und Schreiben” betreffen, erfahren. Lars hat diesbezüglich unsere Runde schon per Mail informiert. Für Alle, die nicht im Verteiler sind und trotzdem teilnehmen möchten, deshalb auch hier im Blog die Änderungen in Form eines Infotelegrammes. Ihr seid bei unseren Treffen “Lesen und Schreiben” herzlich willkommen.

*
Infotelegramm: Lesen und Schreiben

*

Unser Treffen zu “Lesen und Schreiben” im Mai  findet voraussichtlich
am Mittwoch dem 14.5.  gegen 16.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen statt.
*
edit: Liane Fehler Onlineredaktion
*
Das MGH Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen befindet sich am Fontaneplatz 12  in
15711 Königs Wusterhausen am Boulevard zwischen Fontanecenter und Erich-Weinert-Straße.

 

11.6. Mittwoch 16.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus in KW
10.7. Donnerstag Am Güterbahnhof 4, Königs Wusterhausen
Lesen & Schreiben / Geburstagsnachfeier des Vereins (24 Jahre!)
13.8. Mittwoch 16.30 Uhr in der Wildauer Bibliothek  – regulär -
29.- 31.8. Freitag – Sonntag Seminar in Bad Sonnenland bei Moritzburg!
Zu allem seid ihr hiermit herzlich eingeladen!
*
Aus logistischen Gründen wird seitens des “Hausherren” (Lars) für die Feier am 10.7. um rechtzeitige Ankündigung gebeten, (sofern möglich)!
*
Für das Sommer-Seminar wird es zu gegebener Zeit eine Einladung mit aktuellen Informationen geben.
Der Termin jedoch ist ja bereits gesetzt. Weitere Informationen dazu finden sich hier im Blog im Menü auf der Startseite unter der Rubrik Termine.
*
Falls es diesbezüglich noch Fragen oder Vorschläge gibt, bitte zögert nicht. Meldet Euch auch gern hier im Blog.
Liane Fehler, Online-Redaktion
3

“Eitel Kunst” – Chat

Liebe Eitle Künstler und Freunde des Eitel Kunst e.V., das Bedürfnis sich auch außerhalb unserer regulären Treffen auszutauschen, scheint zu wachsen. Dies könnte hier ein weiterer Treffpunkt für uns werden, um Geistesblitze & andere Ideen für unseren Blog zu beraten. Auch für alle Bemerkungen, die nicht direkt zu einem der Artikel passen, wäre hier Platz. Wer möchte, kann es auch ganz konservativ als Gästebuch betrachten. Ich hoffe, Ihr habt Gefallen an dieser Idee. Sonnige Grüße in die virtuelle Runde! :) Liane Fehler Onlineredaktion

by

*
Liebe Eitle Künstler und Freunde des Eitel Kunst e.V.,

das Bedürfnis sich auch außerhalb unserer regulären Treffen auszutauschen, scheint zu wachsen.
Dies könnte hier ein weiterer Treffpunkt für uns werden, um Geistesblitze & andere Ideen für unseren Blog zu beraten. Auch für alle Bemerkungen, die nicht direkt zu einem der Artikel passen, wäre hier Platz.

Wer möchte, kann es auch ganz konservativ als Gästebuch betrachten. 

Ich hoffe, Ihr habt Gefallen an dieser Idee.

Sonnige Grüße in die virtuelle Runde! :)

Liane Fehler Onlineredaktion

0

“Lesen & Schreiben” von Juli bis September 2013 in Wildau

Hej, liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, wir treffen uns zu unserem Jour fixe zu "Lesen & Schreiben" in der Bibliothek in Wildau am 10. Juli, 14. August und am 11. September 2013 immer ab 16.30 Uhr. Wie bei unserem Seminar im August gilt auch für "Lesen und Schreiben": "Wer gern eigene Texte verfasst oder Texten von anderen gerne zuhört, ist uns jederzeit herzlich willkommen."

by

Hej, liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, wir treffen uns zu unserem Jour fixe zu “Lesen & Schreiben” in der Bibliothek in Wildau am 10. Juli, 14. August und am 11. September 2013 immer ab 16.30 Uhr. Wie bei unserem Seminar im August gilt auch für “Lesen und Schreiben”: “Wer gern eigene Texte verfasst oder Texten von anderen gerne zuhört, ist uns jederzeit herzlich willkommen.”

0

Chronik 2013: Seminar vom 2. bis zum 4. August 2013

Liebe Freunde und Gäste! Vom Freitag, 2. August bis Sonntag 4. August 2013 führt der "Eitel Kunst e.V. - eine Sammlung unDichter" ein Seminar auf dem Campingplatz Bad Sonnenland bei Moritzburg durch. Dabei wird es Gelegenheit zur Vorstellung und Diskussion eigener Texte geben. Wer also eigene Texte verfasst und/oder selbstverfassten Texten gerne zuhört, ist herzlich willkommen.

by

Tassen Kaffee

*
Liebe Freunde und Gäste!

Vom Freitag, 2. August bis Sonntag 4. August 2013 führt der “Eitel Kunst e.V. – eine Sammlung unDichter” ein Seminar auf dem Campingplatz Bad Sonnenland bei Moritzburg durch. Dabei wird es Gelegenheit zur Vorstellung und Diskussion eigener Texte geben. Wer also eigene Texte verfasst und/oder selbstverfassten Texten gerne zuhört, ist herzlich willkommen. Auch Gäste, die nur zeitweilig teilnehmen wollen oder können, sind gern gesehen. Und auch unangemeldete Tagesgäste sind gern gesehen.

 Hier die Eckdaten:

 Wer mit Navi fährt:

Campingplatz Bad Sonnenland
Dresdner Straße 115
01468 Moritzburg

 www.bad-sonnenland.de

Wer “auf Sicht” fährt:

 1) Autobahn A 13 Abfahrt Dresden – Wilder Mann

 2) nach rechts die Straße entlang durch einen Wald, dann einen Berg hoch

 3) Haupstraße Richtung Moritzburg folgen, durch einen Kreisverkehr

 4) ca. 1 km danach links Richtung Campingplatz abbiegen

Achtung: Der Abzweig befindet sich vor einer Bergkuppe, zudem geht es links leicht bergab.

Wenn Ihr Schloss Moritzburg seht, seid ihr schon zu weit gefahren J

Ankommen:

 - Parkplätze sind vor dem Eingang des Campingplatzes, zum Be- und Entladen kann man aber auch rauf fahren

- Rezeption ist gleich rechts vom Eingang

- unser Stützpunkt ist das sog. “Camperhaus”, mit Vordach und Küche: dazu ca. 20 Meter geradeaus, dann 30 Meter rechts (Haus steht in der 2. Reihe)

- Freunde der “Zeltkunst” mögen sich bitte an der Rezeption anmelden und einen Platz zuweisen lassen sowie selbständig bezahlen

- Wer in der Nähe des Camperhauses sein Zelt aufschlagen will, möge bitte an der Rezeption fragen, ob sich ein Plätzchen findet
Günstig  wäre es aber auch, erstmal zum “Camperhaus” zu kommen :-)

Kontakt für “Verirrte”:

Campingplatz Bad Sonnenland 0351/  8305495

Vorbereitungsgruppe:

Stephan Tittel, Andreas Schrock, Frank Siegert
(mobil erreichbar unter den bekannten Telefonnummern)

Zeitliche Orientierung:

Fr 2. August 2013:

Früher Nachmittag bis Abends: Anreise + Ankommen, Ortserkundung, Abendbrot

20 Uhr Textarbeit 1

Sa 3. August 2013:

9 Uhr offizielles Frühstück, inoffiziell auch früher möglich
(Küche ist frei zugänglich)

 10 Uhr Vorstellungsrunde, Textarbeit 2

 12 Uhr Mittag

 13 Uhr Textarbeit 3

 15 Uhr kurze Kaffepause, danach Textarbeit 4

 18 Uhr Abendbrot

 19 Uhr Thema: „Mein Atem – mein Ton – meine Pause“: Kleine Einführung in   ein  großes Thema nebst praktischen Übungen

 20 Uhr Einladung zum CD-Projekt „Werkstatt-Lesung“  mit Tonaufnahmen unter freiem Himmel

 Danach „Open End“

So 4. August 2012:

 Frühstück

 11 Uhr Räumung Bungalow

 Danach möglich: Letzte Texte auf der Liegedecke…

Einladung zum CD-Projekt „Werkstatt-Lesung“:

In der „Werkstatt-Lesung“ besteht die Möglichkeit, seine Lieblingstexte in kleiner Runde vor dem Mikrofon zu präsentieren. Dabei kommt es nicht auf Perfektion, sondern auf Natürlichkeit an: Zwischenbemerkungen, Vogelzwitschern oder an- und abfahrende Autos (um nur einige Beispiele zu nennen) sind ausdrücklich zugelassen. Die „Werkstatt-Lesung“ ist als vorbereitende Lesung für unser „Hörbuch-Projekt“ gedacht. Sie kann für jeden Teilnehmer ein kleiner Schritt mit großem Lerneffekt sein.

Wer teilnehmen möchte, bringe bitte Texte mit einer Leselänge von insgesamt 3 bis 5 Minuten mit. Der Anfang sollte wie ein Pflock in der Erde stehen: man wähle bitte vorher aus, mit welchem Text man beginnen möchte.

Wer nicht teilnehmen möchte, kann sich ab 20 Uhr der Erholung in all ihren Facetten hingeben.

Einladung zum gemeinsamen Nachdenken:

Seit längerem geistert ja die Idee einer Vereins-Chronik der „anderen Art“ umher. Die Idee ist, dass jeder überlegt, in welchem Jahr er zum Verein gestoßen ist und was so seine ersten Begegnungen waren. Was war der „Urknall“? Und welchen Planeten auf dem Weg durch das dichtende Universum sind wir so begegnet? Die Idee ist, all das einmal aufzuschreiben und daraus – wie in einem Mosaik – eine Vereinschronik zu erstellen. Bitte lasst uns mal darauf „herumdenken“.

…und bitte nicht vergessen:

- alte und neue Texte und Fragmente

- Papier und Stift für Inspirationen

- Fläschchen Wein oder so….

- Zelt + Schlafsack, wer zelten möchte

- Bettwäsche oder Schlafsack, wer im Camperhaus schlafen möchte

- Badesachen, wer den „großen Teich“ in textiler Weise erkunden will

- Geld für Unterkunft und Verpflegung (gemeinsame Kasse)

Bis zum Wiedersehen,
Eure Vorbereitungsgruppe „Dresden“
Stephan, Frank, Andreas

Anmerkung der Online-Redaktion:

Dies ist eine gekürzte Fassung aus dem Text der Seminar-Einladung unserer Vorbereitungsgruppe „Dresden“ (Stephan, Frank und Andreas).
Aus Datenschutzgründen sind hier bestimmte Angaben, wie private Telefonnummern etc. nicht veröffentlicht.
Wer von den Vereinsmitgliedern den ganzen Text lesen möchte, findet ihn als Mail im elektronischen Postfach.

Interessierten Besuchern und Gästen steht die Online-Redaktion als Erstkontakt zur Verfügung.

“remember” – Fotocollage von Susann Schulz & Liane Fehler

0

Heimatprojekt als Audioversion

by


Heimat” ist ein Thema mit viel Potenzial, sehr offen, ohne beliebig zu sein. Durch das Engagement von ­Annett gab es dankenswerterweise bereits zwei Sonderpublikationen Heimatheft 1 und 2 dazu, neben dem turnusmäßig erscheinenden Gedankenwasser. An dieser Stelle meine Frage: Sind nicht aller guten Dinge Drei?

Sind oder waren zu diesem Thema möglicherweise bei Euch noch Texte in der Pipeline. Meldet Euch bitte. Da der Wunsch nach gemeinsamen Projekten immer wieder auftaucht, wär das ja eine Option, ein bereits erfolgreiches Unterfangen weiter zu entwickeln. Auch im Hinblick auf das geplante Audioprojekt, (soll heißen die Studioaufnahme einer Vereins-CD) wäre das aus meiner Sicht wert, geprüft zu werden.

Ich hatte versprochen, mir über den thematischen roten Faden, der dem CD-Projekt zugrunde liegen könnte, Gedanken zu machen: Dies ist nun mein zweiter Vorschlag – das Thema Heimat akustisch zu bearbeiten. Musikalische Unterstützung könnte ich mir aus unseren Reihen sehr gut vorstellen.

Da wir ja auf unseren Zusammenkünften schon regelmäßig zur Freude der Meisten gesungen haben, wäre eine Mischung aus Musik (vokal und instrumental) in schönster Harmonie mit unseren Texten, ob lyrisch oder prosaisch für mich gut vorstellbar.

Eine Bitte noch an alle Autoren, deren Texte in den “Heimatheften” veröffentlicht worden sind, wenn diese Texte bei uns im Blog erscheinen dürfen, bitte ich hiermit um “grünes Licht”.
………………………………………………………………………Liane Fehler

Ein Auszug aus dem Artikel vom 6. April 2013:

Привет, liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter, Heimat ist …

0

Chronik 2013 – Bücherverbrennung 1933 in Deutschland

"...vor 80 Jahren wurden Bücher in Deutschland verbrannt. Eine der ersten größeren Veranstaltungen des Eitel Kunst e. V. an die ich mich besonders gut erinnere, war eine sehr bewegende Lesung in der Bibliothek in Wildau. Ich habe aus dem Buch "Im Westen nichts Neues" gelesen. Die Reaktionen der Anwesenden waren sehr ergreifend. Ich werde in den kommenden Tagen und Wochen immer wieder etwas auf die Seite stellen, dass mit dem Thema zu tun hat. Erinnerung lebendig halten - ich hoffe ich kann auf Eure Unterstützung zählen? Liane

by

*

Erinnerung: Heute vor 80 Jahren wurden Bücher in Deutschland verbrannt.
Eine der ersten größeren Veranstaltungen des Eitel Kunst e. V. an die ich mich besonders gut erinnere, war eine sehr bewegende Lesung in der Bibliothek in Wildau. Ich habe aus dem Buch “Im Westen nichts Neues” gelesen. Die Reaktionen der Anwesenden waren sehr ergreifend.
Ich werde in den kommenden Tagen und Wochen immer wieder etwas auf die Seite stellen, dass mit dem Thema zu tun hat. Erinnerung lebendig halten – ich hoffe ich kann auf Eure Unterstützung zählen?

Liane Fehler Onlineredaktion

0

  Info – Telegramm Was: Feierlichkeiten zum Vereinsjubiläum von Eitel Kunst Wann: Freitag dem 21. 6. 2013 gegen 17 Uhr Wo: In Königs Wusterhausen Einladungen dazu mit detailierter Beschreibung der Örtlichkeit und der Anreisemöglichkeiten gab und gibt es von Lars per Mail. Weitere Fragen oder Anregungen nimmt auch gern die Onlineredaktion entgegen. Sehr gern gesehen […]

Aside

by

0

Chronik 2013 – Lesung am Sonntag dem 16. Juni – Eitel Kunst meets Nottekunst

by

*
*
*
Info – Telegramm

Sonntag – Lesung am 16.Juni – Eitel Kunst meets Nottekunst
Was:
eine Bergfest-Lesung von Eitel Kunst zur Collagen-Ausstellung von Nottekunst

Wann: am 16. Juni 2013 um 15 Uhr
Wo: in den Räumen von „Nottekunst“, Gutenbergstr.3a, 15806 Zossen / Waldstadt.

0

Sonntag 16. Juni – Eitel Kunst meets Nottekunst

by

Liebe Eitle Künstler und Freunde der UnDichter,

hiermit seid Ihr, auch im Namen von „Nottekunst“, ganz herzlich zur Bergfest-Lesung anlässlich ihrer Collagen-Ausstellung für den 16. Juni, 15 Uhr, in die Räume von „Nottekunst“, Gutenbergstr.3a, 15806 Zossen / Waldstadt, eingeladen.

0

Wir treffen uns zu unserem Jour fixe zu Lesen & Schreiben in der Bibliothek in Wildau am 10. Juli, 14. August und am 11. September 2013 immer ab 16.30 Uhr.

Aside

by

0

Chronik 2013 – Feierlichkeiten zum Vereinsjubiläum und Jour fixe zu Lesen & Schreiben

by

Der nächste Termin zu unserem Jour fixe Lesen & Schreiben ist ausnahmsweise, aufgrund der Feierlichkeiten zu unserem Vereinsgeburtstag, nicht an einem zweiten Mittwoch im Monat, sondern findet voraussichtlich am Freitag dem 21. 6. 2013 in feierlich, fröhlicher Runde, wie bereits im letzten Jahr, an bewährter Stelle in freier Natur statt. Einladungen dazu wurden per Mail versandt.

Die darauf folgenden Treffen zu Lesen & Schreiben sind regulär – jeweils ab 16.30 Uhr am 10. Juli 2013, dann am 14. August 2013 und am 11. September 2013 wieder in der Bibliothek in Wildau geplant.

Liane Fehler

1 2
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: